Pflege | Schmiermittel

So waschen Sie Ihr Bike umweltfreundlich zuhause

Stefan Frey

 · 24.08.2016

So waschen Sie Ihr Bike umweltfreundlich zuhauseFoto: Daniel Simon

Mit Anschluss an die Kanalisation ist die Bike-Wäsche vor der eigenen Haustür überhaupt kein Problem.


WASCHTAG

Sie haben zu Hause einen Garten oder eine Garage mit Wasseranschluss? Dann können Sie sich glücklich schätzen. Die regelmäßige Pflege gehört nämlich genauso zum Schrauberalltag wie das Windelnwechseln beim Nachwuchs. Ein Teil hat sich bei der täglichen Wäsche vor der BIKE-Werkstatt besonders bewährt: Im Bike-Stand von Proceed für ca. 25 Euro stehen die Bikes auch bei voller Breitseite sicher und sind rundum gut zugänglich. Putzeimer und Bürsten aus dem Baumarkt erledigen die Feinarbeit. Eine robuste Spritze für den Gartenschlauch kommt meist auch mit grobem Schmutz zurecht. Wer keine Zeit verschwenden will, greift zum Hochdruckreiniger. Aber Vorsicht: Lager und Kette werden damit schnell von ihrer Schmierung befreit. Ohne Wasseranschluss bleibt Ihnen nur der Griff zum mobilen Druckreiniger oder ganz klassisch zu Schwamm und Putzeimer.


Diese Drei machen richtig sauber:

Kärcher K 2 Basic: Für 69,99 Euro können Vielputzer in die Welt der Hochdruckreiniger einsteigen. Die rotierende Düse fräst den Dreck vom Bike. Der Druck lässt sich regulieren, das schont die Schmierung an Kette und Lagerung. www.kaercher.comFoto: Hersteller
Kärcher K 2 Basic: Für 69,99 Euro können Vielputzer in die Welt der Hochdruckreiniger einsteigen. Die rotierende Düse fräst den Dreck vom Bike. Der Druck lässt sich regulieren, das schont die Schmierung an Kette und Lagerung. www.kaercher.com
Nomad Aqua2Go: Mit 17-Liter-Tank, integriertem Akku und 220-Volt-Anschluss hat man seine mobile Waschanlage quasi immer und überall dabei. Inklusive langem Schlauch und Bürs­ten-Set kostet der Aqua2Go 169,95 Euro. www.aqua2go.euFoto: Hersteller
Nomad Aqua2Go: Mit 17-Liter-Tank, integriertem Akku und 220-Volt-Anschluss hat man seine mobile Waschanlage quasi immer und überall dabei. Inklusive langem Schlauch und Bürs­ten-Set kostet der Aqua2Go 169,95 Euro. www.aqua2go.eu
LUX-Spritze mit 8 Funktionen: Mit acht Funktionen vom Sprühnebel bis zum druckvollen Wasserstrahl nimmt die LUX-Spritze den Kampf gegen den Schlamm locker auf. Für die robuste Alu-Bauweise lohnt es, ein paar Euro mehr auszugeben. Kostet 13,99 Euro im Baumarkt. Foto: Hersteller
LUX-Spritze mit 8 Funktionen: Mit acht Funktionen vom Sprühnebel bis zum druckvollen Wasserstrahl nimmt die LUX-Spritze den Kampf gegen den Schlamm locker auf. Für die robuste Alu-Bauweise lohnt es, ein paar Euro mehr auszugeben. Kostet 13,99 Euro im Baumarkt. 
Kärcher K 2 Basic: Für 69,99 Euro können Vielputzer in die Welt der Hochdruckreiniger einsteigen. Die rotierende Düse fräst den Dreck vom Bike. Der Druck lässt sich regulieren, das schont die Schmierung an Kette und Lagerung. www.kaercher.comFoto: Hersteller
Kärcher K 2 Basic: Für 69,99 Euro können Vielputzer in die Welt der Hochdruckreiniger einsteigen. Die rotierende Düse fräst den Dreck vom Bike. Der Druck lässt sich regulieren, das schont die Schmierung an Kette und Lagerung. www.kaercher.com
Nomad Aqua2Go: Mit 17-Liter-Tank, integriertem Akku und 220-Volt-Anschluss hat man seine mobile Waschanlage quasi immer und überall dabei. Inklusive langem Schlauch und Bürs­ten-Set kostet der Aqua2Go 169,95 Euro. www.aqua2go.euFoto: Hersteller
Nomad Aqua2Go: Mit 17-Liter-Tank, integriertem Akku und 220-Volt-Anschluss hat man seine mobile Waschanlage quasi immer und überall dabei. Inklusive langem Schlauch und Bürs­ten-Set kostet der Aqua2Go 169,95 Euro. www.aqua2go.eu
Nomad Aqua2Go: Mit 17-Liter-Tank, integriertem Akku und 220-Volt-Anschluss hat man seine mobile Waschanlage quasi immer und überall dabei. Inklusive langem Schlauch und Bürs­ten-Set kostet der Aqua2Go 169,95 Euro. www.aqua2go.eu
LUX-Spritze mit 8 Funktionen: Mit acht Funktionen vom Sprühnebel bis zum druckvollen Wasserstrahl nimmt die LUX-Spritze den Kampf gegen den Schlamm locker auf. Für die robuste Alu-Bauweise lohnt es, ein paar Euro mehr auszugeben. Kostet 13,99 Euro im Baumarkt. 
Kärcher K 2 Basic: Für 69,99 Euro können Vielputzer in die Welt der Hochdruckreiniger einsteigen. Die rotierende Düse fräst den Dreck vom Bike. Der Druck lässt sich regulieren, das schont die Schmierung an Kette und Lagerung. www.kaercher.com


"Schmierstoffe gehören nicht in den Restmüll." Interview mit Martin Meier, Leiter der Abteilung "Abfallwirtschaft" am LFU Bayern


Wo entsorgt man alte Fahrradreifen und -schläuche?
Im privaten Umfeld fallen in der Regel nur geringe Mengen an Altreifen und Schläuchen an. Sie können in der Restmülltonne entsorgt werden. Im Recycling-Kreislauf von Kfz-Reifen stören Fahrradreifen und -schläuche, weil sie nur wenig Gummi auf der Lauffläche und zudem andere Gummimischungen aufweisen.


Und Kettenöle, Bremsflüssigkeiten oder Gabelöle?
Da handelt es sich meist um gefährliche Abfälle. Sie müssen bei der kommunalen Problemstoffsammlung (Wertstoffhöfe, Giftmobil) abgegeben werden.


Was gilt es bei der Fahrradwäsche zu beachten?
Hier fallen Öle und Schmierstoffe an, insbesondere beim Einsatz von Reinigungsmitteln. Sie sollten nicht in Gewässer gelangen. Es spricht nichts dagegen, biologisch abbaubare Reinigungsmittel zu verwenden, dann muss die Wäsche jedoch auf befestigten Flächen stattfinden, die an einen Misch- oder Schmutzwasserkanal angeschlossen sind. Erfolgt im Privatbereich eine gelegentliche Reinigung ausschließlich mit Wasser, kann das Fahrrad auch über bewachsenem Boden (Rasen, Wiese) gewaschen werden.

  Martin Meier, Leiter der Abteilung "Abfallwirtschaft" am LFU BayernFoto: Hersteller
Martin Meier, Leiter der Abteilung "Abfallwirtschaft" am LFU Bayern


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 11/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel