Tuning2,29 Kilo weniger: MTB-Tuning am Touren-Fully

Stefan Loibl

, Max Fuchs

 · 01.07.2020

2,29 Kilo weniger: MTB-Tuning am Touren-FullyFoto: Markus Greber

All in! Wir haben ein Rocky Mountain Instinct Carbon 70 mit den leichtesten MTB-Komponenten am Markt aufgemotzt und zeigen, warum wir uns für diese Tuning-Maßnahmen entschieden haben.

Leichter geht immer. Mit unbegrenztem Budget hätten Tuning-Enthusiasten an unserem Testbike locker noch mindestens ein Kilo herausgeschunden. Doch nicht immer ist das leichtere Teil auch das bessere. Deshalb gilt es genau zu überlegen, wo die Funktion an allererster Stelle steht, und wo man eher rein nach Gewicht entscheiden kann. Bei allen sicherheitsrelevanten Teilen zum Beispiel sollte man keinerlei Kompromisse eingehen. Unser Setup lässt das Gewicht des Rocky Mountain Instinct schrumpfen, ohne ihm das Temperament zu nehmen.


Schaltwerk: Sram XX1 Eagle Schaltwerk mit Ceramic Speed OSPWX

Das Röllchen-Tuning durch Ceramic Speed zielt weniger auf Gewichts-, sondern mehr auf Kraft­ersparnis. Irre teuer aufgrund der Keramiklager.


Schaltgruppe: Sram XX1 Eagle

Die XX1-Eagle-Schaltgruppe von Sram ist das Beste, was der Markt in Sachen Gewicht und Performance derzeit zu bieten hat.

   Heiß auf Mountainbiken? Dann holen Sie sich BIKE 8/20 mit dem großen Tuning-Schwerpunkt. Bestellen Sie die aktuelle <a href="https://www.delius-klasing.de/bike" target="_blank" rel="noopener noreferrer">BIKE versandkostenfrei nach Hause</a> , oder wählen Sie die Digital-Ausgabe für 4,49 € in der BIKE App für Ihr <a href="https://apps.apple.com/de/app/bike-das-mountainbike-magazin/id447024106" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">iOS-Gerät</a>  oder <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pressmatrix.bikeapp" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Android-Tablet</a> . Besonders günstig und bequem lesen Sie <a href="https://www.delius-klasing.de/bike-lesen-wie-ich-will?utm_campaign=abo_2020_6_bik_lesen-wie-ich-will&utm_medium=display&utm_source=BIKEWebsite" target="_blank" rel="noopener noreferrer">BIKE im Abo</a> .Foto: Delius Klasing Verlag
Heiß auf Mountainbiken? Dann holen Sie sich BIKE 8/20 mit dem großen Tuning-Schwerpunkt. Bestellen Sie die aktuelle BIKE versandkostenfrei nach Hause , oder wählen Sie die Digital-Ausgabe für 4,49 € in der BIKE App für Ihr iOS-Gerät  oder Android-Tablet . Besonders günstig und bequem lesen Sie BIKE im Abo .


Bremsen: Magura MT Trail SL 180/180 mm

Die Trickstuff Piccola Carbon gilt als leichteste hydraulische Scheibenbremse der Welt. Magura vereint mit der MT Trail SL aber auch gekonnt Leichtbau mit Standfestigkeit und top Funktion.

Foto: Hersteller


Laufräder: Bike Ahead Composites Biturbo RS

Leichter gehts für diesen Einsatzbereich nicht. Die Vollcarbon-Laufräder mit sechs Speichen sind die leichtesten am Markt, die zudem auch für den harten Trail und All-Mountain-Einsatz freigegeben sind.


Federgabel: Rockshox Pike 150 mm

Um die abfahrtsorientierten Gene des Instincts nicht zu kaschieren, spendierten wir dem Kandidaten sogar eine 150-Millimeter-Gabel anstatt der Fox 34 mit 140 Millimetern. Das Gewicht sinkt trotz des Upgrades um 90 Gramm.


Griffe: Lizard Skins DSP Grips

Viel Tuning mit wenig Geld: Allein durch die neuen Griffe sparen wir für 20 Euro ganze 78,8 Gramm. Besser könnte der Wirkungsgrad kaum sein. Schön leicht, aber denoch bequem. Der perfekte Tuning-Griff.

Foto: Hersteller


Lenker: Bike Ahead The Riser leicht

Auch beim Gewicht des Lenkers wäres sicher noch mehr drin gewesen. Bei den für Trail- und All Mountain-Bikes zugelassenen Lenkern spielt der Bike Ahead The Riser leicht aber ganz vorne mit. Trotz Carbon ist der Lenker für 105 Kilogramm Fahrergewicht ausgelegt.


Vorbau: Newmen Evolution SL 60

Beim Vorbau verzichteten wir auf Carbon. Der Alu-Vorbau von Newmen ist sogar für den Enduro-Einsatz freigegeben und spart durch die leichte Konstruktion und die Titan-Schrauben trotzdem 29,8 Gramm im Vergleich zum Serien-Vorbau des Instinct Carbon 70.

Foto: Hersteller


Sattel: Selle Italia SP-01 Boost Tekno Superflow

Der Markt bietet noch leichtere Sättel, doch der Sitzkomfort des Bikes sollte auf keinen Fall leiden. Die Gewichtsersparnis von 141,7 Gramm ist gravierend.


Sattelklemme: Vecnum tooLOC

Sie spart zwar nur 1,6 Gramm zur Standardklemme, ist jedoch speziell für die Verwendung mit Vario-Sattelstützen konzipiert. Die zwei Stellschrauben verteilen die Kräfte gleichmäßig, was das Verdrücken des Führungsrohrs verhindert.


Sattelstütze: Vecnum Nivo 100 mm

Um den Anforderungen eines All Mountains gerecht zu werden, darf eine absenkbare Sattelstütze natürlich nicht fehlen. Die Vecnum bietet mit 100 Millimetern zwar weniger Hub, spart aber auch 160 Gramm. Im Downhill war der etwas höhere Sattel kaum spürbar.

  Das von uns gepimpte Bike ist 2,29 Kilo leichter als das Serienmodell des Rocky Mountain Instinct Carbon 70. Endgewicht: 11,08 Kilogramm. Der Preis schießt durch die Tuning-Maßnahmen jedoch um 7201 Euro nach oben.Foto: Markus Greber
Das von uns gepimpte Bike ist 2,29 Kilo leichter als das Serienmodell des Rocky Mountain Instinct Carbon 70. Endgewicht: 11,08 Kilogramm. Der Preis schießt durch die Tuning-Maßnahmen jedoch um 7201 Euro nach oben.

Schneller durch Tuning – Was Leichtbau am Mountainbike wirklich bringt und wie viel Zeit teures Tuning im Gelände wirklich spart, haben wir in einem aufwändigen Experiment analysiert. Das Tuning-Experiment lesen Sie in BIKE 8/20 – ab 7. Juli im Handel!

  Bei unserem Tuning-Experiment vertrauten wir auf die Leistungsmessung von SRM. Die SPD-kompatiblen Leistungsmesspedale legten mit ihren präzisen Messwerten die Grundlage für eine objektive Auswertung.Foto: Markus Greber
Bei unserem Tuning-Experiment vertrauten wir auf die Leistungsmessung von SRM. Die SPD-kompatiblen Leistungsmesspedale legten mit ihren präzisen Messwerten die Grundlage für eine objektive Auswertung.
  Drei Mal das Rocky Mountain Instinct, vom Serienmodell bis zum aufgemotzten Edel-All Mountain: Damit gingen wir mit Zeit- und Leistungsmessung auf die Teststrecke.Foto: Markus Greber
Drei Mal das Rocky Mountain Instinct, vom Serienmodell bis zum aufgemotzten Edel-All Mountain: Damit gingen wir mit Zeit- und Leistungsmessung auf die Teststrecke.

Meistgelesene Artikel