Pflege | SchmiermittelSo montieren Sie Klickpedale richtig

Stefan Frey

 · 17.04.2016

So montieren Sie Klickpedale richtigFoto: Georg Grieshaber

In sechs Schritten erklären wir, wie Klickpedale richtig montiert werden, damit Sie während der Fahrt eine feste Bindung zu ihrem Bike haben.

Mit korrekt ausgerichteten Cleats lässt sich nicht nur die Effizienz beim Treten steigern. Man kann auch Gelenkschmerzen während der Fahrt vorbeugen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die akkurate Ausrichtung der Pedalplatten.

Festziehen Abschließend ziehen Sie die Cleats mit einem 4er-Inbus-Schlüssel mit 4 bis 5 Newtonmeter Drehmoment fest. Etwas Schraubenkleber kann für zusätzlichen Halt der Pedalplatten sorgen.Foto: Georg Grieshaber
Festziehen Abschließend ziehen Sie die Cleats mit einem 4er-Inbus-Schlüssel mit 4 bis 5 Newtonmeter Drehmoment fest. Etwas Schraubenkleber kann für zusätzlichen Halt der Pedalplatten sorgen.
Längsorientierung

 Die Pedalachse soll unter dem Fußballen liegen. Suchen Sie dazu die Zehengrundgelenke an der breitesten Stelle des Fußes. Das Cleat sollte auf der gedachten Linie dazwischenliegen.Foto: Georg Grieshaber
Längsorientierung Die Pedalachse soll unter dem Fußballen liegen. Suchen Sie dazu die Zehengrundgelenke an der breitesten Stelle des Fußes. Das Cleat sollte auf der gedachten Linie dazwischenliegen.
Markieren Ertasten Sie die Zehengrundgelenke an den beiden Seiten des angezogenen Radschuhs und markieren Sie die Stellen zur besseren Orientierung mit einem Stift oder einem kleinen Klebepunkt.Foto: Georg Grieshaber
Markieren Ertasten Sie die Zehengrundgelenke an den beiden Seiten des angezogenen Radschuhs und markieren Sie die Stellen zur besseren Orientierung mit einem Stift oder einem kleinen Klebepunkt.
Ausrichten Mit Hilfe eines Geodreiecks lassen sich die Cleats nun in den Langlöchern der Schuh-sohlen so verschieben, dass sie genau auf der vorher markierten Position unter den Ballen liegen.Foto: Georg Grieshaber
Ausrichten Mit Hilfe eines Geodreiecks lassen sich die Cleats nun in den Langlöchern der Schuh-sohlen so verschieben, dass sie genau auf der vorher markierten Position unter den Ballen liegen.
Seitliche Ausrichtung Je enger die Füße am Tretlager liegen, desto besser ist die Kraftübertragung. Über den seitlichen Versatz können Sie den Q-Faktor einstellen. Achten Sie auf ausreichend Platz zwischen Schuh und Kurbel. Foto: Georg Grieshaber
Seitliche Ausrichtung Je enger die Füße am Tretlager liegen, desto besser ist die Kraftübertragung. Über den seitlichen Versatz können Sie den Q-Faktor einstellen. Achten Sie auf ausreichend Platz zwischen Schuh und Kurbel. 
Fußwinkel Die Grundposition der Füße sollte möglichst parallel sein. Fühlt sich der Tritt unharmonisch an, passen Sie durch drehen der Cleats die Position der eigenen Fußstellung im Stehen und Gehen an.Foto: Georg Grieshaber
Fußwinkel Die Grundposition der Füße sollte möglichst parallel sein. Fühlt sich der Tritt unharmonisch an, passen Sie durch drehen der Cleats die Position der eigenen Fußstellung im Stehen und Gehen an.
Festziehen Abschließend ziehen Sie die Cleats mit einem 4er-Inbus-Schlüssel mit 4 bis 5 Newtonmeter Drehmoment fest. Etwas Schraubenkleber kann für zusätzlichen Halt der Pedalplatten sorgen.Foto: Georg Grieshaber
Festziehen Abschließend ziehen Sie die Cleats mit einem 4er-Inbus-Schlüssel mit 4 bis 5 Newtonmeter Drehmoment fest. Etwas Schraubenkleber kann für zusätzlichen Halt der Pedalplatten sorgen.
Längsorientierung

 Die Pedalachse soll unter dem Fußballen liegen. Suchen Sie dazu die Zehengrundgelenke an der breitesten Stelle des Fußes. Das Cleat sollte auf der gedachten Linie dazwischenliegen.Foto: Georg Grieshaber
Längsorientierung Die Pedalachse soll unter dem Fußballen liegen. Suchen Sie dazu die Zehengrundgelenke an der breitesten Stelle des Fußes. Das Cleat sollte auf der gedachten Linie dazwischenliegen.
Längsorientierung

 Die Pedalachse soll unter dem Fußballen liegen. Suchen Sie dazu die Zehengrundgelenke an der breitesten Stelle des Fußes. Das Cleat sollte auf der gedachten Linie dazwischenliegen.
Markieren Ertasten Sie die Zehengrundgelenke an den beiden Seiten des angezogenen Radschuhs und markieren Sie die Stellen zur besseren Orientierung mit einem Stift oder einem kleinen Klebepunkt.
Ausrichten Mit Hilfe eines Geodreiecks lassen sich die Cleats nun in den Langlöchern der Schuh-sohlen so verschieben, dass sie genau auf der vorher markierten Position unter den Ballen liegen.
Seitliche Ausrichtung Je enger die Füße am Tretlager liegen, desto besser ist die Kraftübertragung. Über den seitlichen Versatz können Sie den Q-Faktor einstellen. Achten Sie auf ausreichend Platz zwischen Schuh und Kurbel. 
Fußwinkel Die Grundposition der Füße sollte möglichst parallel sein. Fühlt sich der Tritt unharmonisch an, passen Sie durch drehen der Cleats die Position der eigenen Fußstellung im Stehen und Gehen an.
Festziehen Abschließend ziehen Sie die Cleats mit einem 4er-Inbus-Schlüssel mit 4 bis 5 Newtonmeter Drehmoment fest. Etwas Schraubenkleber kann für zusätzlichen Halt der Pedalplatten sorgen.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 8/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel