Fahrtechnik

MTB Fahrtechnik: Der LUNGE hilft über Stock und Stein

Stefan Loibl

 · 21.04.2019

MTB Fahrtechnik: Der LUNGE hilft über Stock und SteinFoto: Colin Stewart

Mit dieser Fahrtechnik wuchtest Du Dein Bike über so gut wie jedes Hindernis. Die Technik ist einfach, das Risiko gering. Kurzum: Den „Lunge“ musst Du unbedingt lernen.

Wenn das Bunny zu flach hopst, müssen neue Tricks her, wie dieser hier zum Beispiel: Mit dem Lunge überwindet man jedes Hindernis. Und so geht's:


Hin und hoch mit dem Vorderrad

Bei diesem Move brauchst Du nicht viel Geschwindigkeit, es reicht Schritttempo. Die erste Aktion: eine Liegestütze über dem Lenker, auch die Beine beugen sich. So erzeugst Du Spannung für die Auftaktbewegung. Kurz bevor Du auf den Baumstamm fährst, entlastest Du mit Hilfe der Manual-Bewegung das Vorderrad. Wie geht’s? Durch eine dynamische Streckung nach hinten oben (siehe Foto).
Folge: Das Vorderrad steigt. Nun kommt es auf das passende Timing an. Du willst das Vorderrad ziemlich mittig auf dem Baumstamm platzieren.

Foto: Colin Stewart
Foto: Colin Stewart


Timing ist alles!

Sobald Du das Vorderrad auf den Stamm gesetzt hast, kommt sofort die nächste Aktion: Du drückst Dich vom Vorderrad ab. Gleichzeitig schnellt die Hüfte impulsiv nach vorne oben. Folge: Du machst einen Satz nach vorne. Der Schwung trägt das Heck über das Hindernis. Dabei macht es nichts, wenn das Bashguard oder Kettenblatt aufsetzt – der Impuls trägt Dich sofort weiter. Vorsicht: Die ganze Bewegung passiert mit waagrecht gestellten Kurbeln.

Foto: Colin Stewart


Rüber damit

Versuche, das Bike unter Dir nach vorne zu schieben. Die Körperposition verlagert sich automatisch nach hinten. Leichte Hinterradkontakte am Hindernis sind angesichts der niedrigen Höhe ungefährlich.

Foto: Colin Stewart


Landung

Im Idealfall setzt Du mit beiden Rädern gleichzeitig auf. Bleibt das Hinterrad an dem Hindernis hängen, verlagerst Du den Schwerpunkt noch weiter nach hinten – das Heck folgt spätestens dann.

Foto: Colin Stewart


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 8/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel