MTB-FahrtechnikDer Shoulder-Buzz

Laurin Lehner

 · 07.09.2022

MTB-Fahrtechnik: der Shoulder-BuzzFoto: Lars Scharl
Powered by

Der Shoulder-Buzz ist eine Variante des Tabletops. Manche nennen den Move auch Shoulder-Burner, weil dabei das Vorderrad gegen die Schulter klappt.

Der Impuls passiert hier explosiver als beim Euro-Tabletop. Du klappst das Rad ein wie die Klinge eines Taschenmessers. Genauso muss der Impuls erfolgen. Natürlich sieht’s auch stylisch aus, wenn es nicht ganz für den Schulterkontakt reicht. Rantasten funktioniert gut.

Anfahrt

Ich fahre an wie bei jedem anderen Sprung. Für den Shoulder-Buzz spring’ ich etwas intensiver ab – für mehr Zeit in der Luft. Sobald die Räder den Absprung verlassen haben, leite ich die Bewegung ein.

Suche Dir einen Table mit Airtime. Fahre mit Zug an. Für den Shoulder-Buzz brauchst Du viel Airtime.Foto: Lars Scharl
Suche Dir einen Table mit Airtime. Fahre mit Zug an. Für den Shoulder-Buzz brauchst Du viel Airtime.
Sobald die Räder den Boden verlassen, folgt die Klappbewegung.Foto: Lars Scharl
Sobald die Räder den Boden verlassen, folgt die Klappbewegung.

Impuls: klappen!

Meine Arme geben den Impuls, die Hüfte dreht mit. Achte auf mein leicht verdrehtes Handgelenk. Diese Hand führt das Lenkerende unter meine rechte Achsel. Das geht allerdings nur so konsequent, wenn Hüfte und Beine mitmachen. Mein Knie strecke ich am Oberrohr vorbei, der rechte Fuß löst sich. Flatpedal-Pflicht! Löse die Bewegung genauso dynamisch und entschlossen auf, wie Du sie eingeleitet hast. Das ist wichtig, um das Rad für die Landung wieder rechtzeitig aufstellen zu können.

Führe ein Lenkerende zur gegenüberliegenden Achsel und drehe Hüfte und Knie ein. Finde Deine Schokoladenseite.Foto: Lars Scharl
Führe ein Lenkerende zur gegenüberliegenden Achsel und drehe Hüfte und Knie ein. Finde Deine Schokoladenseite.
Tipp: Hilf nach, und drücke die Schulter nach vorne zum Vorderrad.Foto: Lars Scharl
Tipp: Hilf nach, und drücke die Schulter nach vorne zum Vorderrad.
Wichtig beim Shoulder-Buzz: Du klappst das Bike genau wieder so dynamisch zurück, wie Du es eingeklappt hast.Foto: Lars Scharl
Wichtig beim Shoulder-Buzz: Du klappst das Bike genau wieder so dynamisch zurück, wie Du es eingeklappt hast.

Häufige Fehler:

  • Zögerliche Bewegung Hüfte und Knie ziehen nicht mit
  • Handgelenk dreht nicht ein
„Das ist mein absoluter Lieblings-Move. Das gute: Er sieht auch Stylisch aus, wenn Du ihn nicht so Radikal ausführst. Achtung. Pass’ auf, wenn du weite T-Shirts Trägst. der Lenker verfängt sich leicht im Stoff.“Foto: Lars Scharl
„Das ist mein absoluter Lieblings-Move. Das gute: Er sieht auch Stylisch aus, wenn Du ihn nicht so Radikal ausführst. Achtung. Pass’ auf, wenn du weite T-Shirts Trägst. der Lenker verfängt sich leicht im Stoff.“

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element