Dry Fluid-Schmiermittel im Einzeltest

Stefan Frey

 · 04.06.2014

Dry Fluid-Schmiermittel im EinzeltestFoto: Georg Grieshaber
Dry Fluid-Schmiermittel im Einzeltest

Der Hochleistungsschmierstoff von Dry Fluid basiert auf Erkenntnissen aus der Luftfahrt- und Fahrzeugtechnik. Wir haben ihn in der Praxis getestet.

Das Versprechen: Dry Fluid bindet weder Staub noch Schmutz, verringert die Reibung und reduziert dadurch den Verschleiß. Über die feine Dosierspitze lässt sich das dünnflüssige Mittel punktgenau aufbringen. Den ultimativen Härte-Test bestand das Dry Fluid beim Cape Epic. Die geschmierte Kette widerstand dem feinen Staub sehr lange und bot eine zuverlässige, lang anhaltende Schmierung für die geschundene Kette.


Verpackungseinheit 50 ml
Preis 18,90 Euro

  Das Dry Fluid-Schmiermittel lässt sich gut dosieren und erwies sich beim staubigen Cape Epic als Gold wert.Foto: Georg Grieshaber
Das Dry Fluid-Schmiermittel lässt sich gut dosieren und erwies sich beim staubigen Cape Epic als Gold wert.
Verlagssonderveröffentlichung

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element