Schöner SchraubenSo schaffen Sie ihre Schrauber-Oase

Stefan Frey

 · 25.08.2016

Schöner Schrauben: So schaffen Sie ihre Schrauber-OaseFoto: Daniel Simon
Schöner Schrauben: So schaffen Sie ihre Schrauber-Oase

Eine eigene Fahrradwerkstatt. Davon träumt wohl jeder Biker. Häufig fehlt es am Platz und an der Zeit oder am Knowhow. Dabei ist der Weg zur Hobby-Werkstatt gar nicht schwer. BIKE sagt, wie's geht.

Nehmen Sie sich ein Wochenende Zeit, räumen Sie eine Ecke im Keller oder in der Garage frei, und erfüllen Sie sich den Traum vom Schrauber­paradies. Wir haben den Selbstversuch gestartet und in wenigen Tagen eine kleine Garage vollständig um­gekrempelt. Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Tipps zu Ausstattung und Ausrüstung der eigenen Bastlerecke – und natürlich das Ergebnis unserer Umbauaktion, das Ihnen als Inspiration und Wegweiser dienen soll.


DAS PROJEKT

Die Lage war fatal: kein Platz, kein System, keine Ordnung. Das Werkzeug wild über einem wackligen Schreibtisch verteilt, die Bikes zu unüberwindbaren Barrieren im Raum verkeilt. So zeigte sich unsere Modellwerkstatt zu Beginn der Umbaumaßnahmen. Arbeiten war hier nur am Boden oder vor der Türe möglich. Eine Veränderung war dringend nötig. Aus der zugemüllten Schrauberhölle sollte ein Paradies für Hobby-Bastler werden. Wenn Ihnen dieser Anblick bekannt vorkommt, dann sollten Sie dringend die nächsten Seiten studieren. In fast jedem Keller schlummert Potenzial für eine kleine Schrauberecke. Spucken Sie in die Hände, und gehen Sie das Projekt "Hobby-Werkstatt" endlich an, wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Verlagssonderveröffentlichung
  Das Chaos könnte einem den Mut rauben. Aber nach einem Wochenende entsteht hier eine 1A-Bike-Werkstatt.Foto: Philipp Schieder
Das Chaos könnte einem den Mut rauben. Aber nach einem Wochenende entsteht hier eine 1A-Bike-Werkstatt.

...


SO SOLL ES AM ENDE SEIN: ORDNUNG PUR!

Hier lässt es sich arbeiten. Die selbst gebastelte Werkbank bildet das Zentrum der fertigen Hobby-Werkstatt. Alle Tools hängen nun übersichtlich an der Werkzeugwand und sind immer nur einen Handgriff weit entfernt. Die Bikes sind platzsparend an der Wand aufgereiht und stehen nicht länger beim Schrauben im Weg. Helme, Schuhe, Protektoren und Fahrradteile, die zuvor im ganzen Raum verstreut waren, lagern sortiert und stets griffbereit in praktischen Plastikboxen. Hier kann man sich endlich völlig auf die eigentliche Aufgabe konzentrieren: das Bike in Schuss zu halten.

  Die finale Ordnung in der Hobby-Werkstatt macht richtig Laune aufs Schrauben.Foto: Georg Grieshaber
Die finale Ordnung in der Hobby-Werkstatt macht richtig Laune aufs Schrauben.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 11/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element