Touren-Tipps

11 Fahrradträger im Vergleichstest

Stefan Frey

 · 04.05.2021

11 Fahrradträger im VergleichstestFoto: Robert Niedring

Wie kommen die Bikes zum Trail oder in den Urlaub? Klar, im Windschatten des eigenen Autos. Elf Fahrradträger für die Anhängerkupplung und Heckklappe im Vergleichstest.

Was ist das überflüssigste Produkt, wenn im Corona-Lockdown gerade mal wieder die 15-Kilometer-Regel greift? Genau, der Fahrradträger. Wohin soll man sein Bike auch chauffieren, wenn der Bewegungsradius nicht mal bis ans Ende der eigenen Hausrunde reicht? Doch mit sinkenden Inzidenzwerten steigt auch wieder die Reiselust, und die Lastenträger werden zum besten Freund unternehmungs­hungriger Mountainbiker. Sie transportieren das Bike sicher und platzsparend auf der Anhängerkupplung oder der Heckklappe des eigenen PKWs – ohne dass der Kofferraum am Ende aussieht, als hätte sich ein Pudel nach einem Schlammbad darin trockengeschüttelt.

  Um trotz beladenem Fahrradträger den Kofferraum öffnen zu können, lassen sich die getesteten Kupplungsträger abkippen.Foto: Robert Niedring
Um trotz beladenem Fahrradträger den Kofferraum öffnen zu können, lassen sich die getesteten Kupplungsträger abkippen.

Zwei Drittel der Biker entscheiden sich laut Umfragen für einen Fahrradträger zur Montage auf der Anhängerkupplung am Auto. Verständlich, denn diese Modell bieten einige Vorteile: Die Fahrräder lassen sich leicht auf den Träger heben, die Durchfahrtshöhe bleibt im Vergleich zum Dachträger oder Heckklappenträger unverändert, und die Bikes reisen spritsparend im Windschatten des Zugfahrzeugs. Zudem sind Kupplungsträger schnell montiert und auch ebenso leicht wieder abgenommen und im Kellerabteil verstaut. Trotzdem unterscheiden sich die einzelnen Exemplare teilweise enorm: Alleine die Preise variieren zwischen 365 und 730 Euro. Zudem haben wir drei Fahrradträger für die Heckklappe der nach wie vor beliebten Kleinbusse getestet.

  Gerade die Befestigung der Bikes über die Greifer ist ein entscheidender Punkt bei Fahrradträgern. Hier gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Produkten: von hervorragend zu bedienen bis hakelig und wenig variabel.Foto: Georg Grieshaber
Gerade die Befestigung der Bikes über die Greifer ist ein entscheidender Punkt bei Fahrradträgern. Hier gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Produkten: von hervorragend zu bedienen bis hakelig und wenig variabel.

Den kompletten Vergleichstest der elf Fahrradträger für Heck oder Kupplung aus BIKE 4/2021 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Fahrradträger für die Anhängekupplung

Fahrradträger für die Heckklappe

Yakima JustClick 2
Yakima JustClick 2
Fiamma Carry-Bike VW T6 Pro (Heck)
Fiamma Carry-Bike VW T6 Pro (Heck)
Thule WanderWay 2 (Heck)Foto: Georg Grieshaber
Thule WanderWay 2 (Heck)
Uebler Primavelo T6 Basis (Heck)
Uebler Primavelo T6 Basis (Heck)
Atera Strada Sport E-Bike ML (Kupplung)
Atera Strada Sport E-Bike ML (Kupplung)
Buzz Rack E-Scorpion 2
Buzz Rack E-Scorpion 2
Eufab Premium TG
Eufab Premium TG
Menabo Alcor 2
Menabo Alcor 2
Thule VeloSpace XT 3Foto: Georg Grieshaber
Thule VeloSpace XT 3
Uebler i21
Uebler i21
Westfalia Bikelander
Westfalia Bikelander
Yakima JustClick 2
Yakima JustClick 2
Fiamma Carry-Bike VW T6 Pro (Heck)
Fiamma Carry-Bike VW T6 Pro (Heck)
Fiamma Carry-Bike VW T6 Pro (Heck)
Thule WanderWay 2 (Heck)
Uebler Primavelo T6 Basis (Heck)
Atera Strada Sport E-Bike ML (Kupplung)
Buzz Rack E-Scorpion 2
Eufab Premium TG
Menabo Alcor 2
Thule VeloSpace XT 3
Uebler i21
Westfalia Bikelander
Yakima JustClick 2
  Den kompletten Vergleichstest der elf Fahrradträger lesen Sie in BIKE 4/2021 – ab 2. März erhältlich. Bestellen Sie sich die aktuelle <a href="https://www.delius-klasing.de/bike" target="_blank" rel="noopener noreferrer">BIKE versandkostenfrei nach Hause</a>  oder lesen Sie die Digital-Ausgabe in der BIKE App für <a href="https://itunes.apple.com/de/app/bike-das-mountainbike-magazin/id447024106?mt=8" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">iOS</a>  oder <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pressmatrix.bikeapp" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Android</a> . Besonders günstig und bequem lesen Sie <a href="http://www.delius-klasing.de/bike-lesen-wie-ich-will?utm_campaign=abo_2020_6_bik_lesen-wie-ich-will&utm_medium=display&utm_source=BIKEWebsite" target="_blank" rel="noopener noreferrer">BIKE im Abo</a> .Foto: BIKE Magazin
Den kompletten Vergleichstest der elf Fahrradträger lesen Sie in BIKE 4/2021 – ab 2. März erhältlich. Bestellen Sie sich die aktuelle BIKE versandkostenfrei nach Hause oder lesen Sie die Digital-Ausgabe in der BIKE App für iOS oder Android . Besonders günstig und bequem lesen Sie BIKE im Abo .

Radtransport an der Kupplung: Das muss man beachten

Stützlast

Vor dem Kauf eines Kupplungsträgers müssen Sie die Stützlast Ihrer Anhängerkupplung überprüfen. Diese finden Sie etwa im Fahrzeugschein. Das Gesamtgewicht von Träger und zu transportierenden Bikes darf das zulässige Gewicht nicht überschreiten. Wie schwer die einzelnen Räder sein dürfen, steht in der Gebrauchsanweisung des Fahrradträger-Herstellers. Einfache Rechnung: Bei einer Stützlast von 50 Kilo und einem Trägergewicht von 17 Kilo dürfen die beiden Bikes zusammen nicht mehr als 33 Kilo wiegen.

Kennzeichen und Bremsleuchte

Wird das Kennzeichen verdeckt, braucht auch der Heckträger eins. Bei Kupplungsträgern wird so ein drittes Kennzeichen fällig. Falls die dritte Bremsleuchte nicht sichtbar ist, muss sie durch eine Ansteckleuchte am hinteren Fahrrad ergänzt werden. In einigen Ländern muss zusätzlich eine Warntafel am Heck angebracht werden.

Vor der Fahrt

Die Anhängerkupplung muss fett- und schmutzfrei sein, bevor Sie den Träger montieren. Ansonsten besteht das Risiko, dass der Fahrradträger auf der Kupplung verrutscht. Nicht fest montierte Teile am Bike, wie zum Beispiel Trinkflaschen, Mini-Pumpen oder Radcomputer, sollten Sie vor der Fahrt entfernen. Rahmenteile oder Gabelholme, die sich gegenseitig berühren, sollten Sie unbedingt abpolstern, um Beschädigungen zu vermeiden.

  Die Befestigung der Bikes, die Breite der Reifenschienen oder die Anpassungsfähigkeit auf verschiedene Radstände sind Punkte, die schnell für Frust vor der Abreise in den Urlaub sorgen können. Unser Vergleichstest klärt, welcher Hersteller das beste Paket liefert.Foto: Robert Niedring
Die Befestigung der Bikes, die Breite der Reifenschienen oder die Anpassungsfähigkeit auf verschiedene Radstände sind Punkte, die schnell für Frust vor der Abreise in den Urlaub sorgen können. Unser Vergleichstest klärt, welcher Hersteller das beste Paket liefert.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel