MTB-FahrtechnikHow-to Euro-Table

Lukas Schäfer

 · 20.09.2022

MTB-Fahrtechnik: How-to Euro-TableFoto: Lars Scharl
Powered by

Es gibt viele Tabletop-Varianten, doch der Euro-Table sieht besonders lässig aus. Das Gute: Selbst wenn Du den „normalen“ Tabletop nur ansatzweise beherrschst, kannst Du Dich nahezu gefahrlos an den Euro-Table trauen. Profi-Freerider Lukas Schäfer erklärt wie.

Anfahrt und Hüfte eindrehen

Ich fahre in einer leichten Kurve auf den Absprung zu. Einsteigern rate ich erst mal zu einer geraden Anfahrt. Viel wichtiger ist der nächste Schritt: Drück’ Dich ab wie bei einem gewöhnlichen Sprung. Sobald die Räder Luftstand haben, gibt die Hüfte den Impuls für die Euro-Table-Bewegung: Meine Hüfte dreht ein, und das äußere Knie geht mit. Das andere Bein ziehe ich an. Folge: Der Fuß löst sich vom Pedal.

 Drück’ Dich ab! Mehr Luftstand heißt: mehr Zeit für den Move.Foto: Lars Scharl
Drück’ Dich ab! Mehr Luftstand heißt: mehr Zeit für den Move.
 Der Impuls kommt aus der Hüfte.  
Die Arme führen nur. Finde Deine 
 Schokoladenseite.Foto: Lars Scharl
Der Impuls kommt aus der Hüfte. Die Arme führen nur. Finde Deine Schokoladenseite.
Style-Höhepunkt: Je näher sich
 die Knie kommen, umso extremer 
die Ausführung.Foto: Lars Scharl
Style-Höhepunkt: Je näher sich die Knie kommen, umso extremer die Ausführung.

Knie an Knie

Seht Ihr meine Knie? Sie berühren sich. Wichtig: Das „Eindreh-Knie“ schiebt sich über das Oberrohr. Nur so hat das Bike Raum für den Move. Meine Arme führen die Bewegung nahezu kraftlos aus. Mein Kinn ist auf Höhe des Vorbaus.

Sobald die Landung naht, löse ich die Bewegung auf. Dafür drehe ich meine Hüfte wieder auf, und der linke Fuß sucht das Pedal. Den Lenker stelle ich gerade und visiere die Landung an.

 Löse die Bewegung rechtzeitig auf. Und: „Prepare for landing!“Foto: Lars Scharl
Löse die Bewegung rechtzeitig auf. Und: „Prepare for landing!“

Häufige Fehler:

  • Es zu arg wollen
  • Verkrampfen
  • Die Bewegung zu sehr mit den Armen führen statt mir der Hüfte
  • Zu weit hinten hängen

Lukas Schäfer (27), Profi-Freerider Radon-Bikes:

Der Rheinländer aus Boppard liebt alle Arten des Bikens. Egal ob Enduro oder Bigbikes: „Stylen geht immer“, sagt Lukas. Uns verriet er, wie auch Du Deinem Trailride die passende Portion Style verpasst.

Lukas  Schäfer: „Den Euro-Table kann man nahezu überall auspacken. Könner drücken sich sogar vom Drop ab und drehen zum Euro-Table ein. Mein Tipp: Achtet auf eine zentrale Position auf dem Bike. Viele hängen zu weit hinten.“Foto: Lars Scharl
Lukas Schäfer: „Den Euro-Table kann man nahezu überall auspacken. Könner drücken sich sogar vom Drop ab und drehen zum Euro-Table ein. Mein Tipp: Achtet auf eine zentrale Position auf dem Bike. Viele hängen zu weit hinten.“

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element