La Grave - Freeride-Welt in den französischen Alpen

Christian Penning

 · 20.05.2021

La Grave - Freeride-Welt in den französischen AlpenFoto: Christian Penning
La Grave - Freeride-Welt in den französischen Alpen

Sie kommen aus aller Welt, verweigern sich moderner Technik und kantenloser Flowtrails. Die Bike-Hippies in La Grave haben sich ihre eigene Freeride-Welt geschaffen.

Das Revier

La Grave ist legendär – jedenfalls unter Freeridern, die im Winter mit Ski oder Snowbard unterwegs sind. Und: La Grave ist anders. Weniger Mainstream, weniger touristisch geschminkt. Und im Sommer? Keine perfekt geshapten Bikepark- und Flowtrails, dafür Bergpfade in beeindruckender, wilder Natur. Wahrzeichen von La Grave ist die 3983 Meter hohe La Meije – für die Franzosen ein alpines Monument wie das Matterhorn für die Schweizer. „Natürlich braucht es auch Mainstream-Resorts wie Les Deux Alpes oder Sölden“, meint Bike-Profi Harald Philipp. „Aber es tut gut zu wissen, dass es noch andere Plätze gibt, die Abwechslung vom flowigen Einerlei und einen gewissen Nervenkitzel bieten, ein eigenes Gesicht, einen eigenen Stil. Orte, die einen erst mal respektvoll durchschnaufen lassen.“

Verlagssonderveröffentlichung

La Grave zählt definitiv zu Letzteren. Doch man muss kein Profi sein, um rund um das Dorf zwischen Briancon und Grenoble in den Französischen Alpen auf dem Bike Spaß zu haben. Egal, ob anspruchsvoller Downhill oder Marathon-Runde durch weite Hochalmlandschaften – spektakuläre Panoramablicke sind rund um den Gletschergipfel der Meije garantiert.

Den gesamten Reisereport über La Grave aus BIKE 5/2021 finden Sie unten Im Download-Bereich.

Der Link führt in den Delius-Klasing-Onlineshop. Nach einmaliger Anmeldung können Sie den Revier-Guide für 1,49 Euro in den Warenkorb legen und bekommen sie dann zum Download oder per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Sie kommen aus aller Welt, verweigern sich moderner Technik und kantenloser Flowtrails. Die Bike-Hippies von La Grave haben sich mitten in den Französischen Alpen ihre eigene Freeride-Welt geschaffen. Abenteurer Harald Philipp hat die Kommune am Fuße der La Meije besucht.
Foto: Christian Penning

Touren

Auf der La-Meije-Seite, erreichbar mit der Gondelbahn, warten sechs Natur-Downhill-Strecken, am besten schwingt man sich dabei auf Enduro- oder Downhillbikes. Ab Bergstation: King Stone Road, 8,3 km/1800 hm, schwer. Ab Mittelstation: Vallons, 4,8 km/1000 hm, schwer; Chavala, 5,4 km/1000 hm, schwer; Avag One, 4,8 km /1000 hm, mittelschwer; Desoutter, 5,2 km/1000 hm, mittelschwer; Cote Fine, 5,8 km/1000 hm, mittelschwer.

Klassische Touren-Biker kommen in erster Linie auf der Seite nördlich des Flusses Romanche auf ihre Kosten. Hier warten in den Höhenlagen jede Menge baumfreier Trails in allen Schwierigkeitsgraden. Beispiel: Seen-Tour Emparie Plateau, 27 km/920 hm, schwer;

Bergbahn und Tickets: www.la-grave.com

Foto: BIKE Magazin

Events

Ultra Raid de La Meije, 117 km/5300 hm, 18.–19. September 2021, www.ultraraidlameije.fr

Guides

Bike La Grave, Tel. 0033/766/598945, www.bikelagrave.com

Shop

Original La Grave Ski Extreme im Ortszentrum neben Hotel Castillan. Kein Bike-Verleih, nur Ersatzteile und Reparaturen. Tel. 0033/9667375453;

Bike-Verleih

Bikeshops in Alpe d’Huez oder Les Deux Alpes: www.huezbikehire.com, www.rocky-sports.com, www.summer.les2alpes.com

Unterkunft

Gite le Rocher, günstige Unterkunft mit gutem Essen, www.gite-lerocher.fr, Tel. 0033/476/799646; Bikers Lodge, Tel. 0033/476/110318, www.bikerslodge.com; weitere Unterkünfte und sonstige Infos: Tourist Information La Grave, Tel. 0033/476/799005, www.lagrave-lameije.com

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element