5 MTB-Moves, die du diesen Sommer lernen musst

Laurin Lehner

 · 09.02.2017

5 MTB-Moves, die du diesen Sommer lernen musstFoto: Robert Niedring
5 MTB-Moves, die du diesen Sommer lernen musst

Ihr würdet die Moves ja so gerne können, traut Euch aber nicht? Auf geht’s! Diese fünf MTB-Manöver solltet Ihr diese Saison angehen. Unser Experte Stefan Herrmann zeigt, wie sie ruckzuck sitzen.

Das solltet Ihr unbedingt draufhaben, wenn Ihr mit Eurem Mountainbike loszieht:


1. Abheben

Dieser Move ist die Nr. 1 auf der Wunschliste von Fahrtechnikkursteilnehmern. Kein Wunder! Mit seinem Bike abzuheben, ist mit das Schönste beim Biken. Mit diesen Tipps klappt’s garantiert!


2. Ritt auf dem Hinterrad

Den Wheelie wollen alle können, doch nur die wenigsten beherrschen ihn. Mit diesen Tipps und viel Übung klappt er bis Ende 2017, ist sich Experte Stefan Herrmann sicher.


3. Schnell durch die Kurve

Verlagssonderveröffentlichung

Mit Schmackes durch die Kurve, statt langsam durchzuzuckeln. So rauschst Du mit Präzision durch den Turn.


4. Geländekante nutzen

Droppen garantiert Nervenkitzel und Sensation zugleich. Wer an Gelände-kanten abziehen will, braucht mehr Mut als Technik. Stefan verrät die Technik-Details.


5. Drüber statt drumherum

Nie mehr absteigen! Der Bunny-Hop gehört zu den wichtigsten Moves überhaupt. Der Jump über quer liegende Baumstämme erfordert richtiges Timing und mehr Einsatz. Das musst Du wissen!

Anfahrt Fahre in Grundstellung und mit ausreichend Geschwindigkeit an. Beuge Beine und Arme vor dem Absprung. 
Foto: Robert Niedring

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element