Endlose Gratfahrt am Monte Tamaro

Markus Greber

 · 05.12.2020

Endlose Gratfahrt am Monte TamaroFoto: Markus Greber
Endlose Gratfahrt am Monte Tamaro
Powered by

Mitten im Tessin findet man einen der längs­ten und einsamsten Trails der Schweiz. Dazu darf man getrost Gondelunterstützung in Anspruch nehmen. Die anspruchsvolle Abfahrt zum Luganer See zehrt Kraft genug.

Der lange Bergrücken des Monte Tamaro zieht sich wie eine Festung zwischen dem Lago Maggiore und dem Luganer See durchs südliche Tessin. Auf seinem fast 2000 Meter hohen Grat windet sich ein Wanderweg bis zum Monte Lema hinüber. Eine abenteuerliche Spur, mit See- und Bergblick auf beiden Seiten. „Das wäre ihr Preis gewesen“, denkt man sich, wenn man von hier aus zurückblickt zur Alpe Foppa, wo sich das Publikum auf einer Art Rummelplatz aus Rodelbahn, Seilpark und Flying Fox tummelt. Doch wir sind froh, dass die ganzen Touristen dort drüben verharren oder nur bis zum Gipfel hinaufmarschieren – so müssen wir das, was vor uns liegt, nicht mit ihnen teilen: eine echte Schatztruhe für Trail-Liebhaber.

Verlagssonderveröffentlichung

Den Supertrail Monte Tamaro finden Sie in EMTB 4/2020. Das PDF des Artikels gibt’s unten im Download-Bereich. Darin finden Sie den EMTB-Webcode, der Sie zum gratis Download der GPS-Daten führt.

Ab hier wird’s einsam: Ein Geröllpfad zweigt kurz vor dem Tamaro-Gipfel nach links ab und  schmiegt sich zunächst an die Bergflanke.
Foto: Markus Greber

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element