Packliste13 Teile für die MTB-Tour im Gebirge

Stefan Frey

 · 07.03.2017

Regen-Kombi: Wenn ein Gewitter die Klamotten bis aufs Unterhemd durchnässt, ist der Spaß am Biken schnell vorbei. Die AM-Storm-Jacke und die kurze Blackline-Regenhose von Cube trotzen selbst starkem Regen und passen in jeden Rucksack.
Foto: Hersteller

Epische Panoramen und einsame Trails sind im Hochgebirge reizvoll. Wetter, Tragepassagen und Hüttenübernachtungen dagegen sind wahre Herausforderungen. Hier die Packliste mit 13 Teilen für eine MTB-Tour.

Wetterumsturz, Pannen oder unerwartete Passagen: Egal wie gut man Mountainbike-Touren im Gebirge plant, es kann immer etwas passieren. Damit Sie möglichst gut für die nächste längere Bike-Tour ausgestattet sind, geben wir Ihnen eine Packliste an die Hand. Oben können Sie die Teile, die auf keiner Tages- oder Mehrtagestour in den Alpen fehlen dürfen, durchklicken, unten gibt es die Beschreibungen dazu. Mit diesen 13 Teilen können Sie Ihren Ritt über die Gipfel sorglos genießen:

Packliste für Biker: 13 Teile für eine MTB-Tour

1. Sonnenschutz

Ein Langarmtrikot für heiße Tage? Ja, denn das neu entwickelte UV Protection von Biehler soll nicht nur 80 Prozent der hautschädigenden UV-Strahlen abhalten, sondern zusätzlich einen kühlenden Effekt haben. Das Konzept macht vor allem in den Bergen Sinn, wo die UV-Belastung mit jedem Höhenmeter steigt. 130 Euro / 187 Gramm.

Verlagssonderveröffentlichung

2. Protektoren

Stoßdämpfer: Bei einem Sturz im schroffen Gelände der Alpen werden meist die Knie in Mitleidenschaft gezogen. Die minimalistischen Knieschoner von Troy Lee schützen nicht nur vor kleineren Blessuren, sondern auch vor kühlem Fahrtwind. Preis: 58 Euro, Gewicht: 236 Gramm.

3. Socken

Unterbodenschutz für die Füße: Nichts ist unangenehmer als nasse Füße. Wasserdichte Socken von Lizard halten die Füße auch nach einer Schneefeldüberquerung oder einem Regenschauer trocken.

4. Regenkleidung

Regen-Kombi: Wenn ein Gewitter die Klamotten bis aufs Unterhemd durchnässt, ist der Spaß am Biken schnell vorbei. Die AM-Storm-Jacke und die kurze Blackline-Regenhose von Cube trotzen selbst starkem Regen und passen in jeden Rucksack. Preis: 100 Euro (Hose), 200 Euro (Jacke). Gewicht zusammen: 568 Gramm.

5. Lampe

Kronleuchter: Hütten im Hochgebirge haben oft keinen Strom. Nach Sonnenuntergang wird es zappenduster. Die Led Lenser H5 leuchtet jede Hütte aus und dient mit Rücklicht notfalls auch auf dem Bike als Notbeleuchtung. Preis: 35 Euro, Gewicht: 148 Gramm.

6. Stormversorgung für GPS-Navi und Handy

Notstrom: Der Solarmonkey von Powertraveller produziert Strom auch an den entlegensten Orten der Welt – solange nur die Sonne scheint – und verpasst dem leeren GPS-Navi eine neue Akku Ladung. 100 Euro / 374 Gramm.

7. Handyhalterung

Klammeraffe: Die richtige App macht das Smartphone im Handumdrehen zum Tacho oder Navi. Damit die Daten im Blickfeld bleiben, hält der NC-17 AL 3D das iPhone fest am Lenker. 90 Euro / 150 Gramm.

8. GPS-Gerät

Bordcomputer: Orientierung leicht gemacht. Elektronische Helfer wie die Bike-Navis der Garmin Edge Serie navigieren Biker zuverlässig über die Alpen. Altmodische Papierkarten gehören aber auch mit GPS-Tacho zur Standardausrüstung. Preis: ca. 550 Euro. Gewicht: ca. 115 Gramm.

9. Wechsel-Unterhemd

Greenkeeper: Strenger Geruch auf der Hütte kann Unruhe in die Gruppe bringen. Icebreaker Unterhemden bleiben dank Merino-Wolle länger geruchsneutral – bei voller Atmungsaktivität. Ab 56 Euro. Gewicht: 242 Gramm.

10. Hüttenschlafsack

Seidenhülle: Der DAV-Hüttenschlafsack aus Seide ist dünn, leicht und begeistert mit kleinem Packmaß. Ideal, um sich im Matratzenlager auf der Hütte einzukuscheln. 60 Euro / 143 Gramm.

11. MTB-Tourenschuhe

Wanderstiefel: Der Northwave Enduro Mid bietet festen Halt sowie einen Knöchelschutz. Die Michelin Sohle sorgt für guten Grip in Tragepassagen. Preis: 165 Euro. Gewicht: 1157 Gramm.

12. Erste Hilfe Set

Ersthelfer: Die Polizei kontrolliert das Erste-Hilfe-Set zwar nur bei Autos, dennoch sollte es auch jeder Biker auf Tour dabei haben. Das Evoc First Aid Kit hat alles drin, was man im Notfall braucht und ist zudem noch wasserdicht verpackt. Preis: 50 Euro. Gewicht: 377 Gramm.

13. Rettungsdecke

Alu-Folie: Der Ultra-Light-Biwaksack von Lacd ist ein Teil für den absoluten Notfall. Bei plötzlich aufziehenden Gewittern hält die hauchdünne Silberfolie den Körper warm und trocken. 12 Euro / 108 Gramm.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element