Schweiz

MTB-Revier Val Müstair: Alternative am Ortler

Steffi Marth

 · 03.08.2022

MTB-Revier Val Müstair: Alternative am OrtlerFoto: Balz Weber

Zwischen Ortler und Ofenpass schiebt sich das Val Müstair. Enduro-Mountainbikerin Steffi Marth hat diesen östlichsten Zipfel der Schweiz besucht und fand einen Naturpark mit Bartgeiern, biologischer Landwirtschaft und nachhaltiger Trailsharing-Kultur.

Das MTB-Revier Val Müstair

Das Val Müstair (auch Münstertal) liegt zwischen Vinsch­gau, Ofenpass und Umbrail- bzw. Stilfserjoch im Süden und markiert mit dem 2763 Meter hohen Piz Chavalatsch den östlichsten Zipfel des Schweizer Kantons Graubünden. Alpenüberquerer kennen von der Region vor allem das Val Mora. Das Hochtal wartet hinterm Pass da Costainas und zählt zu den klassischen Transalp-Passagen. Dabei lohnt es sich, ein paar Tage mehr im Val Müstair zu verbringen. Schmuggler haben hier einst ein dichtes Pfadnetz über die Grenze nach Südtirol angelegt, das sich heute allerbestens zum Mountainbiken eignet. Und obwohl das Tal seit 2017 zum UNESCO-Biosphärenreservat Engiadina Val Müstair gehört, setzt man auch hier bei den Wanderwegen offiziell auf Trail­sharing. Die Trails selbst werden von der lokalen Mountainbike-Community um Sergio Tschenett gepflegt, aber ohne den natürlichen Charakter der Pfade zu verändern. Zusammen mit dem Unterengadin und Samnaun soll in Zukunft ein gemeinsames, großes Trail-Touren-Netz entstehen.

Sergio Tschenett, Chef der  Trailschool  Ride La Val: “Von der restlichen Schweiz werden wir gern belächelt. Dabei liegt unser 
Tal nicht am 
Ende der Welt, 
sondern mitten 
in Europa.”Foto: Privat
Sergio Tschenett, Chef der Trailschool Ride La Val: “Von der restlichen Schweiz werden wir gern belächelt. Dabei liegt unser Tal nicht am Ende der Welt, sondern mitten in Europa.”

Den gesamten Revier-Guide Val Müstair (Schweiz) aus BIKE 7/2022 und die GPS-Daten können Sie am Ende des Artikels downloaden.

Diese MTB-Touren im Val Müstair sind wir gefahren

  • Tour 1: Munt da la Bescha (36,7 km – 1220 hm – 4,5 h - Kondition 4 von 6 Punkten - Fahrtechnik 3 von 6 Punkten - Landschaft 5 von 6 Punkten - Schwierigkeit mittel)
  • Tour 2: Alp Champatsch (28,5 km – 909 hm – 3 h - Kondition 3 von 6 Punkten - Fahrtechnik 3 von 6 Punkten - Landschaft 5 von 6 Punkten - Schwierigkeit mittel)
  • Tour 3: Piz Chavalatsch (24,8 km – 821 hm – 2330 tm- Kondition 5 von 6 Punkten - Fahrtechnik 5 von 6 Punkten - Landschaft 6 von 6 Punkten - Schwierigkeit schwer)
Schweiz: Revier-Guide Val MüstairFoto: Balz Weber
Schweiz: Revier-Guide Val Müstair
Eine Etage über dem berühmten Goldsee-Trail balanciert der Trail am Piz Chavalatsch  am Kamm entlang. Der Blick reicht bis zum Reschenpass!Foto: Balz Weber
Eine Etage über dem berühmten Goldsee-Trail balanciert der Trail am Piz Chavalatsch am Kamm entlang. Der Blick reicht bis zum Reschenpass!
Keine Murmelbahnen, sondern kerniger Natur-Flow: Die Trails  im Val Müstair sind wild.Foto: Balz Weber
Keine Murmelbahnen, sondern kerniger Natur-Flow: Die Trails im Val Müstair sind wild.
Verstärkung: Bündner Hirsch Salsiz sei besser als jeder Power-Riegel, sagt Nicci. Nur das Roggenbrot hatten wir vergessen.Foto: Balz Weber
Verstärkung: Bündner Hirsch Salsiz sei besser als jeder Power-Riegel, sagt Nicci. Nur das Roggenbrot hatten wir vergessen.
Alp-Champatsch-Runde: Kurz hinter  dem Lai da Juata schlägt der Trail Haken, in die man sich so richtig schön reinlegen kann.Foto: Balz Weber
Alp-Champatsch-Runde: Kurz hinter dem Lai da Juata schlägt der Trail Haken, in die man sich so richtig schön reinlegen kann.
Trailsharing-Land Graubünden: Hier wird  bei Weideübergängen nach fahrbaren Lösungen  gesucht. Bei Tschenett Metallbau sogar mit  eingravierter Personalisierung möglich.Foto: Balz Weber
Trailsharing-Land Graubünden: Hier wird bei Weideübergängen nach fahrbaren Lösungen gesucht. Bei Tschenett Metallbau sogar mit eingravierter Personalisierung möglich.
Engadiner Nusstorte auf der Alp ChampatschFoto: Balz Weber
Engadiner Nusstorte auf der Alp Champatsch
Hom dal chapè – Mann mit lupfendem Hut. Eine lohnende Trail-Zusatzschleife.Foto: Balz Weber
Hom dal chapè – Mann mit lupfendem Hut. Eine lohnende Trail-Zusatzschleife.
Alp da Munt: Nicht nur die Rinder genießen  den Sommer auf dieser Sonnenterrasse. Im Val Müstair wird nachhaltige Viehwirtschaft betrieben.Foto: Balz Weber
Alp da Munt: Nicht nur die Rinder genießen den Sommer auf dieser Sonnenterrasse. Im Val Müstair wird nachhaltige Viehwirtschaft betrieben.
Steffi und Local-Guide Nicci kurz hinter dem  Einstieg vom Juata-Trail.Foto: Balz Weber
Steffi und Local-Guide Nicci kurz hinter dem Einstieg vom Juata-Trail.
Tras la Val – durch das Tal: noch ein Supertrail, der sich als Höhenweg auf der Nordseite des Val Müstairs dahinzieht.Foto: Balz Weber
Tras la Val – durch das Tal: noch ein Supertrail, der sich als Höhenweg auf der Nordseite des Val Müstairs dahinzieht.
Start und Ziel in Santa MariaFoto: Balz Weber
Start und Ziel in Santa Maria
Beer or Bear? Ride La Val SondereditionFoto: Balz Weber
Beer or Bear? Ride La Val Sonderedition
Schweiz: Revier-Guide Val MüstairFoto: Balz Weber
Schweiz: Revier-Guide Val Müstair
Eine Etage über dem berühmten Goldsee-Trail balanciert der Trail am Piz Chavalatsch  am Kamm entlang. Der Blick reicht bis zum Reschenpass!Foto: Balz Weber
Eine Etage über dem berühmten Goldsee-Trail balanciert der Trail am Piz Chavalatsch am Kamm entlang. Der Blick reicht bis zum Reschenpass!
Eine Etage über dem berühmten Goldsee-Trail balanciert der Trail am Piz Chavalatsch  am Kamm entlang. Der Blick reicht bis zum Reschenpass!
Keine Murmelbahnen, sondern kerniger Natur-Flow: Die Trails  im Val Müstair sind wild.
Verstärkung: Bündner Hirsch Salsiz sei besser als jeder Power-Riegel, sagt Nicci. Nur das Roggenbrot hatten wir vergessen.
Alp-Champatsch-Runde: Kurz hinter  dem Lai da Juata schlägt der Trail Haken, in die man sich so richtig schön reinlegen kann.
Trailsharing-Land Graubünden: Hier wird  bei Weideübergängen nach fahrbaren Lösungen  gesucht. Bei Tschenett Metallbau sogar mit  eingravierter Personalisierung möglich.
Engadiner Nusstorte auf der Alp Champatsch
Hom dal chapè – Mann mit lupfendem Hut. Eine lohnende Trail-Zusatzschleife.
Alp da Munt: Nicht nur die Rinder genießen  den Sommer auf dieser Sonnenterrasse. Im Val Müstair wird nachhaltige Viehwirtschaft betrieben.
Steffi und Local-Guide Nicci kurz hinter dem  Einstieg vom Juata-Trail.
Tras la Val – durch das Tal: noch ein Supertrail, der sich als Höhenweg auf der Nordseite des Val Müstairs dahinzieht.
Start und Ziel in Santa Maria
Beer or Bear? Ride La Val Sonderedition
Schweiz: Revier-Guide Val Müstair
Die drei Touren im Val Müstair im ÜberblickFoto: Thomas Gall
Die drei Touren im Val Müstair im Überblick

Anreise

Von Norden her erreicht man das Val Müstair über den Vinsch­gau (Taufers) oder vom Engadin aus über den Ofenpass. Von Süden her über den Passo Umbrail. Die Anreise mit Zug und anschließender Busverbindung ist möglich, aber umständlich. Infos->

Übernachtung

Es gibt zwei schöne Campingplätze im Tal:

Müstair: Camping Muglin, 65 Stellplätze auf der Wiese eines ehemaligen Bauernhofs. Mit Gratissauna im Heuschober, Campinghütten zur Miete und Bistro. Preise: WoMo 12 CHF plus 13,50 CHF pro Person und Nacht (24 Euro), Saison: 30.4.–30.10.22, Infos->

Sta. Maria: Pè da Munt, kleiner Stellplatz im Lärchenwald, am Fuße des Umbrail-Passes. Preise: WoMo ab 14 CHF plus 11 CHF pro Person/Nacht. Saison: 25.5.–2.10.22, Infos->

Tipps in Sta. Maria: B & B Alpina, ÜF ab 69 Euro pro Nacht, www.my­alpina.ch und B & B Villa Stelvio mit Apartments und Familienzimmern in einem 100 Jahre alten Haus mit Grill im Garten. Preis ÜF ab 136 CHF (130 Euro), www.villastelvio.com

Bikeshop

The Bike Patcher – Inhaber Sergio ist Maschinenbau­ingenieur und im Bikeshop seines Vaters aufgewachsen. Mit Vorliebe fertigt er persönlich entworfene Steuersätze an. Palü Daint 111, Müstair, Infos->

Geführte Touren / Camps

Die Mädels und Jungs von Ride La Val sind allesamt Herzblut-Biker, die schon seit vielen Jahren auf den Trails ihrer Heimat unterwegs sind. Sie zeigen ihren Gästen nicht nur grenzübergreifende Touren, sondern vermitteln auch die dafür nötige Fahrtechnik. Infos->

Nicci Tschnenett, Guidin Ride La Val: “Ich finde es cool, das Bike auch mal hochzutragen – so ist die Freude über die Abfahrt am Grat entlang unbeschreiblich viel größer.”Foto: Privat
Nicci Tschnenett, Guidin Ride La Val: “Ich finde es cool, das Bike auch mal hochzutragen – so ist die Freude über die Abfahrt am Grat entlang unbeschreiblich viel größer.”

Bike-Shuttle

Seilbahntransport gibt es im Val Müstair nicht. Wer wegen der Zeitschranke für Biker morgens um acht Uhr am Stilfserjoch sein möchte, nimmt entweder das Postauto (Start ca. 7 Uhr in Sta. Maria) oder bucht einen Shuttle bei Romex Transport, Tel. 0041/79/2854545, Infos->

Revier-Highlights

Im Val Müstair setzt man auf Tradition und Nachhaltigkeit. Rummelplätze mit Hüpfburgen und laute Après-Bars wird man hier nicht finden. Dafür aber Bio-Bauern, glückliche Kühe, Ziegen und Schafe auf der Weide und naturverbundene Wanderer und Biker, die sich die Bergwege teilen.

Frauenkloster Sankt Johann: Zwölf Schwestern leben noch in diesem Kloster, das zum UNESCO-Weltkulturerbe ausgerufen wurde. Das Museum zeigt das Leben innerhalb der 1200 Jahre alten und mit Fresken verzierten Mauern. Infos->

Smallest Whisky Bar on Earth: Die kleinste Whisky Bar der Welt befindet sich in Sta. Maria, hat das Guinness Buch der Rekorde 2007 festgestellt. Hier lagert Lord Gunter Sommer nicht nur 300 verschiedene Sorten, sondern unterhält auch noch ein kleines Museum, Infos->

Engadiner Nusstorte: Es gibt zwei ausgezeichnete Adressen für diese Bündner Spezialität, die sich vom Kaloriengehalt her bestens als Riegelersatz eignet: Bäckerei und Konditorei Meier-Beck in Sta. Maria (auch Roggenbrot für die Hirsch-Salsiz-Jause!) und die Bäckerei Caterina Bott in Müstair. Beide verwenden überwiegend lokale Zutaten.

Download Revier-Guide und GPS-Daten

Meistgelesene Artikel