Bremsen

Schrauber-Tipps: Bremsscheiben, Beläge, Bremssattel

Stefan Frey

 · 24.05.2015

Schrauber-Tipps: Bremsscheiben, Beläge, BremssattelFoto: Robert Niedring

Lebensversicherung Bremsen: So montieren Sie Bremsscheiben und Beläge richtig und zentrieren den Bremssattel korrekt.

Abgenutzte Bremsbeläge tauschen und schleifende Scheibenbremsen ausrichten: Das zeigen wir in diesem Video.

Halten Sie die Bremse gezogen und ziehen Sie die Schrauben vorsichtig mit 6 bis 8 Newtonmeter Drehmoment fest.Foto: Robert Niedring
Halten Sie die Bremse gezogen und ziehen Sie die Schrauben vorsichtig mit 6 bis 8 Newtonmeter Drehmoment fest.
Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1. Innenlagerwerkzeug, 2. Drehmomentschlüssel, 3. Schraubendreher, 4. 25er-Torx, 5. Inbus-Schlüssel, 6. KassettenabzieherFoto: Robert Niedring
Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1. Innenlagerwerkzeug, 2. Drehmomentschlüssel, 3. Schraubendreher, 4. 25er-Torx, 5. Inbus-Schlüssel, 6. Kassettenabzieher
BREMSSCHEIBEN-TYPEN

 Beim Shimano-eigenen Standard Centerlock wird die Scheibe auf ein Vielzahnprofil geschoben und mittels eines Verschlussrings verschraubt.Foto: Robert Niedring
BREMSSCHEIBEN-TYPEN Beim Shimano-eigenen Standard Centerlock wird die Scheibe auf ein Vielzahnprofil geschoben und mittels eines Verschlussrings verschraubt.
Bei der klassischen Variante, dem IS2000- oder 6-Loch-Standard, wird die Scheibe mit sechs Torx-Schrauben an der Nabe befestigt.Foto: Robert Niedring
Bei der klassischen Variante, dem IS2000- oder 6-Loch-Standard, wird die Scheibe mit sechs Torx-Schrauben an der Nabe befestigt.
Mittels eines passenden Adapters können Sechs-Loch-Scheiben auch auf Center-Lock-Naben montiert werden, umgekehrt funktioniert das allerdings nicht. Foto: Robert Niedring
Mittels eines passenden Adapters können Sechs-Loch-Scheiben auch auf Center-Lock-Naben montiert werden, umgekehrt funktioniert das allerdings nicht. 
CENTERLOCK-MONTAGE

 Setzen Sie die Centerlock-Scheibe auf die Verzahnung an der Achse. Achten Sie auf die Laufrichtung: Die Schrift auf der Scheibe muss nach außen zeigen.Foto: Robert Niedring
CENTERLOCK-MONTAGE Setzen Sie die Centerlock-Scheibe auf die Verzahnung an der Achse. Achten Sie auf die Laufrichtung: Die Schrift auf der Scheibe muss nach außen zeigen.
Dann können Sie den Sicherungsring auf die Bremsscheibe aufschrauben. Achtung: Für Schnellspanner und Steckachse gibt es unterschiedliche Sicherungsringe.Foto: Robert Niedring
Dann können Sie den Sicherungsring auf die Bremsscheibe aufschrauben. Achtung: Für Schnellspanner und Steckachse gibt es unterschiedliche Sicherungsringe.
Ziehen Sie den Sicherungsring je nach Typ mit einem Innenlagerschlüssel oder dem Kassettenwerkzeug fest. Das Drehmoment liegt bei 40 Newtonmeter.Foto: Robert Niedring
Ziehen Sie den Sicherungsring je nach Typ mit einem Innenlagerschlüssel oder dem Kassettenwerkzeug fest. Das Drehmoment liegt bei 40 Newtonmeter.
6-LOCH-SCHEIBEN-MONTAGE

 Setzen Sie die 6-Loch-Scheibe auf die Aufnahmen an der Nabe auf. Auch hier muss die Schrift auf der Außenseite wieder lesbar sein.Foto: Robert Niedring
6-LOCH-SCHEIBEN-MONTAGE Setzen Sie die 6-Loch-Scheibe auf die Aufnahmen an der Nabe auf. Auch hier muss die Schrift auf der Außenseite wieder lesbar sein.
Dann legen Sie die drei Sicherungsplättchen mit der Aufschrift "Top" nach oben auf die Bremsscheibe auf. Diese sorgen für einen sicheren Halt der Schrauben.Foto: Robert Niedring
Dann legen Sie die drei Sicherungsplättchen mit der Aufschrift "Top" nach oben auf die Bremsscheibe auf. Diese sorgen für einen sicheren Halt der Schrauben.
Abschließend können Sie die sechs Torx-Schrauben in die Bremsscheibenaufnahme einschrauben und mit einem Drehmoment von 2 bis 4 Newtonmetern sichern.Foto: Robert Niedring
Abschließend können Sie die sechs Torx-Schrauben in die Bremsscheibenaufnahme einschrauben und mit einem Drehmoment von 2 bis 4 Newtonmetern sichern.
BREMSBELÄGE TAUSCHEN

 Bevor Sie die alten Beläge ausbauen, drücken Sie mit einem flachen Werkzeug die Bremskolben zurück in ihre Ausgangsposition im Bremssattel.Foto: Robert Niedring
BREMSBELÄGE TAUSCHEN Bevor Sie die alten Beläge ausbauen, drücken Sie mit einem flachen Werkzeug die Bremskolben zurück in ihre Ausgangsposition im Bremssattel.
Danach können Sie den Sicherungsring abziehen und den Sicherungs-Splint mit einem Inbus-Schlüssel aus dem Bremssattel herausschrauben.Foto: Robert Niedring
Danach können Sie den Sicherungsring abziehen und den Sicherungs-Splint mit einem Inbus-Schlüssel aus dem Bremssattel herausschrauben.
Jetzt lassen sich die alten Beläge einfach nach hinten aus dem Bremssattel herausziehen und auf Verschleiß prüfen oder gegen neue Beläge austauschen.Foto: Robert Niedring
Jetzt lassen sich die alten Beläge einfach nach hinten aus dem Bremssattel herausziehen und auf Verschleiß prüfen oder gegen neue Beläge austauschen.
Säubern Sie anschließend die Brems­kolben für eine optimale Funktion mit einem sauberen Tuch von eventuellen Verschmutzungen oder Belagsabrieb. Foto: Robert Niedring
Säubern Sie anschließend die Brems­kolben für eine optimale Funktion mit einem sauberen Tuch von eventuellen Verschmutzungen oder Belagsabrieb. 
Setzen Sie dann die neuen Beläge und die Bremsbelagsfeder zusammen. Achten Sie dabei auf die richtige Seite: Alle Teile sind mit Rechts oder Links gekennzeichnet. Foto: Robert Niedring
Setzen Sie dann die neuen Beläge und die Bremsbelagsfeder zusammen. Achten Sie dabei auf die richtige Seite: Alle Teile sind mit Rechts oder Links gekennzeichnet. 
Drücken Sie die beiden Bremsbeläge mit Daumen und Zeigefinger zusammen und setzen Sie sie mit der richtigen Seite von hinten in den Bremssattel ein.Foto: Robert Niedring
Drücken Sie die beiden Bremsbeläge mit Daumen und Zeigefinger zusammen und setzen Sie sie mit der richtigen Seite von hinten in den Bremssattel ein.
Abschließend können Sie den Sicherungs-Splint wieder einschrauben. Vergessen Sie nicht, auf der Innenseite den Sicherungsring wieder aufzusetzen.Foto: Robert Niedring
Abschließend können Sie den Sicherungs-Splint wieder einschrauben. Vergessen Sie nicht, auf der Innenseite den Sicherungsring wieder aufzusetzen.
BREMSSATTEL AUSRICHTEN

 Sollte die Bremsscheibe an den Belägen schleifen, lösen Sie die Schrauben des Bremssattels, sodass sich der Sattel leicht bewegen lässt. Foto: Robert Niedring
BREMSSATTEL AUSRICHTEN Sollte die Bremsscheibe an den Belägen schleifen, lösen Sie die Schrauben des Bremssattels, sodass sich der Sattel leicht bewegen lässt. 
Ziehen Sie nun den Bremshebel, der Bremssattel richtet sich so mittig über der Scheibe aus. Foto: Robert Niedring
Ziehen Sie nun den Bremshebel, der Bremssattel richtet sich so mittig über der Scheibe aus. 
Halten Sie die Bremse gezogen und ziehen Sie die Schrauben vorsichtig mit 6 bis 8 Newtonmeter Drehmoment fest.Foto: Robert Niedring
Halten Sie die Bremse gezogen und ziehen Sie die Schrauben vorsichtig mit 6 bis 8 Newtonmeter Drehmoment fest.
Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1. Innenlagerwerkzeug, 2. Drehmomentschlüssel, 3. Schraubendreher, 4. 25er-Torx, 5. Inbus-Schlüssel, 6. KassettenabzieherFoto: Robert Niedring
Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1. Innenlagerwerkzeug, 2. Drehmomentschlüssel, 3. Schraubendreher, 4. 25er-Torx, 5. Inbus-Schlüssel, 6. Kassettenabzieher
Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1. Innenlagerwerkzeug, 2. Drehmomentschlüssel, 3. Schraubendreher, 4. 25er-Torx, 5. Inbus-Schlüssel, 6. Kassettenabzieher
BREMSSCHEIBEN-TYPEN

 Beim Shimano-eigenen Standard Centerlock wird die Scheibe auf ein Vielzahnprofil geschoben und mittels eines Verschlussrings verschraubt.
Bei der klassischen Variante, dem IS2000- oder 6-Loch-Standard, wird die Scheibe mit sechs Torx-Schrauben an der Nabe befestigt.
Mittels eines passenden Adapters können Sechs-Loch-Scheiben auch auf Center-Lock-Naben montiert werden, umgekehrt funktioniert das allerdings nicht. 
CENTERLOCK-MONTAGE

 Setzen Sie die Centerlock-Scheibe auf die Verzahnung an der Achse. Achten Sie auf die Laufrichtung: Die Schrift auf der Scheibe muss nach außen zeigen.
Dann können Sie den Sicherungsring auf die Bremsscheibe aufschrauben. Achtung: Für Schnellspanner und Steckachse gibt es unterschiedliche Sicherungsringe.
Ziehen Sie den Sicherungsring je nach Typ mit einem Innenlagerschlüssel oder dem Kassettenwerkzeug fest. Das Drehmoment liegt bei 40 Newtonmeter.
6-LOCH-SCHEIBEN-MONTAGE

 Setzen Sie die 6-Loch-Scheibe auf die Aufnahmen an der Nabe auf. Auch hier muss die Schrift auf der Außenseite wieder lesbar sein.
Dann legen Sie die drei Sicherungsplättchen mit der Aufschrift "Top" nach oben auf die Bremsscheibe auf. Diese sorgen für einen sicheren Halt der Schrauben.
Abschließend können Sie die sechs Torx-Schrauben in die Bremsscheibenaufnahme einschrauben und mit einem Drehmoment von 2 bis 4 Newtonmetern sichern.
BREMSBELÄGE TAUSCHEN

 Bevor Sie die alten Beläge ausbauen, drücken Sie mit einem flachen Werkzeug die Bremskolben zurück in ihre Ausgangsposition im Bremssattel.
Danach können Sie den Sicherungsring abziehen und den Sicherungs-Splint mit einem Inbus-Schlüssel aus dem Bremssattel herausschrauben.
Jetzt lassen sich die alten Beläge einfach nach hinten aus dem Bremssattel herausziehen und auf Verschleiß prüfen oder gegen neue Beläge austauschen.
Säubern Sie anschließend die Brems­kolben für eine optimale Funktion mit einem sauberen Tuch von eventuellen Verschmutzungen oder Belagsabrieb. 
Setzen Sie dann die neuen Beläge und die Bremsbelagsfeder zusammen. Achten Sie dabei auf die richtige Seite: Alle Teile sind mit Rechts oder Links gekennzeichnet. 
Drücken Sie die beiden Bremsbeläge mit Daumen und Zeigefinger zusammen und setzen Sie sie mit der richtigen Seite von hinten in den Bremssattel ein.
Abschließend können Sie den Sicherungs-Splint wieder einschrauben. Vergessen Sie nicht, auf der Innenseite den Sicherungsring wieder aufzusetzen.
BREMSSATTEL AUSRICHTEN

 Sollte die Bremsscheibe an den Belägen schleifen, lösen Sie die Schrauben des Bremssattels, sodass sich der Sattel leicht bewegen lässt. 
Ziehen Sie nun den Bremshebel, der Bremssattel richtet sich so mittig über der Scheibe aus. 
Halten Sie die Bremse gezogen und ziehen Sie die Schrauben vorsichtig mit 6 bis 8 Newtonmeter Drehmoment fest.

Meistgelesene Artikel