Schaltung | AntriebMTB-Kette reinigen und wechseln: So klappt's!

Technik-Basics für Einsteiger werden präsentiert von
MTB-Kette reinigen und wechseln: So klappt's!Foto: Sram Ketten in Rainbow-Farbe

Wer seinen MTB-Antrieb regelmäßig pflegt, vermindert Verschleiß an Kette, Kettenblatt und Ritzeln - und fährt länger rasselfrei. Trotzdem kommt irgendwann die Zeit für einen Wechsel der Kette. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können.

Die MTB-Kette richtig reinigen und einfach wechseln – wir zeigen Ihnen, wie es geht, damit Sie mit ihrer Kette bei der nächsten MTB-Tour keine Probleme haben und alles läuft wie geschmiert:

Das optimale Putzzeug für den MTB-Antrieb.Foto: Putzzeug für die Pflege der Kette
Das optimale Putzzeug für den MTB-Antrieb.
 Eine alte Zahnbürste tut es auch - eine Kettenbürste macht mehr Spaß.Foto: Kettenbürste mit Schaum an einer Kette.
Eine alte Zahnbürste tut es auch - eine Kettenbürste macht mehr Spaß.

Schritt 1 – Kette reinigen: Groben Verschmutzungen rücken Sie am besten mit einer kleinen Bürste und einer ordentlichen Ladung Spüli-Wasser zu Leibe. Eine alte Zahnbürste lässt sich hier gut zweitverwerten.

Wichtig: gut abtrocknen nach dem BadFoto: Kette wird mit Lappen abgewischt
Wichtig: gut abtrocknen nach dem Bad

Schritt 2 – Kette reinigen: Legen Sie dann einen feuchten Lappen um die Kette und entfernen Sie den restlichen Dreck, indem Sie die Kurbel rückwärts drehen. Lassen Sie die Kette anschließend trocknen.

Porentief rein werden die Ritzel mit der Ritzel-Bürste.Foto: Ritzelbürste steckt zwischen Ritzeln einer Kette
Porentief rein werden die Ritzel mit der Ritzel-Bürste.

Schritt 3 – Antrieb reinigen: Befreien Sie auch die Ritzel und Kettenblätter von groben Verschmutzungen. Mit einer speziellen Ritzelbürste kommen Sie gut in die engen Zwischenräume. Ja, da haben ein paar schon etwas Flugrost angesetzt...

 Für Perfektionisten: noch einmal feucht durchwischen.Foto: Ritzelzwischenräume werden mit Tuch geputzt.
Für Perfektionisten: noch einmal feucht durchwischen.

Schritt 4 – Antrieb reinigen: Wer es besonders sauber mag, kann einen Lappen mit Spüli-Wasser befeuchten. Damit lassen sich auch noch die letzten Öl- und Schmutzspuren aus den Zwischenräumen entfernen.

So viel wie nötig - so wenig wie möglich! Das Motto bei der Verwendung von Schmierstoffen.Foto: Nahaufnahme einer frisch geölten Kette.
So viel wie nötig - so wenig wie möglich! Das Motto bei der Verwendung von Schmierstoffen.

Schritt 6 – Kette ölen: Seien Sie - schon aus Umweltgründen - sparsam beim Ketteölen. Träufeln Sie dennoch etwas Schmierstoff auf jedes einzelne Gelenk. Am besten funktioniert das auf der Innenseite des Antriebsstrangs. Lassen Sie das Öl noch eine Weile einziehen (gern über Nacht) und wischen die Kette abschließend noch mit einem sauberen, fuselfreien Tuch ab, sodass kein überschüssiges Öl mehr vorhanden ist. So bleiben Beine und Natur sauber.

MTB-Kette wechseln - so gehts bei Shimano, Sram & Co.

Hilft alle Pflege, Öl und Liebe nichts mehr, müssen Sie die MTB-Kette wechseln. Das ist vor allem der Fall, wenn der Rost ihr zu sehr zugesetzt hat, oder die Tausenden Kilometer auf den Trails die Kettenglieder in die Länge gezogen haben und der Verschleiß zu weit fortgeschritten ist.

Die Werkzeuge, um eine MTB-Kette zu wechseln, im Überblick.Foto: Werkzeug für den Wechsel einer Kette
Die Werkzeuge, um eine MTB-Kette zu wechseln, im Überblick.

Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1 Nietwerkzeug*, 2 Lappen*, 3 neue Kette*, 4 Rohloff-Caliber- oder andere Verschleißlehre*, 5 Zange für Kettenschloss oder Rohrzange*, 6 Kettenschloss und/oder Nietstift (Pin unterschiedlich für 9/10fach!), Speiche als "dritte Hand".

Kettenverschleißlehre im EinsatzFoto: Rohloff Kettenverschleißlehre im Einsatz
Kettenverschleißlehre im Einsatz

Schritt 1 – Verschleiß messen: Geht am einfachsten mit einer Kettenverschleißlehre. Hier zeigen wir Ihnen, was Sie dabei beachten sollten.

Der Nietendrücker im EinsatzFoto: Der Nietendrücker im Einsatz
Der Nietendrücker im Einsatz

Schritt 2a – Kette öffnen: Legen Sie die Kette in den Nietendrücker, und drücken Sie den Niet vollständig aus der Lasche heraus. Danach können Sie die Kette aus dem Antrieb entnehmen.

Kettenschloss einer 9-fach Kette.Foto: Nahaufnahme eines Kettenschloss einer 9-fach Kette
Kettenschloss einer 9-fach Kette.

Schritt 2b – Sram-Kettenschloss öffnen: 9fach-Schlösser lassen sich per Hand öffnen: Drücken Sie die Laschen mit zwei Fingern zusammen und schieben Sie die Laschen mit der anderen Hand gegeneinander.

Für 10-, 11- oder 12-fach Ketten braucht es eine Kettenschloss-ZangeFoto: Für 10-, 11- oder 12-fach Ketten braucht es eine Kettenschloss-Zange
Für 10-, 11- oder 12-fach Ketten braucht es eine Kettenschloss-Zange

Schritt 2c – Für 10-, 11- oder 12fach-Schlösser von Sram benötigen Sie eine Rohrzange oder eine spezielle Kettenschloss-Zange (z. B. von BBB). Nach dem Öffnen lässt sich das Schloss nicht mehr verwenden.

Kettenlänge ermitteln oder die Länge der alten Kette übernehmen.Foto: Kettenlänge ermitteln oder die Länge der alten Kette übernehmen.
Kettenlänge ermitteln oder die Länge der alten Kette übernehmen.

Schritt 3 – Kettenlänge ermitteln: Entweder legen Sie alte und neue Kette exakt nebeneinander, damit Sie die vorhandene Länge einfach "kopieren" können. Oder: Fädeln Sie die Kette ein und legen Sie sie über großes Kettenblatt und kleines Ritzel, also den schwersten Gang. Längen Sie die Kette so ab, dass der Schaltkäfig bei geschlossener Kette senkrecht steht (wie im Bild).

Life Hack: Eine alte Speiche hilft bei der Kettenmontage.Foto: Nietendrücker schließt die Kette wieder - ein Draht verbindet die losen Enden
Life Hack: Eine alte Speiche hilft bei der Kettenmontage.

Schritt 4 – Kette entlasten: Achtung, Life Hack! Zur Montage sollte die Kette spannungsfrei sein. Legen Sie sie daher auf die kleinsten Zahnkränze. Als dritte Hand dient einfach ein Stück gebogene Speiche oder ein anderer stabiler Draht.

Der Nietendrücker schließt die Kette auch wieder.Foto: Nahaufnahme eines Nietendrückers
Der Nietendrücker schließt die Kette auch wieder.

Schritt 5a – Kette verschließen: Drücken Sie den neuen Nietstift mit Nietendrücker bis Sie einen leichten Anschlag spüren durch die Lasche. Den Überstand können Sie mit dem Tool abbrechen.

Foto: Nahaufnahme von Händen und Kettengliedern

Schritt 5b – Kette gängig machen: Lässt sich das vernietete Kettenglied nur schwer bewegen, können Sie es vorsichtig zu allen Seiten biegen und es somit wieder gängig machen.

Auf Zug! Mit einem Ruck schließen Sie das Kettenschloss wieder. Foto: Nahaufnahme von Fingern, die ein 9fach-Kettenschloss spannen
Auf Zug! Mit einem Ruck schließen Sie das Kettenschloss wieder.

Schritt 5c – Kettenschloss schließen: 9fach-Schlösser schließt man einfach per Hand. 10-, 11- und 12fach-Schlösser benötigen etwas Kettenzug. Ziehen Sie hierfür die Vorderradbremse und steigen Sie einmal kräftig aufs Pedal.

Diese Werkzeuge brauchen Sie:

TIPP:  Die Hersteller empfehlen für den Offroad-Einsatz Pflege-Intervalle von etwa 100 Kilometern. Nach Schlechtwetterfahrten sollten Sie die Kette aber immer mit einem fusselfreien Lappen abziehen und danach in trocke­nem Zustand mit einem dünnen Film Kettenöl versehen. Die Kette hält länger, wenn man ihre Drehrichtung ändert, also die Unterseite zur Oberseite macht. Die Gelenke knicken so in die andere Richtung. Die Außenlaschen zeigen aber weiterhin nach außen.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel