Schweiz

Militär-Trails Italien-Schweiz: Splügenpass

Marco Toniolo

 · 30.07.2008

Militär-Trails Italien-Schweiz: SplügenpassFoto: Marco Toniolo

Die Menschen der Bronzezeit kannten ihn, die Römer bauten ihn aus, Napoleon verlor hier Tausende Soldaten – und heute wagen sich die ersten Biker in die spektakuläre Felsgalerie: Der Splügenpass zwischen Italien und der Schweiz.

Mein Freund Mauro hatte die Idee, hierherzukommen. Der geborene Veltliner schwärmt von dieser Gegend und als er hörte, dass ich auf der Suche nach Militär-Trails bin, schickte er mir direkt ein paar Bilder von diesem Weg am Splügenpass. Eine in den Fels gehauene Trasse, die mich sofort an die berühmte Uina-Schlucht erinnerte. “Komplett fahrbar”, schrieb Mauro unter das letzte Bild. Die Cardinello-Schlucht galt über Jahrhunderte hinweg als schwierige Passage. Geschichten mit oft tödlichem Ausgang wurden von Generation zu Generation überliefert. Heute wird diese alte Handelsstraße als touristischer Weitwanderweg vermarktet: die Via Mala. Es ist die beeindruckendste Passage am gesamten Splügenpass.


Den gesamten Artikel gibt's als PDF-Download.

  Schwindelfreiheit und gekonnte Fahrmanöver vorausgesetzt, ist der alte Saumpfad komplett fahrbar.Foto: Unbekannt
Schwindelfreiheit und gekonnte Fahrmanöver vorausgesetzt, ist der alte Saumpfad komplett fahrbar.

Downloads:

Meistgelesene Artikel