BIKE_Valsugana_RAG2015 BIKE_Valsugana_RAG2015

BIKE-Special Trentino – Valsugana Lagorai

Italien|Trentino: MTB-Touren im Valsugana

Ralf Glaser, Gitta Beimfohr am 26.04.2017

Biken auf den Spuren der Vergangenheit: Das Valsugana ist voll von Zeugnissen einer Zeit, in der das Trentino noch zu Österreich gehörte. Mit dem Mountainbike lässt sich diese Zeit hautnah erfahren.

Das Valsugana ist die Mountainbike-Region im Trentino, in der die österreichisch-ungarische Vergangenheit noch bestens sichtbar ist. Im alten Kurort Levico Terme, früher Löweneck, gaben sich einst vom Zipperlein geplagte Aristokraten die Klinke in die Hand. Manche bauten sich sogar ihr festes Domizil. So etwa die nach wie vor hochverehrte Kaiserin Sissi, deren Villa im Kurpark bis heute den kulturellen Mittelpunkt des Ortes definiert.

Nur unweit der damaligen Grenze zu Italien gelegen, hatte Levico Terme aber auch militärische Bedeutung. Als erster Verteidigungsring der Festung Trient wurde das Valsugana schon weit vor dem Ersten Weltkrieg durch zahlreiche Festungen zum Bollwerk ausgebaut. Die logischen Mountainbike-Touren-Ziele rund um das Tal spiegeln diese Vergangenheit wider. Hier findet sich kaum eine Runde, die nicht wenigstens zum Teil auf alten Militärstraßen verläuft, auf der kein Festungswerk passiert wird, auf der nicht (oft deutschsprachige) Gedenkschilder an die Bautätigkeit österreichischer Soldaten oder an die Gemetzel des Gebirgskriegs erinnern.

Fast allen Touren vor Ort sind außerdem die immensen Höhenunterschiede gemein. Die Seen von Levico und Caldonazzo liegen im Talgrund auf 440 Metern Höhe. Das Fort auf dem weithin sichtbaren Gipfel der Cima Vezzena kommt dagegen auf satte 1908 Meter. Und mit knapp 1500 Metern Höhenunterschied netto ist bei den möglichen Mountainbike-Touren-Zielen rund um das Valsugana längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

BIKE_Valsugana_RAG1495

Zwischen den Ufern des Lago di Levicos und den Hausbergen des Valsuganas liegen satte 1500 Höhenmeter. Und damit ist noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

Sicher, nicht jede Tour im Valsugana beginnt auf Höhe des Talgrunds. Die unten beschriebene Runde bei Vetriolo Terme startet gut 1000 Höhenmeter weiter oben und bietet viele entspannte Singletrails. Diese finden sich vor Ort zahlreich, und viele davon sind von einer Qualität, dass sich abfahrtsorientierte Biker alle zehn Finger abschlecken würden. Bedenkt man jedoch den Aufwand, der oft nötig ist, um die jeweiligen Trail-Einstiege zu erreichen, sollte das Valsugana für die meisten Biker der Bergabfraktion deutlich zu "Enduro" sein. Wer jedoch Bereitschaft und Kondition für längere Anstiege mitbringt, findet im Valsugana ein schier unerschöpfliches Touren-Revier mit kulturellem Mehrwert.

Top Mountainbike-Touren im Valsugana

BIKE-Special 2017 Trentino - Valsugana Lagorai - MTB-Touren - Karte

Valsugana Lagorai: Trentino-Touren 17 (Cima Vezzena) und 18 (La Bassa).

Trentino-Tour 17: Cima Vezzena 

Tour-Daten und Tour-Bewertung

Daten 49,8 km | 1705 hm | 6:30 h
Kondition 4/5
Fahrtechnik 3/5
Landschaft 5/5
Schwierigkeit mittel

Startpunkt
Sportplatz am südlichen Ortsausgang von Caldonazzo

Route
Satte 1400 Höhenmeter Anstieg wollen auf dieser Tour gleich zu Beginn am Stück bewältigt sein. Trotz Teer zählt der Anstieg auf dem berühmten Kaiserjägerweg zu den Highlights der Region. Nachdem der Passo Vezzena und das im Krieg zerstörte Fort Busa Verle passiert sind, saugt der Anstieg auf der alten Werksstraße zur Cima Vezzena die letzten Kräfte aus den Beinen. Von dem zerschossenen Gipfelfort aus bietet sich zum Ausgleich eine fantastische Rundumsicht, die im Norden über die Dolomiten bis zum Alpenhauptkamm und an klaren Tagen gen Süden bis zur Adria reicht.

Highlights
Diese Tour sollte man sich für einen Tag mit guter Fernsicht aufheben. Die möglichen Blicke sind fantastisch.

Einkehr
Am Passo Vezzena, danach ab der Ortschaft Bertoldi verschiedene Möglichkeiten

GPS-Download
Die GPS-Daten der 20 vorgestellten Trentino-Touren können Sie im Download-Bereich unterhalb dieses Artikels kostenlos herunterladen.

Trentino-Tour 18: La Bassa

Tour-Daten und Tour-Bewertung

Daten 21,1 km | 700 hm | 3:00 h
Kondition 3/5
Fahrtechnik 3/5
Landschaft 4/5
Schwierigkeit mittel

Startpunkt
Startplatz der Gleitschirmflieger in Vetriolo Terme

Route
Diese Runde entspricht bis auf einen Abschnitt im Wesentlichen dem Wegverlauf der offiziell ausgeschriebenen Tour Giro delle Pozze. Hier allerdings im Uhrzeigersinn. Auf diese Weise wird ein Großteil der Höhenmeter gleich zu Beginn während des teils sehr harten Anstiegs zum Passübergang La Bassa bewältigt. Lohn der Pein ist dafür eine Abfolge sehr flüssig und spaßig zu fahrender Singletrails auf S1-Niveau. Unterwegs locken immer wieder tolle Ausblicke über das Valsugana und die gegenüberliegende Gebirgskette, die sich von der Cima Vezzena bis zum Monte Ortigara zieht.

Highlights
Die Trails sind schön, aber der letzte Richtung Cinque Valli ist eine echte Spaßbahn.

Einkehr
Maso Vetriolo Vecchio, Agritur Rincher, Malga Masi, Rifugio Erterle

GPS-Download
Die GPS-Daten der 20 vorgestellten Trentino-Touren können Sie im Download-Bereich unterhalb dieses Artikels kostenlos herunterladen.

Infos zum Bike-Revier Valsugana Lagorai

Tour-Infos
Viele schöne Touren im Valsugana finden sich auf: www.visitvalsugana.it/bike

Weitere offizielle Routen durch das Valsugana und hinüber zu den umliegenden Bike-Revieren gibt es auf www.dolomitilagoraibike.it

Allgemeine Infos
Unterkünfte und weitere Informationen zur Region: www.visitvalsugana.it

BIKE Trentino-Special 2017 Karte

Übersichtskarte: Die 20 schönsten Mountainbike-Touren im Trentino.

Ralf Glaser, Gitta Beimfohr am 26.04.2017
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren