Flüssige VitamineSmoothie zum Selbstmixen

BIKE Magazin

 · 10.07.2017

Flüssige Vitamine: Smoothie zum SelbstmixenFoto: Georg Grieshaber
Flüssige Vitamine: Smoothie zum Selbstmixen

Smoothies sind keine Allheilmittel. Als schnelle Nährstofflieferanten können sie Bikern aber das Leben versüßen. Fünf leckere Rezepte von Ernährungs-Coach Erwin Mischkin und wie Sie davon profitieren.


Erwin Mischkin, Ernährungs-Coach und Sporttherapeut: "Regel Nummer Eins: Es muss schmecken. Nur so bleiben sie dran." (Ein Kurzinterview finden Sie nach den Rezepten.)


Tipp 1: Smoothies ERSETZEN eine Mahlzeit. Wer zu normalen Essgewohnheiten Smoothies addiert, nimmt zu viel Zucker und Kalorien auf.


Tipp 2: Ein Hochleistungsmixer püriert die Nahrung in kürzester Zeit und in kleinste Bestandteile. Insbesondere bei grünen Smoothies ist ein starker Mixer hilfreich.


Tipp 3: Verwenden Sie FRISCHE ZUTATEN, so ist der Vitamingehalt am höchsten. Frisch gemixt schmeckt’s am besten, der Drink hält im Kühlschrank aber bis zu drei Tage.

Verlagssonderveröffentlichung


DIE REZEPTE:


STARTERPAKET: Ersatz fürs klassische Frühstück


Zutaten:
1 Birne
1 Apfel
1 Banane
100 g Spinat
4 EL Cashew-Kerne
7 getrocknete Datteln
½ Zitrone mit Schale
500 – 600 ml Wasser


Zubereitung: Cashew-Kerne zwei Stunden einweichen lassen, dann abgießen. Spinat, Birne, Apfel und Zitrone grob zerkleinern, Banane schälen und alle Zutaten im Mixer fein pürieren.


Das bringt´s: Ein echter Sattmacher und damit die optimale Alternative zu einem normalen Frühstück. In pürierter Form belasten die Nährstoffe die müden Verdauungsorgane weniger.

  Smothie "Starterpaket"Foto: Georg Grieshaber
Smothie "Starterpaket"


GESUND & MUNTER: Stärkt die Abwehrkräfte


Zutaten:
1 Granatapfel
100 g Hanfsamen
1 TL Camu-Camu-Pulver
1 TL Maca-Pulver
1 EL Agavendicksaft
300 ml Wasser


Zubereitung: Granatapfelkerne herauslösen und mit den anderen Zutaten zu einem Drink mixen.


Das bringt´s: Camu Camu gilt als Frucht mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt. Zusammen mit dem Nährstoff- und Eiweißlieferanten Maca und dem fruchtigen Granatapfel macht sie den leckeren Smoothie zum Gesundheits-Booster.

  Smoothie "Gesund und munter"Foto: Georg Grieshaber
Smoothie "Gesund und munter"


VOLLE LADUNG: Gesunde Zwischenmahlzeit


Zutaten:
4 Orangen
40 g Aloe-Blatt ohne Schale
1 EL Maca-Pulver
2 EL Reiskleie
3 EL Hanfsamen
2 EL Kokosöl
1 EL Agavendicksaft
600 ml Wasser


Zubereitung: Orangen und Aloe-Blatt (alternativ Aloe-Gel) schälen und mit restlichen Zutaten im Mixer pürieren. Frisch genießen!


Das bringt´s: Das Kokosöl macht diesen Smoothie zum Sattmacher, dadurch wird er zur kleinen Mahlzeit. Füllt nach dem Sport das Vitalstoffdepot optimal auf und liefert massig Nährstoffe.

  Smoothie "Volle Ladung"Foto: Georg Grieshaber
Smoothie "Volle Ladung"


FRISCHE-KICK: Durstlöscher nach dem Sport


Zutaten:
1 Gurke
¾ Ananas
2 Stangen Staudensellerie
200 ml Wasser
evtl. etwas Salz


Zubereitung: Ananas schälen, Gurke und Ananas grob zerkleinern. Alle Zutaten im Mixer zu einem Getränk pürieren.


Das bringt´s: Idealer Durstlöscher nach dem Sport: schnell zubereitet und reich an Vitalstoffen. Der Staudensellerie ist dabei ein echter Elektrolyt-Booster. Aber Achtung: Dieser Drink ist kein Smoothie und ersetzt nach Belastung keine Mahlzeit.

  Smoothie "Frische Kick"Foto: Georg Grieshaber
Smoothie "Frische Kick"


AUFTANKEN: Vor dem Sport


Zutaten:
100 g Pak Choi
2 Äpfel
2 EL Chia-Samen
30 g getrocknete Mango
1 EL Spirulina-Pulver
3 EL Rosinen
600 ml Wasser


Zubereitung: Mango zwei Stunden in 600 ml Wasser einweichen. Mango, Einweichwasser und alle anderen Zutaten in den Mixer geben und ca. 30 Sekunden auf höchster Stufe mixen.


Das bringt´s: Pak Choi liefert wichtige Nährstoffe, die dem Körper durch den Obstgehalt schnell zur Verfügung stehen. Achtung: Vor dem Einsatz vor langen Touren oder Rennen auf Verträglichkeit testen, der Drink regt die Verdauung an.

  Smoothie "Auftanken"Foto: Georg Grieshaber
Smoothie "Auftanken"


Interview mit Erwin Mischkin, Ernährungs-Coach und Sporttherapeut:


Warum machen Drinks und Smoothies für Sportler Sinn?
Sie stellen in kürzester Zeit viel Energie zur Verfügung. Feste Stoffe zu verdauen, dauert länger. Außerdem wird dazu Verdauungsenergie benötigt. Die fällt beim Smoothie weg.


Genau dafür ernten Smoothies aber auch Kritik. Kein kauen, kein Sättigungsgefühl, dafür viel Zucker.
Ein Smoothie darf natürlich nicht als Erfrischungsgetränk gesehen werden. Er muss kleine Mahlzeiten ersetzen, dann erfüllt der Zucker auch seinen Zweck: Gerade Sportler benötigen schnell verfügbare Energie. Übrigens: Auch einen Smoothie sollte man kauen und langsam genießen, nicht einfach herunterkippen.


Und die Menge? Wie viel Smoothie macht Sinn?
Auf alle Fälle sollte eine Umstellung nicht von jetzt auf gleich passieren. Testen Sie die Verträglichkeit und beginnen Sie gemächlich. Übrigens: Bei der Zusammensetzung nicht zu eng an Vorgaben und Ernährungsweisheiten halten. Regel Nummer eins: Es muss schmecken, das gilt vor allem für Neulinge. Nur so bleiben Sie dran.

  Erwin Mischkin, Ernährungs-Coach und SporttherapeutFoto: Georg Grieshaber
Erwin Mischkin, Ernährungs-Coach und Sporttherapeut


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 2/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element