Happy Trails5 MTB-Trails, die richtig Laune machen

Kathrin Baumann

 · 22.11.2022

Trail Buca Del Bandito auf Elba
Foto: Kathrin Victoria Baumann
Powered by

Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit miesen Trails zu verschwenden. Wir zeigen Euch fünf Trails, die von oben bis unten Laune machen. Dieses Mal gibt’s Tipps vom Trail-Maniac Kathrin Baumann.

Skull-Trail (Gardasee, Italien)

Steil, technisch, rumpelig, oft mit viel losem Geröll, so sind die Trails am Lago. Dennoch zieht es mich immer hierhin, denn der Italo-Flair bezaubert: Gelato, Pinienduft, Cappuccino, milde Temperaturen, wenn bei uns schon der Frost in die Knochen kriecht. Und natürlich: der See! Nachteil am Lago: Es geht zu steil hoch und danach zu steil wieder runter. Flow? Fehlanzeige. Ein Trail, der zumindest ansatzweise Flow erzeugt und eine Menge Fahrspaß: der Skull-Trail (Val del Diaol) am Altissimo (-800 hm, 4,2 km). Shutteln oder strampeln entscheidet jeder selbst. Zirka 1000 Höhenmeter geht’s hoch. Der Trail kurvt durch den Bergwald, besitzt ein paar gebaute Jumps und zieht alle Register eines alpinen Trails, damit es spannend wird: Wurzeln, Kehren, Steilpassagen, Steinblöcke, Felsrippen.

Verlagssonderveröffentlichung

Tipp: Federweg tut gut auf dem Skull, sonst klappern die Zähne.

Skull-Trail am GardaseeFoto: Kirsten-J. Sörries
Skull-Trail am Gardasee

Buca Delle Fate (Toskana, Italien)

Im Küstenwald nahe Piombino in der Toskana steckt ein ganzes MTB Trail-Netz. Super: Nach jeder Abfahrt landest du am Strand. Und kannst ins Meer springen. I love it! Danach pedalierst du wieder hoch. Es sind nur wenige Höhenmeter, doch die Abfahrten machen Mega-Spaß. Der Buca delle Fate ist ein schwarzer Trail, doch wirkliche Gefahrenstellen besitzt er nicht. Der Pfad ist eng, kurvig, sandig (und daher etwas rutschig!). Du kippst dein Bike von einer Schräglage in die nächste und rauschst durch einen Tunnel aus Laub und Sand.

Trail Buca Delle Fate in der ToskanaFoto: Kathrin Victoria Baumann
Trail Buca Delle Fate in der Toskana

La Carigole (Morgins, Schweiz)

Kennt Ihr die YouTube-Clips von Vincent “Vinny” Tupin im schweizerischen Morgins? Bitte schaut Euch das an: Freeride-Heaven! Es gibt nur vier Trails, doch die sind alle Killer. Mein Favorit: La Carigole. Berms, so perfekt geshapt und hoch wie ich groß. Achterbahn-Feeling garantiert! Der Trailspeed passt, die Radien stimmen, die Stunt-Dichte: hoch. Schade, dass Portes du Soleil (PdS) so weit entfernt ist, es bietet neben den Supertrails von Morgins noch viel, viel mehr – ein Sehnsuchtsort. Mein Tipp für jede Freeride-To-do-Liste, denn PdS ist das Euro-Whistler.

„Diese Berms sind mega. Nirgends habe ich je so ein Achterbahngefühl erlebt wie auf den Trails in Morgins.“ - Kathrin Baumann
La-Carigole-Trail in Morgins/SchweizFoto: Sylvain Cochard
La-Carigole-Trail in Morgins/Schweiz

Buca Del Bandito (Elba, Italien)

Was für eine Aussicht, was für ein Mountainbike Trail! 1000 Höhenmeter musst du dich im Nordosten von Elba nach oben quälen, doch dann siehst du die ganze Insel. Und das Meer. Und den Trail. Der Name lässt ahnen, was dich erwartet. Er startet banditenfies mit Geröll und Felsen, fordert die technischen Skills und deine Nerven (ausgesetzt), doch dann taucht er in den Wald, und das Flow-o-meter schnellt in die Höhe. Locals verpassten dem Trail Kurven, Jumps und Northshores. Super spannend, super witzig. Und lang. Die ganze Runde hat 18 Kilometer.

 Trail Buca Del Bandito auf Elba (Italien)Foto: Kathrin Victoria Baumann
Trail Buca Del Bandito auf Elba (Italien)

Foldahal (Madeira)

„Bester Trail der Welt!“, so nannte Bike-Profi und Red-Bull-Hardline-Fahrer Jono Jones diese Abfahrt auf der Blumen-Insel Madeira. Ich kann Jono nur zustimmen, denn der Folhadal ist schnell und irre flowig. Er tunnelt durch den Eukalyptus-Wald, taucht in Canyons, springt über Geländewellen und balsamiert die Stollenreifen mit schwarzer, griffiger Erde – Blumenerde! Mountainbiken wie Wellenreiten, genauso fühlt es sich an. Guckt Euch den Trail bitte auf YouTube an.

Der Foldahal-Trail auf MadeiraFoto: Kathrin Victoria Baumann
Der Foldahal-Trail auf Madeira

Kathrin Victoria Baumann

Die Freeriderin aus Innbruck liebt alle Facetten des Bikens. Kathrin ist ständig beim Park-Shredden und auf Jagd nach dem Supertrail.

Kathrin Victoria BaumannFoto: Staronphoto.com
Kathrin Victoria Baumann
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element