Pflege | Schmiermittel

Stubenrein: Akku-Reiniger fürs Fahrrad

Stefan Frey

 · 08.02.2022

Stubenrein: Akku-Reiniger fürs FahrradFoto: Markus Greber

Mobile Reinigungsgeräte lösen Schmutz schonend und schnell vor Ort – ohne Steckdose, ohne Wasseranschluss. Sechs Saubermänner für 175 bis 300 Euro im Vergleich.

Weiß gezuckerte Waldwege. Stollenspuren im Tiefschnee. Steifgefrorene Spurrillen. Die Wahrheit im deutschen Winter sieht meist anders aus. Da kommen Biker matschtriefend von der Hausrunde, das Bike bis zur Unkenntlichkeit mit Dreck verklumpt.

Glücklich ist, wer da einen Wasseranschluss samt Gartenschlauch vor der Haustür hat. Für alle anderen können mobile Reinigungsgeräte die ideale Lösung sein. Denn die akku-betriebenen Geräte erzeugen ihren Wasserstrahl unabhängig von Steckdose oder Hauswasseranschluss.

  Elektrische Reinigungsgeräte für unterwegs sind wahrer Luxus. Funktioniert nicht auch die Alternative ohne Akku?Foto: Stefan Frey
Elektrische Reinigungsgeräte für unterwegs sind wahrer Luxus. Funktioniert nicht auch die Alternative ohne Akku?

Noch mehr Autarkie verspricht die mechanische Alternative ohne Akku*. Der Gloria-Drucksprüher aus dem Gartenhäuschen (Foto oben) ist mit Fünf-Liter-Tank, Handdruckkartusche und kleiner Düse optimal, um Pflanzen mit Dünger zu benebeln. Ob der 25-Euro-Kanister auch für die Bike-Reinigung taugt? Wir haben es ausprobiert.

Kärcher OC3 + Bike: Unter dem Tank verbergen sich Düse und Schlauch, darunter wiederum das Zubehör.Foto: Georg Grieshaber
Kärcher OC3 + Bike: Unter dem Tank verbergen sich Düse und Schlauch, darunter wiederum das Zubehör.
Alternative ohne Akku: Moment mal. Lag da nicht noch dieser Gloria-Drucksprüher im Gartenhäuschen? Mit Fünf-Liter-Tank, Handdruckkartusche und kleiner Düse lassen sich Pflanzen optimal mit Dünger benebeln. Doch taugt der 25-Euro-Kanister auch für die Bike-Reinigung? Die Antwort gibt unser Test.Foto: Stefan Frey
Alternative ohne Akku: Moment mal. Lag da nicht noch dieser Gloria-Drucksprüher im Gartenhäuschen? Mit Fünf-Liter-Tank, Handdruckkartusche und kleiner Düse lassen sich Pflanzen optimal mit Dünger benebeln. Doch taugt der 25-Euro-Kanister auch für die Bike-Reinigung? Die Antwort gibt unser Test.
Aqua2Go Pro | 241,95 EuroFoto: Hersteller
Aqua2Go Pro | 241,95 Euro
Aqua2Go Pro: Ersatzteile im Lieferumfang, autark nutzbare Pumpeneinheit sowie Akku-Lampe und USB-Powerbank.Foto: Hersteller
Aqua2Go Pro: Ersatzteile im Lieferumfang, autark nutzbare Pumpeneinheit sowie Akku-Lampe und USB-Powerbank.
Bosch Fontus 18V | 299,99 EuroFoto: Hersteller
Bosch Fontus 18V | 299,99 Euro
Bosch Fontus 18V: Der Druck lässt sich in drei Stufen bis maximal 15 bar verstellen. Gutes Staufach für Bürste und Sprühkopf.Foto: Georg Grieshaber
Bosch Fontus 18V: Der Druck lässt sich in drei Stufen bis maximal 15 bar verstellen. Gutes Staufach für Bürste und Sprühkopf.
Gloria Multijet 18V | 174,99 EuroFoto: Hersteller
Gloria Multijet 18V | 174,99 Euro
Gloria Multijet 18V: Egal, ob Plastikflasche, Kanister oder Teich – der Gloria zieht Flüssigkeit aus nahezu jeder Quelle. Ein Filter wird mitgeliefert.Foto: Georg Grieshaber
Gloria Multijet 18V: Egal, ob Plastikflasche, Kanister oder Teich – der Gloria zieht Flüssigkeit aus nahezu jeder Quelle. Ein Filter wird mitgeliefert.
Greenworks GDC40 | 299,00 EuroFoto: Hersteller
Greenworks GDC40 | 299,00 Euro
Greenworks GDC40: Der Eimer lässt sich zum Nachfüllen abnehmen. Fluss- oder Teichwasser empfiehlt der Hersteller jedoch nicht.Foto: Georg Grieshaber
Greenworks GDC40: Der Eimer lässt sich zum Nachfüllen abnehmen. Fluss- oder Teichwasser empfiehlt der Hersteller jedoch nicht.
Kärcher KHB 6 | 174,99 EuroFoto: Hersteller
Kärcher KHB 6 | 174,99 Euro
Kärcher KHB 6: Die Akku-Anzeige gibt Aufschluss über die verbleibende Laufzeit und ist gut ablesbar.Foto: Georg Grieshaber
Kärcher KHB 6: Die Akku-Anzeige gibt Aufschluss über die verbleibende Laufzeit und ist gut ablesbar.
Kärcher OC3 + Bike | 189,99 EuroFoto: Hersteller
Kärcher OC3 + Bike | 189,99 Euro
Kärcher OC3 + Bike: Unter dem Tank verbergen sich Düse und Schlauch, darunter wiederum das Zubehör.Foto: Georg Grieshaber
Kärcher OC3 + Bike: Unter dem Tank verbergen sich Düse und Schlauch, darunter wiederum das Zubehör.
Alternative ohne Akku: Moment mal. Lag da nicht noch dieser Gloria-Drucksprüher im Gartenhäuschen? Mit Fünf-Liter-Tank, Handdruckkartusche und kleiner Düse lassen sich Pflanzen optimal mit Dünger benebeln. Doch taugt der 25-Euro-Kanister auch für die Bike-Reinigung? Die Antwort gibt unser Test.Foto: Stefan Frey
Alternative ohne Akku: Moment mal. Lag da nicht noch dieser Gloria-Drucksprüher im Gartenhäuschen? Mit Fünf-Liter-Tank, Handdruckkartusche und kleiner Düse lassen sich Pflanzen optimal mit Dünger benebeln. Doch taugt der 25-Euro-Kanister auch für die Bike-Reinigung? Die Antwort gibt unser Test.
Alternative ohne Akku: Moment mal. Lag da nicht noch dieser Gloria-Drucksprüher im Gartenhäuschen? Mit Fünf-Liter-Tank, Handdruckkartusche und kleiner Düse lassen sich Pflanzen optimal mit Dünger benebeln. Doch taugt der 25-Euro-Kanister auch für die Bike-Reinigung? Die Antwort gibt unser Test.
Aqua2Go Pro | 241,95 Euro
Aqua2Go Pro: Ersatzteile im Lieferumfang, autark nutzbare Pumpeneinheit sowie Akku-Lampe und USB-Powerbank.
Bosch Fontus 18V | 299,99 Euro
Bosch Fontus 18V: Der Druck lässt sich in drei Stufen bis maximal 15 bar verstellen. Gutes Staufach für Bürste und Sprühkopf.
Gloria Multijet 18V | 174,99 Euro
Gloria Multijet 18V: Egal, ob Plastikflasche, Kanister oder Teich – der Gloria zieht Flüssigkeit aus nahezu jeder Quelle. Ein Filter wird mitgeliefert.
Greenworks GDC40 | 299,00 Euro
Greenworks GDC40: Der Eimer lässt sich zum Nachfüllen abnehmen. Fluss- oder Teichwasser empfiehlt der Hersteller jedoch nicht.
Kärcher KHB 6 | 174,99 Euro
Kärcher KHB 6: Die Akku-Anzeige gibt Aufschluss über die verbleibende Laufzeit und ist gut ablesbar.
Kärcher OC3 + Bike | 189,99 Euro
Kärcher OC3 + Bike: Unter dem Tank verbergen sich Düse und Schlauch, darunter wiederum das Zubehör.

Den kompletten Vergleichstest der sechs Akku-Reinigungsgeräte aus BIKE 02/2022 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Überblick: Die Akku-Reiniger im Test

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel