Italien

Italien, Schweiz, Österreich: Dreiländer-Tour

Henri Lesewitz

 · 07.03.2006

Italien, Schweiz, Österreich: Dreiländer-TourFoto: Franz Faltermaier

Vier Tage, drei Länder: Bei der Dreiländer-Tour durch Österreich, Italien und die Schweiz kann man sich die Route im Baukasten-System selbst zusammenstellen. Um den Rest kümmern sich die Hotelwirte.(BIKE 1/2006)

Grenzerfahrung, genau darum geht es bei der Dreiländer-Tour, sogar im Wortsinn. Denn bei der viertägigen Alpen-Tour durch Österreich, Italien und die Schweiz kreuzt man die Landesgrenzen teilweise im Stunden-Rhythmus. Käseplatte am Morgen, Cappuccino zum Mittag, Sachertorte zum Kaffee – oft gibt nur das Netzbetreiber-Logo auf dem Handy Aufschluss über den momentanen Standort. Drei Länder, drei Kulturen, ein Erlebnis. Das war die Idee von Hotelier Harry Ploner, der zusammen mit Kollegen im Engadin, dem Münstertal und in Livigno eine einzigartige Erlebnis-Tour schuf. Sämtliche Highlights der Alpenregion wurden zu malerischen 230 Kilometern und 7300 Höhenmetern verwoben. Damit der Flirt mit den gewaltigen Landschaften durch nichts gestört wird, übernehmen die Wirte den Gepäcktransport und schütteln schon mal die Kopfkissen auf. Abenteuer de luxe, zugegeben. Doch der eigentliche Clou ist das Baukasten-System. Beim Frühstück kann man aus zwei Streckenlängen auswählen, je nach Wetter und Laune.


Mehr dazu finden Sie im gratis PDF-Download.

Downloads:

Meistgelesene Artikel