EMTB Abo Head Campaign
Focus Thron2 Focus Thron2

E-MTB-Neuheiten 2020: Focus Thron² und Jarifa²

Extra-Komfort und Riesen-Akku: Neue Focus-Allrounder

Florentin Vesenbeckh am 18.06.2019

Wer es nicht auf Sprünge und haarige Wurzel-Trails abgesehen hat, braucht kein rassiges Trailbike. Focus stellt mit dem Thron² ein komfortables Touren-E-MTB. Dazu: ein Hardtail mit Mega-Akkukapazität.

Haben Touren-Biker die gleichen Anforderungen an ein E-Mountainbike wie versierte Trail-Freaks? Die Focus-Entwickler sagen: nein. Das neue Fully Thron² richtet sich explizit an Biker, die ihren Fokus auf Komfort legen. Dennoch soll es auch bei Trailfahrten viel Spaß machen. Die Ausgangsbasis bei der Entwicklung war das bestehende Jam². Das Thron² muss allerdings mit etwas wenier Federweg auskommen und wurde noch universeller konstruiert. So kann es zum Beispiel mit soliden Schutzblechen, Gepäckträger, Licht und Seitenständer als Alltags-Bike gerüstet werden.

Focus Thron2

Der neue Gen4-Motor von Bosch steckt in allen neu vorgestellten Focus-E-MTB-Modellen. Es wird aber auch weiter Shimano-Bikes von Focus geben.

Focus Thron2

Das Focus Thron² 6.9 kostet 4699 Euro und ist das Topmodell des Touren-Fullys.

Die Fakten zum Thron²

  • Bosch Performance CX Gen4-Motor
  • Je nach Modell Powertube-Akku mit 500 oder 625 Wattstunden
  • 130 Millimeter Federweg
  • 29 Zoll
  • Modelle mit Gepäckträger, Schutzblech, Licht und Seitenständer erhältlich
  • Gewicht: ab 23 kg (Herstellerangabe)
  • Max. Systemgewicht: 120 kg
Focus Thron2

Top für Touren: Im Rahmen bleibt Platz für einen Flaschenhalter.

Focus Thron2

Der Speedsensor wandert bei allen Bosch-Bikes an die Ausfallenden, der Magnet an die Bremsscheibe. Eine saubere Lösung.

Focus Thron2

Im Oberrohr sitzt der Ladeport, über den der Akku im Bike geladen werden kann.

Preise und Ausstattung vom Focus Thron²

Vom neuen Bosch-Komfort-Fully wird es fünf Ausstattungsvarianten geben, zwei davon kommen ab Werk mit Vollausstattung für den Trekking- und City-Einsatz, also Schutzblechen, Licht, Gepäckträger und Seitenständer. Das Thron² 6.7 kostet 3899 Euro und kommt mit günstigem Rockshox-Fahrwerk und 12fach-Sram-Schaltung. Die Gepäckträger-Variante kostet 4299. Das obere Ende markiert das Thron² 6.9 für 4699 Euro. Hier federt ein Fox-Fahrwerk mit 34er-Rythm-Gabel, geschalten wir mit der neuen 12fach-XT von Shimano.

Focus Thron2

Ein Plus an Komfort: Am Thron² kommen Griffe zum Einsatz, die die Handgelenke entlasten sollen.

Focus Thron2

Maxxis' Rekon ist ein guter Allrounder mit guten und ruhigen Rolleigenschaften. Im schwierigen Gelände und bei Nässe bietet er aber nur wenig Reserven. Alle Thron²-Modelle rollen auf Rekons an Vorder- wie Hinterrad.

Focus Thron2

Das Kiox-Display von Bosch bietet viele Funktionen. Zu finden am Topmodell Thron² 6.9 für 4699 Euro.

Fahrbericht Thron2

Ein gutmütiges, komfortables Fully, dass Biergarten-Radler, Pendler, Schotterweg-Tourer und Trailfahrer gleichermaßen glücklich macht. Kann dieser Kompromiss aufgehen? Mit diesem Versprechen nahmen uns die Focus-Entwickler mit auf ihre Hometrails in und um Stuttgart. Beim Aufsitzen fällt gleich auf: Übermäßig aufrecht oder gar gedrungen ist die Sitzposition nicht. Hier fühlen sich auch sportlichere Tourenbiker wohl. Das Fahrwerk arbeitet sehr sensibel und gibt eine Menge Komfort. Da es den Federweg sehr bereitwillig freigibt, fühlt es sich eher nach mehr Hub an als die angegebenen 130 Millimetern vermuten lassen. Im Anstieg klettert das Bike sehr souverän, die mittellangen Kettenstreben (455 Millimeter) halten das Vorderrad problemlos am Boden. Zumindest die steilsten Anstiege auf unserer Testrunde meisterte das Thron² 6.9 ohne jegliche Probleme, eine extreme Gewichtsverlagerung war nicht nötig.

Focus Thron2

Souverän und entspannt im Anstieg: Das Focus Thron² klettert gut.

Aber was passiert, wenn sich der Trail nach unten neigt? Das Handling ist sehr ausgewogen und angenehm. Durch den steileren Lenkwinkel (66,8 Grad) fährt sich das Bike wendig und direkt. Auch bei schneller Fahrweise kommt richtig Spaß auf. Im direkten Vergleich zum Jam² gibt der gutmütige Bruder allerdings weniger Fahrstabilität und Sicherheit, wenn es steiler oder ruppiger zur Sache geht. Trotz des soften Fahrwerks lässt sich das Bike an Wellen und kleinen Sprüngen noch willig in die Luft bewegen. Aufs Hinterrad lässt sich das Bike allerdings nur mit großem Kraftaufwand und guter Technik bewegen. Wir sagen: Spagat gelungen! Wirklich verwunderlich ist das allerdings nicht, denn die Geometrie lehnt sich an das aus 2019 und den Vorjahren bekannte Jam² an, das zwar kein überaus modernes und aggresives Trailbike ist, aber noch immer mit ausgewogenem Handling überzeugt.

Focus Thron2

Obwohl es als gemütlicher Tourer ausgelegt wurde, schlägt sich das Thron² auch auf dem Trail beachtlich. Als erstes limitieren die schwach profilierten Reifen das Bike – besonders im Nassen.

Focus Thron2

Mit gutmütigem Fahrverhalten vermittelt das Thron² viel Fahrspaß.

Universell und ausdauernd: Focus Jarifa2 und Aventura2

Ebenfalls auf der gemütlichen Seite landen die neuen E-Hardtails von Focus, die auch mit Alu-Rahmen und dem neuen Bosch-Motor an den Start gehen. Die Bikes gibt es wahlweise mit 27,5er-Laufrädern oder als 29er. Außerdem kommen die Bikes als reine E-MTBs (Jarifa²), oder mit Vollausstattung, also Schutzblechen, Gepäckträger, Licht und Seitenständer (Aventura²). Eine Besonderheit ist die Akkukapazität. Denn an den Hardtails lebt das universelle Akkukonzept von Focus neu auf. Im Unterrohr sitzen die Powertube-Akkus mit 500 oder 625 Wattstunden (je nach Modell), dazu können optional klassische Bosch-Aufbauakkus mit bis zu 500 Wattstunden auf dem Unterrohr befestigt werden. Damit stehen ausdauernden E-Bikern bis zu 1125 Wattstunden – fest am Bike installiert – zur Verfügung!

Focus Jarifa2

Focus Jarifa²: Universelles E-Hardtail mit breitem Einsatzbereich und neuem Bosch-Gen4-Motor.

Die Fakten zu Jarifa2 und Aventura2

  • Bosch Performance CX Gen4
  • Powertube-Akku mit 500 oder 625 Wh
  • optionaler Aufbauakku mit zusätzlich 400 oder 500 Wh
  • in 27,5 oder 29 Zoll erhältlich
  • 100 Millimeter Federweg an der Gabel
  • max. Systemgewicht: 120 kg
Focus Jarifa2

Das Aventura² ist die City- oder Pendlervariante des Jarifa².

Preise und Modelle

Das Jarifa² gibt´s in vier Ausstattungsvarianten, jeweils wahlweise in 27,5 oder 29 Zoll. Los geht´s bei 2699 Euro, das Topmodell kostet 3799 Euro. Vom Aventura² gibt es vier Varianten zwischen 2899 und 3999 Euro, alle mit 29-Zoll-Laufrädern.

Florentin Vesenbeckh am 18.06.2019
    Anzeige
  • Branchen News

  • Das könnte Sie auch interessieren