SöldenEin Netz aus Natur-Trails und gebauten Lines

BIKE Magazin

 · 01.04.2019

Sölden: Ein Netz aus Natur-Trails und gebauten LinesFoto: Rudi Wyhlidal,Ötztal Tourismus
Sölden: Ein Netz aus Natur-Trails und gebauten Lines

Inmitten der Alpenkulisse des Ötztals wurde für Mountainbiker kein Park gebaut, sondern gleich eine ganze Republik geschaffen – inklusive Reisepass, Wahlrecht, Touren zum Kurbeln und Trails zum Toben.

GESPICKT MIT NATUR-TRAILS war das hintere Ötztal schon lange ein Geheimtipp, doch mit der Eröffnung der TEÄRE Flow-Line wurde 2015 in Sölden offiziell die BIKE REPUBLIC ausgerufen – und die wuchs rasant: Mittlerweile umfasst sie 15 Natur-Trails und neun geshapte Lines (davon drei mit über fünf Kilometern Länge).

  Spaßig und entspannt kann man es auf der GAHE Line richtig laufen lassen.Foto: Rudi Wyhlidal,Ötztal Tourismus
Spaßig und entspannt kann man es auf der GAHE Line richtig laufen lassen.

Ein 22-köpfiges Team kümmert sich um die Pflege und den weiteren Ausbau. Es gibt traditionelle Touren für Konditionsbolzer, Kurse für Kids, ausgeschilderte Enduro-Routen und Trails in jeglichem Schwierigkeitsgrad. Dazu eine vorbildliche Infrastruktur, die vom Radtransport im Bus durch das gesamte Tal bis zu den modernen Vorrichtungen für Bikes an den Liften reicht.

Verlagssonderveröffentlichung

Das gewitzte Nationen-Konzept heißt "Biker jeglicher Herkunft, Größe und Fahr-Levels" als Bürger willkommen. Und so sieht man die Kleinsten mit Laufrad im Pumptrack und sowohl Flow-, als auch Freerider im weiten Streckennetz. Darunter auch Bike-Prominenz: Von Wyn Masters über Hannah Barnes und Martin Söderström bis Connor McFarlane pilgert die internationale Top-Riege in die BIKE REPUBLIC – und wir natürlich auch.

  BIKE REPUBLIC SÖLDEN – Die Gondel-Seite mit insgesamt 32 Kilometern geschapten Trails.Foto: BIKE Magazin
BIKE REPUBLIC SÖLDEN – Die Gondel-Seite mit insgesamt 32 Kilometern geschapten Trails.

SÖLDEN: DIE TOP-5-STRECKEN


TEÄRE (ZAAHE) LINE
Die TEÄRE Line markierte den Auftakt der BIKE REPUBLIC und gilt inzwischen als einer der mustergültigen Surftrails der Alpen: Eine imposante Holzschnecke übernimmt den Auftakt, dann geht’s über 130 Kurven knapp sechs Kilometer bis in den Pumptrack im Tal. Wer will und kann, biegt von der TEÄRE auf die ZAAHE ab, die anspruchsvollste Line der REPUBLIC, mit viel Air Time.


LEITERBERG NATUR-TRAIL
Der Leiterberg-Trail zieht die nördliche Grenze der REPUBLIC. Er beginnt auf 2090 Metern Höhe in Hochsölden und kurvt entspannt durch Bäume bis zur Leiteralm. Drei Gründe für einen Zwischenstopp auf der Sonnenterrasse: der Kaiserschmarrn, die Aussicht und die knackige Strecke, die noch vor einem liegt. Ab hier wird’s ruppiger. Die Kurven ziehen enger zu, Wurzeln werfen sich auf. Nach 4,6 Kilometern und 550 Tiefenmetern geht es entspannt zurück zur Giggijochbahn.

SCHWIERIGKEIT
ROT ■


OLLWEITE LINE
Die OLLWEITE ist der Höhepunkt der BIKE REPUBLIC: Beim Start steht man auf 2666 Metern Höhe und hat den Rettenbachgletscher vor der Nase. Die Line durchzufahren wäre bei der Aussicht fast zu schade und würde zudem Muskeln und Lunge gut fordern: Die Line ist sieben Kilometer lang, bietet endlos Windungen, zig Roller und schüttelt über den felsverblockten Rock Garden ganz schön durch.

SCHWIERIGKEIT
ROT ■

  Ein Streckennetz aus 15 Natur-Trails und neun gebauten Lines gibt es inzwischen in Sölden. Geheimtipps sind Nene und Leiterberg – auf den Trails, die im Norden und Süden die Grenzen der REPUBLIC ziehen, ist man oft ganz allein unterwegs.Foto: Rudi Wyhlidal,Ötztal Tourismus
Ein Streckennetz aus 15 Natur-Trails und neun gebauten Lines gibt es inzwischen in Sölden. Geheimtipps sind Nene und Leiterberg – auf den Trails, die im Norden und Süden die Grenzen der REPUBLIC ziehen, ist man oft ganz allein unterwegs.


GAHE LINE
Die neue GAHE an der Gaislachkoglbahn ist eine entspannte, spaßige Line, auf der man es richtig laufen lassen kann. Allerdings ist sie mit ihren 7,6 Kilometern noch länger als die OLLWEITE und verbindet zudem die HARBE mit der LETTN Line. Alles in allem hat man so einen Konditionstest mit insgesamt 12 Kilometern und 923 Tiefenmetern vor sich.

SCHWIERIGKEIT
BLAU ■


NENE NATUR-TRAIL
Von der Gaislachkogl-Mittelstation tritt man zum Nene ein paar Höhenmeter Richtung Süden und somit Richtung Einsamkeit. Nene nennen die Ötztaler den Großvater – es ist also ein alter Pfad, der schon seit Generationen begangen wird. Im oberen Bereich führt er wunderschön am offenen Hang entlang, mit direktem Blick in die Dreitausender. Technisch anspruchsvoll – schmal, steinig und vor allem wurzelig – wird der Trail, sobald er in den Wald eintaucht. Er mündet am Ende fließend in die einfache BROATE Line und endet im Pumptrack Rollin.

SCHWIERIGKEIT
SCHWARZ ■

  BIKE REPUBLIC SÖLDEN – Die stille Seite mit 29 Kilometern Natur-Trails.Foto: BIKE Magazin
BIKE REPUBLIC SÖLDEN – Die stille Seite mit 29 Kilometern Natur-Trails.

ZWEIRADNATION SÖLDEN


Was macht eine Bike-Destination zu einer BIKE REPUBLIC?


REISEPASS

Mit dem Bergbahn-Ticket bekommt man in der BIKE REPUBLIC seinen Reisepass überreicht. Darin kann man an den Stempelstellen entlang der Lines und Trails Visa sammeln und sich damit Goodies sichern – ein cleverer Anreiz, in der REPUBLIC gut herumzukommen.


WAHLRECHT

Das Konzept der REPUBLIC lautet "Riders Rule!" – und das ist durchaus wortwörtlich gemeint: Am Nationalfeiertag Anfang September wird eine Bürgerversammlung abgehalten, bei der die Biker über die Zukunft ihrer Nation abstimmen dürfen.

  Was tun, wenn man Zweiradfanatiker in einer Tourismus-Destination ist? Man überzeugt die Verantwortlichen, dass Biken die Zukunft ist, gestaltet sich eine Republik ganz nach seinen Wünschen und schart Bürger um sich, die genauso ticken.Foto: Rudi Wyhlidal,Ötztal Tourismus
Was tun, wenn man Zweiradfanatiker in einer Tourismus-Destination ist? Man überzeugt die Verantwortlichen, dass Biken die Zukunft ist, gestaltet sich eine Republik ganz nach seinen Wünschen und schart Bürger um sich, die genauso ticken.
  Downhill-Profi Wyn Masters wirbelt über den Nene Natur-Trail.Foto: Rudi Wyhlidal,Ötztal Tourismus
Downhill-Profi Wyn Masters wirbelt über den Nene Natur-Trail.


SPRACHE

Die härteste Herausforderung der BIKE REPUBLIC? Die Namen der Trails und Lines. Was die Ötztaler Bezeichnungen bedeuten, ist das eine (Teäre = stur, Ohn = hinunter, Gahe = flott etc.), das andere ist die Aussprache. In der Regel: jeden Buchstaben hart und deutlich aus dem Rachen herausgurgeln.


GEBIET

Einen entscheidenden Brückenschlag durch die Republik gab es 2018 mit der Eröffnung der Langeggbahn: Mit ihr kann man entspannt "Hin & Heä"-shutteln zwischen Nord und Süd, der Gaislachkogl- und der Giggijochbahn. Sie führt außerdem auf 2666 Metern Höhe zum Einstieg der OLLWEITE, der wohl spektakulärsten Line der REPUBLIC.

MEHR REISEINFORMATIONEN ZU SÖLDEN


ANREISE

Sölden liegt auf 1377 Metern Höhe im Hinteren Ötztal in Tirol. Von Stuttgart fährt man (via A8/A7 und Fernpass) etwa vier Stunden, von München (via A95 und Fernpass, A95 und Seefeld oder A8 und Inntal-Autobahn) 2,5 Stunden. Wer mit dem Zug anreist, kann vom Bahnhof am Taleingang das Bike kostenlos im Ötztal-Bus nach Sölden transportieren.


UNTERKÜNFTE

Alle Unterkünfte – vom Bike-Hotel über Pensionen bis zum Campingplatz – finden sich unter: bikerepublic.soelden.com/unterkunft

  Seit 2018 führt die Langeggbahn auf 2666 Metern Höhe zum Einstieg der spektakulären OLLWEITE Line.Foto: Rudi Wyhlidal,Ötztal Tourismus
Seit 2018 führt die Langeggbahn auf 2666 Metern Höhe zum Einstieg der spektakulären OLLWEITE Line.


EINKEHR AM BERG UND IM TAL

Zwölf Almhütten liegen im Gebiet der BIKE REPUBLIC verteilt. Von der Goldegg Alm (www.bratkartoffelhuette.at) im äußersten Süden am Nene-Trail, zur Leiterbergalm (www.sunny-soelden.com/de/leiterbergalm) im Norden. Auf der liftfreien, sogenannten "Stillen Seite" liegen die Kleble- und die Stallwiesalm (www.stallwiesalm.at).

Ein weiteres Hütten-Highlight ist die Rotkogelhütte (www.rotkogel.com) auf 2666 Metern Höhe am Einstieg zur OLLWEITE Line, die legendäre Gampe Thaya (gampethaya.riml.com) im Herzen der BIKE REPUBLIC und die Sonnblick-Hütte (www.sonnblick.riml.com) direkt an der neuen GAHE Line.

Im Tal schwingt der Biker gern beim Bäckelarwirt, gegenüber vom Pumptrack an der Gaislachkoglbahn, ab. Hier gibt es regionales Bier und die BIKE REPUBLIC-Pizza vom sizilianischen Pizzaiolo mit Roastbeef vom Ötztaler Rind, Rucola und Parmesanspänen. www.baeckelarwirt-soelden.at


BIKE-SCHULEN

Bei RideOn können Enduristen wie Einsteiger Kurse und Camps buchen. Von Touren im hochalpinen Gelände bis zu Fahrtechnikkursen in der REPUBLIC und sogar Kids-Kursen ab drei Jahren. www.rideon-soelden.com

Auch das Team vom Freeride-Center Morandell führt Enduro- und Cross-Country-Touren und bietet Anfängerprogramme. www.freeride-center.at

Die dritte Bike-Schule in Sölden offeriert ein tägliches Programm mit Familien-Touren und Workshops in drei Stufen. www.hike-bike.at


PUMPTRACKS & BIKE WASH

Es gibt zwei Pumptracks in Sölden: Rollin an der Talstation der Gaislachkoglbahn und Sunny auf der anderen Fluss-Seite, etwas nördlicher im Dorf. Sein Bike waschen kann man im Rollin sowie an den Talstationen Giggijoch und Gaislachkogl.


EVENTS


Bike-Opening 7.– 10. Juni 2019 Sölden öffnet seine Trails mit einem üppigen Programm und großer Party. Neben Camps und Touren für jegliche Levels, zeigen Danny MacAskill und sein "Ziehsohn" Fabio Wibmer ihre Tricks. Und mit der legendären Schnitzeljagd der Rasenmäher Karen Eller und Holger Meyer findet an dem Eröffnungswochenende auch das spaßigste Enduro-Event der Bike-Szene statt.

  Langweilig wird es in der BIKE REPUBLIC praktisch nie: Beim Opening tricksen Danny MacAskill und Fabio Wibmer, während die Rasenmäher traditionell zur Schnitzeljagd blasen.Foto: Christoph Bayer,Ötztal Tourismus
Langweilig wird es in der BIKE REPUBLIC praktisch nie: Beim Opening tricksen Danny MacAskill und Fabio Wibmer, während die Rasenmäher traditionell zur Schnitzeljagd blasen.


Rob J Jugend-Camp 18.–24. August 2019 Rob Js Camps für Jugendliche zwischen elf und 16 Jahren sind bereits legendär. Mit einem Team aus Profi-Ridern hat er ein siebentägiges Wochenprogramm aufgestellt, das die jungen Biker enorm weiterbringen wird. Es gibt nicht nur Freeride- und Trail-Action, sondern auch Technik- und Bewegungsschulungen, Tricks und Tipps – und ein umfangreiches Rahmenprogramm. www.premiumbikecamps.com/jugendcamp-soelden


Nationalfeiertag 6.– 8. September 2019 Den eigenen Nationalfeiertag begeht die BIKE REPUBLIC mit der Rückkehr der Trail Master Challenge: Camps und Ausfahrten mit Profis, viel Kulinarik, Kids-Programm und der Bürgerversammlung, bei der die Biker über die Zukunft der REPUBLIC abstimmen können.

  Ehrenbürger Rob J Heran reist zu seinem Jugendcamp ins Tal, und am Nationalfeiertag gibt es nicht nur die Bürgerversammlung, sondern auch das Comeback der Trail Master Challenge.Foto: Christoph Bayer,Ötztal Tourismus
Ehrenbürger Rob J Heran reist zu seinem Jugendcamp ins Tal, und am Nationalfeiertag gibt es nicht nur die Bürgerversammlung, sondern auch das Comeback der Trail Master Challenge.


BERGBAHNEN

Das Tagesticket kostet für Erwachsene 39 Euro (Kinder Jahrgang 2005–2011) 21 Euro, Jugendliche (Jahrgang 2000–2004) 32 Euro. Außerdem sind Mehrtages- und Halbtageskarten (ab 11:30 Uhr) erhältlich.


ALLGEMEINE INFOS

Alle Infos zu den Strecken, Bikeshops, Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten, Events und Preisen gibt’s unter: bikerepublic.soelden.com

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element