EinzeltestStandpumpe Bontrager Flash Charger

Stefan Frey

 · 18.01.2015

Einzeltest: Standpumpe Bontrager Flash ChargerFoto: Georg Grieshaber

Nur dicke Backen? Pustekuchen! Die Fahrrad-Standpumpe von Bontrager ersetzt den Kompressor und erleichtert das Aufpumpen von Tubeless-Reifen.

Sie ist die Lösung für Tubeless-Reifen, lärmgeplagte Ohren und kleine Schrauberkeller. Durch eine innovative Idee sagt die Bontrager-Standpumpe Kompressoren und CO²-Kartuschen den Kampf an. Durch Pumpen lässt sich bei der Flash Charger ein zusätzliches Reservoir auf über elf bar befüllen. Legt man den roten Hebel um, entweicht die Druckluft schlagartig und schafft es mühelos, Tubeless-Reifen richtig auf die Felge zu wuchten und abzudichten. In mehreren Versuchen mit bis zu 2,4 Zoll breiten 27,5-Zöllern reichte eine Füllung, um den Reifen auf die Felge zu hieven und mit rund zwei bar zu füllen. Bis auf den Kunststoffgriff macht die Standpumpe einen sehr soliden Eindruck.


PLUS Geniale Kompressorfunktion mit großem Volumen
MINUS Einfacher Kunststoffgriff mit dünner Wandstärke


Gewicht 2860 g
Preis 120 Euro
Info www.bontrager.com

  Die Standpumpe Bontrager Flash Charger eignet sich vor allem für voluminöse MTB-Reifen.Foto: Georg Grieshaber
Die Standpumpe Bontrager Flash Charger eignet sich vor allem für voluminöse MTB-Reifen.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element