Schaltung | AntriebMTB-Übersetzungen – die große Schaltungsübersicht

Stefan Loibl

 · 11/18/2010

MTB-Übersetzungen – die große SchaltungsübersichtFoto: Archiv

Zwei- oder dreifach? 20, 27 oder 30 Gänge? Wir zeigen, welche der verschiedenen Schaltoptionen von Shimano oder SRAM zu Ihrem MTB-Einsatzgebiet passt.

Shimano-Schaltungen 2011

Die Japaner bieten bei der neuen Zehnfach-XTR erstmals auch Zweifach-Kurbeln an. Während man bei der All Mountain-Gruppe "Trail" noch die Wahl zwischen zwei- oder dreifach hat, kommt die Racevariante mit drei verschiedenen Zweifach-Setups. Folgende Kurbelabstufungen sind bei der XTR erhältlich, wobei die ersten beiden zur All Mountain-Variante gehören:

  • 42/32/24
  • 38/26
  • 40/28
  • 42/30
  • 44/30

Diese Kurbel lassen sich entweder mit einer 11-36er oder einer 11-34er Kassette kombinieren. Um eine möglichst große Gesamtübersetzung zu erreichen, sollte man (fast) immer zum großen Ritzel mit 36 Zähnen greifen. Dieses kommt mit folgender Abstufung: 11-13-15-17-19-21-24-28-32-36.

Der Bestseller Deore XT und SLX kommt in der kommenden Saison ebenfalls mit zehn Gängen hinten. Allerdings bleibt hier sonst fast alles beim Alten: Beide werden weiterhin mit Dreifach-Kurbeln ausgestattet sein, nur die Abstufung wurde verändert. Statt der alten 44/32/22-Abstufung aus Neunfach-Zeiten, rückten die Kettenblätter etwas näher zusammen und sind dadurch feiner abgestuft (42/32/24).Bei der Deore XT steht zudem noch ein 11-32er Ritzel zur Auswahl.

SRAM-Schaltungen 2011

US-Schaltungsgigant SRAM zieht die Zweifach-Schiene bei seinen Zehnfach-Schaltungen runter von der Topgruppe XX bis zur X7. Während die Superleicht-Komponenten der XX nur mit Zweifach-Kurbel zu haben ist (39-26 oder 42/28), gibt es bei X.0, X9 und X7 je auch eine Dreifach-Option mit 44/33/22 Zähnen. Folgende Kurbeln sind also erhältlich:

  • 42/28
  • 39/26
  • 44/33/22

Bei der Ritzel-Auswahl stehen ein 11-32er und ein 11-36er zur Verfügung, wobei diese bei den kleinen Zahnkränzen anders abgestuft sind als bei Shimano. Das 11-36er hat folgende Abstufung: 11-12-14-16-18-21-24-28-32-36. Für Leute, die auf das 11er Ritzel verzichten können, bieten die Amerikaner bei der X9 und X7 eine Kassette mit 12-36 Zähnen (12-13-15-17-19-22-25-28-32-36).

Daneben werden X.0, X9 und X7 als Neunfach-Gruppen weitergeführt.

Mehr Infos zum Thema finden Sie in der Januar-Ausgabe der BIKE, die ab 14. Dezember am Kiosk liegt.

Das kostenlose PDF beinhaltet eine Übersicht über alle aktuellen Zehnfach-Schaltungen und vergleicht die Übersetzungen der verschiedenen Systeme miteinander.

  Durch die große 36er Kassette kommt man hinten auf eine große Bandbreite.Foto: Hersteller
Durch die große 36er Kassette kommt man hinten auf eine große Bandbreite.
  Bei der Deore XT wandert die Kette hinten nun über zehn Ritzel, vorne bleibt es bei dreifach.Foto: Archiv
Bei der Deore XT wandert die Kette hinten nun über zehn Ritzel, vorne bleibt es bei dreifach.
  SRAMs XX-Gruppe hatte den Vortritt. Nun kommt auch die Race-Version der neuen XTR nur noch mit zwei Kettenblättern.Foto: Hersteller
SRAMs XX-Gruppe hatte den Vortritt. Nun kommt auch die Race-Version der neuen XTR nur noch mit zwei Kettenblättern.

Downloads:

Meistgelesene Artikel