Österreich

Die 7 besten MTB-Spots in Osttirol

Andreas Kern

 · 19.02.2021

Die 7 besten MTB-Spots in OsttirolFoto: Andreas Kern

Das Villgratental ist nur ein kleiner Teil Osttirols. Doch die Tiroler Exklave um die Stadt Lienz und den Großglockner hat noch mehr spannende Highlights.

Das Revier

Das Villgratental im österreichischen Osttirol ist ein nur etwa zehn Kilometer langes, nördliches Paralleltal zum Südtiroler Hochpustertal. Das Tal liegt dermaßen abgelegen westlich von Lienz, dass es erst seit 1956 ganzjährig erreichbar ist. Bis heute konnte das Villgratental viel von seinem ursprünglichen Charakter erhalten. Die einzigen nennenswerten Orte im Tal sind Außervillgraten (747 Einwohner) und Innervillgraten (906 Einwohner).

Touren-Tipps

Die Villgratner Berge bilden die natürliche Grenze zu Südtirol. Der zehn Kilometer lange Grenzkamm ist per Bike bestens befahrbar und bildet ein (noch) geheimes, sehr lohnendes Ziel. Ganz oben auf der Liste: Bunker und Gipfelkreuz am Marchkinkele (2545 m). Das derzeit lohnendste Touren-Revier im Villgratental befindet sich rund um das Skigebiet Thurntaler am Taleingang. In Zukunft sollen vom Grenzkamm mehrere Natur-Trails nordseitig ins Villgratental für Biker erschlossen werden.

Bikepark LienzFoto: Andreas Kern
Bikepark Lienz
Eigentlich war Reiseautor Andreas Kern wegen der neuen Trails ins Villgratental gereist. Doch oben am Toblacher Pfannhorn erfuhr er von einer rätselhaften Mordnacht – so kam es zu einer ganz anderen Spurensuche.Foto: Andreas Kern
Eigentlich war Reiseautor Andreas Kern wegen der neuen Trails ins Villgratental gereist. Doch oben am Toblacher Pfannhorn erfuhr er von einer rätselhaften Mordnacht – so kam es zu einer ganz anderen Spurensuche.
Die Schotterstraße ist grob, wird immer steiler und zwingt uns am Ende sogar von den Bikes.Foto: Andreas Kern
Die Schotterstraße ist grob, wird immer steiler und zwingt uns am Ende sogar von den Bikes.
Hat man den Grenzkamm zwischen Ost- und Südtirol erst mal erreicht, genießt man einen freien Blick auf die Drei Zinnen  und die Sextener Dolomiten.Foto: Andreas Kern
Hat man den Grenzkamm zwischen Ost- und Südtirol erst mal erreicht, genießt man einen freien Blick auf die Drei Zinnen und die Sextener Dolomiten.
Sonnwendfeuer im Villgratental. Jedes Jahr im Juni ein beeindruckendes Erlebnis.Foto: Andreas Kern
Sonnwendfeuer im Villgratental. Jedes Jahr im Juni ein beeindruckendes Erlebnis.
Guide Christof erzählt von den Trails, die er fahrbarer gestalten will – und die Geschichte vom ermordeten Wilderer, die das Tal fast gespalten hätte: „Die Walder Saga“ von Winfried W. Linde erzählt das Drama von Kalkstein. Für den Autoren ist klar, dass zwei Jäger absichtlich geschossen haben. Der tödliche Schuss traf Pius Walder in den Hinterkopf.Foto: Andreas Kern
Guide Christof erzählt von den Trails, die er fahrbarer gestalten will – und die Geschichte vom ermordeten Wilderer, die das Tal fast gespalten hätte: „Die Walder Saga“ von Winfried W. Linde erzählt das Drama von Kalkstein. Für den Autoren ist klar, dass zwei Jäger absichtlich geschossen haben. Der tödliche Schuss traf Pius Walder in den Hinterkopf.
Für die Trails an der Nordflanke des Grenzkamms braucht man eine stabile Fahrtechnik. Es lauern Abschnitte mit Schwierigkeitsgrad S3.Foto: Andreas Kern
Für die Trails an der Nordflanke des Grenzkamms braucht man eine stabile Fahrtechnik. Es lauern Abschnitte mit Schwierigkeitsgrad S3.
Grabstein von Pius Walder an der Wallfahrtskirche Maria im Schnee im Örtchen Kalkstein.Foto: Andreas Kern
Grabstein von Pius Walder an der Wallfahrtskirche Maria im Schnee im Örtchen Kalkstein.
Entlang des Bonner Höhenwegs trifft man auf Relikte aus dem Gebirgskrieg.Foto: Andreas Kern
Entlang des Bonner Höhenwegs trifft man auf Relikte aus dem Gebirgskrieg.
Josef Mühlmann führt mit seiner Frau Carola den Gannerhof im Villgratental. 
Carola, so erfahre ich, ist die Nichte von Pius Walder.Foto: Andreas Kern
Josef Mühlmann führt mit seiner Frau Carola den Gannerhof im Villgratental. Carola, so erfahre ich, ist die Nichte von Pius Walder.
Die Bewohner des Villgratentals galten schon immer als eigensinnig und störrisch. Dem Bau von Liftanlagen verweigerten sie sich.Foto: Andreas Kern
Die Bewohner des Villgratentals galten schon immer als eigensinnig und störrisch. Dem Bau von Liftanlagen verweigerten sie sich.
Die Einwohner verweigerten den Bau von Liften, deshalb ist hier heute deutlich weniger Rummel als im benachbarten Südtirol.Foto: Andreas Kern
Die Einwohner verweigerten den Bau von Liften, deshalb ist hier heute deutlich weniger Rummel als im benachbarten Südtirol.
Auch wenn über den Mord an Pius Walder mittlerweile Gras gewachsen ist – vergessen wird man ihn wohl noch lange nicht.Foto: Andreas Kern
Auch wenn über den Mord an Pius Walder mittlerweile Gras gewachsen ist – vergessen wird man ihn wohl noch lange nicht.
Bikepark LienzFoto: Erwin Haiden
Bikepark Lienz
Bikepark LienzFoto: Andreas Kern
Bikepark Lienz
Eigentlich war Reiseautor Andreas Kern wegen der neuen Trails ins Villgratental gereist. Doch oben am Toblacher Pfannhorn erfuhr er von einer rätselhaften Mordnacht – so kam es zu einer ganz anderen Spurensuche.Foto: Andreas Kern
Eigentlich war Reiseautor Andreas Kern wegen der neuen Trails ins Villgratental gereist. Doch oben am Toblacher Pfannhorn erfuhr er von einer rätselhaften Mordnacht – so kam es zu einer ganz anderen Spurensuche.
Eigentlich war Reiseautor Andreas Kern wegen der neuen Trails ins Villgratental gereist. Doch oben am Toblacher Pfannhorn erfuhr er von einer rätselhaften Mordnacht – so kam es zu einer ganz anderen Spurensuche.
Die Schotterstraße ist grob, wird immer steiler und zwingt uns am Ende sogar von den Bikes.
Hat man den Grenzkamm zwischen Ost- und Südtirol erst mal erreicht, genießt man einen freien Blick auf die Drei Zinnen  und die Sextener Dolomiten.
Sonnwendfeuer im Villgratental. Jedes Jahr im Juni ein beeindruckendes Erlebnis.
Guide Christof erzählt von den Trails, die er fahrbarer gestalten will – und die Geschichte vom ermordeten Wilderer, die das Tal fast gespalten hätte: „Die Walder Saga“ von Winfried W. Linde erzählt das Drama von Kalkstein. Für den Autoren ist klar, dass zwei Jäger absichtlich geschossen haben. Der tödliche Schuss traf Pius Walder in den Hinterkopf.
Für die Trails an der Nordflanke des Grenzkamms braucht man eine stabile Fahrtechnik. Es lauern Abschnitte mit Schwierigkeitsgrad S3.
Grabstein von Pius Walder an der Wallfahrtskirche Maria im Schnee im Örtchen Kalkstein.
Entlang des Bonner Höhenwegs trifft man auf Relikte aus dem Gebirgskrieg.
Josef Mühlmann führt mit seiner Frau Carola den Gannerhof im Villgratental. 
Carola, so erfahre ich, ist die Nichte von Pius Walder.
Die Bewohner des Villgratentals galten schon immer als eigensinnig und störrisch. Dem Bau von Liftanlagen verweigerten sie sich.
Die Einwohner verweigerten den Bau von Liften, deshalb ist hier heute deutlich weniger Rummel als im benachbarten Südtirol.
Auch wenn über den Mord an Pius Walder mittlerweile Gras gewachsen ist – vergessen wird man ihn wohl noch lange nicht.
Bikepark Lienz
Bikepark Lienz

Den gesamten Reisereport aus BIKE 2/2020 sowie die Download-Links zu den GPS-Daten für diese Touren finden Sie unten Im Download-Bereich.

Der Link führt in den Delius-Klasing-Onlineshop. Nach einmaliger Anmeldung können Sie den Revier-Guide für 1,49 Euro in den Warenkorb legen und bekommen sie dann zum Download oder per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Weitere MTB-Spots neben dem Villgratental in Osttirol:

  • Lienz
  • Defreggental
  • Sillian
  • Virgental
  • Matrei
  • Kals am Großglockner
Foto: BIKE Magazin

Anreise

Aus Deutschland via Salzburger- und Inntal-Autobahn nach Kufstein, durch den Felbertauerntunnel nach Osttirol und via Lienz ins Villgratental nach Innervillgraten (260 km/3:15 h ab München)

Übernachtung

Der Gannerhof in Innervillgraten ist das beste Haus im Villgratental – die Küche von Hotelchef und Spitzenkoch Josef Mühlmann muss man erlebt haben. Tel. 0043/4843/5240, Info www.gannerhof.at

Guiding

Bikeguide Christof Schett aus Innervillgraten kennt seine Heimat wie kein Zweiter. Er bietet individuelle Touren an, Tel. 0043/664/1324033, www.yellowtravel.net

Downloads:

Meistgelesene Artikel