ItalienItalien: Ortler-Umrundung

Gitta Beimfohr

 · 27.03.2013

Italien: Ortler-UmrundungFoto: Matthias Rotter

Sechs Tage dauert die Umrundung des Ortlers, so mächtig ist sein Massiv. Zu Gesicht bekommt man den König erst beim grandiosen Finale auf dem Goldsee-Trail. Wenn sich Majestät nicht in Wolken hüllt.

Hektisches Treiben auf einem Parkplatz im Vinschgauer Örtchen Naturns. Bremsbeläge werden gecheckt, Schaltungen justiert, Luft zischt in Federelemente, Müsli-Riegel verschwinden in den letzten freien Ritzen im Rucksack. Die Spannung knistert ein bisschen. Und das darf sie auch, denn für Annette, Gitta, Frank und mich ist die Etappenfahrt rund um den Ortler der Saisonhöhepunkt. Einmal im Jahr richtig raus aus dem Alltag, weg von der hektischen Zivilisation. Soweit man diesen Traum in den Alpen überhaupt noch verwirklichen kann. Zumindest reduziert sich der Tagesablauf mal für ein paar Tage auf die wesentlichen Dinge des Lebens: Essen, Schlafen und Biken! Und das ist die Plackerei auf jeden Fall wert. Immerhin stehen rund 10.000 Höhenmeter auf dem Wochenplan, von denen ein gutes Zehntel heute Nachmittag noch weggedrückt werden will. Von Naturns nach Glurns. Auf der Runde um den Ortler warten sechs Etappen, mit insgesamt 260 Kilometern und knapp 10.000 Höhenmetern.


Den kompletten Artikel zur Ortler-Umrundung finden Sie unten als PDF-Download.

Rund ums Stilfser Joch hinterließ der Krieg seine Narben. Die Militärpisten sind heute traumhafte Bike-Routen.Foto: Matthias Rotter
Rund ums Stilfser Joch hinterließ der Krieg seine Narben. Die Militärpisten sind heute traumhafte Bike-Routen.
Auf den ersten Kilometern präsentiert sich der Goldsee-Weg als lupenreiner Flowtrail. Den Ortler hat man ständig im Blick.Foto: Matthias Rotter
Auf den ersten Kilometern präsentiert sich der Goldsee-Weg als lupenreiner Flowtrail. Den Ortler hat man ständig im Blick.
Der Panorama-Trail zwischen Naturnser- und Falkomai-Alm ist ein Highlight, aber nicht auf der ganzen Strecke so perfekt fahrbar.Foto: Matthias Rotter
Der Panorama-Trail zwischen Naturnser- und Falkomai-Alm ist ein Highlight, aber nicht auf der ganzen Strecke so perfekt fahrbar.
Morgenstund’ auf der Mausloch-Alm. Früher Aufbruch zur zweiten Etappe. Noch sind die Beine locker.Foto: Matthias Rotter
Morgenstund’ auf der Mausloch-Alm. Früher Aufbruch zur zweiten Etappe. Noch sind die Beine locker.
Von Naturns nach Glurns. Auf der Runde um den Ortler warten sechs Etappen, mit insgesamt 260 Kilometern und knapp 10.000 Höhenmetern.Foto: Matthias Rotter
Von Naturns nach Glurns. Auf der Runde um den Ortler warten sechs Etappen, mit insgesamt 260 Kilometern und knapp 10.000 Höhenmetern.
Die Abfahrt von der Bocchetta Bleis hinunter nach Pezzo: 1000 Höhenmeter sanfter Pfad durchs Sommergras.Foto: Matthias Rotter
Die Abfahrt von der Bocchetta Bleis hinunter nach Pezzo: 1000 Höhenmeter sanfter Pfad durchs Sommergras.
Krasser Gegensatz: trostloses Ghetto-Ambiente am Stilfser Joch kontra Hütten-Idyll auf der Falkomai-Alm...Foto: Matthias Rotter
Krasser Gegensatz: trostloses Ghetto-Ambiente am Stilfser Joch kontra Hütten-Idyll auf der Falkomai-Alm...
Hütten-Idyll auf der Falkomai-AlmFoto: Matthias Rotter
Hütten-Idyll auf der Falkomai-Alm
Schier endlos schlängelt sich der Goldsee-Trail am kargen Geröllhang entlang. Allzu leicht verschätzt man sich deshalb in der Fahrzeit.Foto: Matthias Rotter
Schier endlos schlängelt sich der Goldsee-Trail am kargen Geröllhang entlang. Allzu leicht verschätzt man sich deshalb in der Fahrzeit.
...Foto: Matthias Rotter
...
Rund ums Stilfser Joch hinterließ der Krieg seine Narben. Die Militärpisten sind heute traumhafte Bike-Routen.Foto: Matthias Rotter
Rund ums Stilfser Joch hinterließ der Krieg seine Narben. Die Militärpisten sind heute traumhafte Bike-Routen.
Auf den ersten Kilometern präsentiert sich der Goldsee-Weg als lupenreiner Flowtrail. Den Ortler hat man ständig im Blick.Foto: Matthias Rotter
Auf den ersten Kilometern präsentiert sich der Goldsee-Weg als lupenreiner Flowtrail. Den Ortler hat man ständig im Blick.
Auf den ersten Kilometern präsentiert sich der Goldsee-Weg als lupenreiner Flowtrail. Den Ortler hat man ständig im Blick.
Der Panorama-Trail zwischen Naturnser- und Falkomai-Alm ist ein Highlight, aber nicht auf der ganzen Strecke so perfekt fahrbar.
Morgenstund’ auf der Mausloch-Alm. Früher Aufbruch zur zweiten Etappe. Noch sind die Beine locker.
Von Naturns nach Glurns. Auf der Runde um den Ortler warten sechs Etappen, mit insgesamt 260 Kilometern und knapp 10.000 Höhenmetern.
Die Abfahrt von der Bocchetta Bleis hinunter nach Pezzo: 1000 Höhenmeter sanfter Pfad durchs Sommergras.
Krasser Gegensatz: trostloses Ghetto-Ambiente am Stilfser Joch kontra Hütten-Idyll auf der Falkomai-Alm...
Hütten-Idyll auf der Falkomai-Alm
Schier endlos schlängelt sich der Goldsee-Trail am kargen Geröllhang entlang. Allzu leicht verschätzt man sich deshalb in der Fahrzeit.
...
Rund ums Stilfser Joch hinterließ der Krieg seine Narben. Die Militärpisten sind heute traumhafte Bike-Routen.




Den Link zu der Tour finden Sie hier:


  Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!Foto: Uli Stanciu
Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!


Die
GPS-Daten und Roadbooks der Ortler-Runde bekommen Sie ab 3 Cent/Kilometer unter dem Link zu www.bike-gps.com:

• Ortler-Umrundung Naturns – Plazzona – Glurns: GPS-Daten Orler-Runde

Ab sofort finden Sie die GPS-Daten vieler in BIKE vorgestellten Touren im professionellen Tourenportal von www.bike-gps.com. Die Daten wurden in hoch auflösenden Satelliten-Karten haargenau erstellt und sind künftig auch als RichTracks erhältlich. Für Sie bedeutet das: nie mehr Verfahren! Für uns bedeutet das: ein erheblicher Mehraufwand. Deshalb hat dieser Service künftig einen Preis, der sich aber mit 3 Cent pro Kilometer absolut verschmerzen lässt.


Dafür erhalten Sie ab sofort für jede Tour:
1. Sehr präzise und gepflegte GPS Daten
2. Alle Wegpunkte einer Tour
3. Roadbook mit Pfeilsymbolen und sämtlichen Tourdaten
4. Sehr genaues Höhenprofil mit Untergrundangaben

Das alles befindet sich bequemerweise in einer einzigen Datei. Zusätzlich können Sie die entsprechenden digitalen Karten mitbestellen (1,8 Cent pro Quadratkilomter). Diese erhalten Sie gleich in der RichTrack-Datei (bei Doppelklick auf die Datei öffnen sich Karte und RichTrack gleichzeitig der RichTrack Software).


WICHTIG: Zum Öffnen der Daten laden Sie bitte unsere kostenlose RichTrack Factory Software, die man gratis von www.bike-gps.com herunter laden kann. Mit der Software kann man Roadbook und Höhenprofil anschauen und ausdrucken und die GPS Tracks und Waypoints auf alle gängigen GPS Geräte laden (Garmin, VDO, MyNav, Xplova).

Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Tourensystem von BIKE und
bike-gps.com

Downloads:

Meistgelesene Artikel