Frankreich: Cevennen Frankreich: Cevennen Frankreich: Cevennen

Frankreich: Cevennen

  • Jan Sallawitz
  • Holger Feist
 • Publiziert vor 12 Jahren

Die französischen Cevennen sind ein einzigartiges Naturschauspiel. Und ein selten exzellentes Singletrail-Revier. Von diesen Wegen möchte man gar nicht abkommen.

Insgesamt eine Woche haben wir uns vorgenommen, um zumindest den südlichen Ausläufer des französischen Zentralmassivs in Etappen zu durchforsten. Fast zu kurz, um all diese wilden Canyons, karstigen Hochebenen und riesigen Kastanienwälder abzusurfen, sagt Fotograf und Bergführer Stefan Neuhauser. Und der muss es wissen, denn er ist einige dieser Pfade schon zu Fuß abgelaufen. Dabei hatte er sich immer ein Bike unterm Hintern gewünscht, um noch weiter in die Winkel dieser einsamen Berge vorzudringen. Jetzt ist es endlich soweit und die Zeit wird tatsächlich knapp.

Stefan Neuhauser Der GR 653 sieht atemberaubend aus, fühlt sich überm Lenker aber noch krasser an: Wenn hier auch nur ein Käfer den Weg kreuzt, ist Feierabend ...

Drei Tage brauchen wir allein, um die schönsten Trails rund um St. Guilhem le Désert abzufahren. Einer davon führt über Lavagne und weiter auf dem europäischen Weitwanderweg GR 74 nach St. Guilhem zurück. Dazu kurbeln wir eine 12 Kilometer lange Asphaltstraße bergauf und passieren die sprudelnde Quelle der Bueges, in deren glasklarem Wasser es vor Wasserschlangen und Fröschen nur so wimmelt. Wir machen ein paar Fotos für unsere Naturschützer. Vielleicht ist ja was Seltenes dabei und wir können beim Abendessen ein bisschen mitreden. Berge mit Zypressen, Olivenhainen und Weinreben schieben sich vor unsere Augen. Dazwischen ragt immer wieder eine Burgmauer auf. Die Frühlingsluft ist noch kühl, doch die Brise, die vom nahen Mittelmeer herüberweht, kann dem Kräutergestrüpp am Boden schon den ersten Duft entlocken.

Stefan Neuhauser „Komm’, lass uns mal diesen Weg probieren“ – und: Volltreffer!

Endlich fädeln wir in den GR 74 ein, es geht bergab. Erst grasig, dann felsig, aber nur leichtes Gefälle, dann wieder eben. Der Weg schlängelt sich zunächst etwas unentschlossen durch eine halbhohe Vegetation aus Krüppelkiefern und gelb-explodierenden Ginsterbüschen. Doch dann kippt der Pfad eine Steilwand hinunter, als wollte er sagen: “Ihr habt es ja so gewollt.”


Den gesamten Reisebericht finden Sie als PDF-Download.

Themen: CevennenFrankreich

  • 0,99 €
    Frankreich: Cevennen

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Transvésubienne: Der technischste Marathon der Welt?
    Transvésubienne: der etwas andere Marathon

    25.04.2018Das Transvésubinne-Rennen ist so lange wie ein MTB-Marathon und bergab so technisch wie ein Enduro-Rennen. Jedes Jahr schafft es nur die Hälfte der Teilnehmer ins Ziel. Kein ...

  • Frankreich: Mountainbike Tour "La Trans Verdon"
    Verdon: MTB Tour durch Frankreichs Gran Canyon

    22.06.2016Der Fluss Verdon entspringt in den Französischen Seealpen, fließt durch die Provence und fädelt dann in seine berühmte Schlucht ein. Sagenhafte Trails folgen ihm dabei.

  • Frankreich: MTB-Touren in den Vogesen
    Die fünf schönsten Mountainbike Touren in den Vogesen

    09.09.2016Beim Nachbarn ist das Gras ja immer grüner, sagt man. Doch in den Vogesen, direkt gegenüber dem Schwarzwald, passt die Redensart wirklich. Hier sind die Trails länger, spannender ...

  • UCI MTB Worldcup 2019 Les Gets: Vorschau
    Doppelworldcup in Frankreich - Wer gewinnt in Les Gets?

    12.07.2019Nur eine Woche nach dem Worldcup in Vallnord geht es mit dem Worldcup in Les Gets weiter. Unsere Favoriten: Brosnan und Atherton im Downhill, Schurter und Neff im Cross-Country.

  • Frankreich: Briancon

    01.07.2009Über Briançon, der höchsten Stadt Frankreichs, türmen sich die skurrilen Felsnadeln der Cottischen und der Dauphiné-Alpen. Die Trails wickeln sich hier wie Bindfäden um die ...

  • DH-Worldcup #1 Lourdes: Platz fünf für Carpenter und Radon
    Start in die DH-Saison: Radon schafft Platz fünf

    04.05.2017Beim Downhill-Worldcup in Lourdes standen keine deutschen Fahrer auf dem Treppchen – aber ein deutsches Team schaffte es auf die Bühne. Manon Carpenter fuhr mit Radon auf Platz ...

  • UCI MTB Downhill Worldcup #5 2019 Les Gets: Rennbericht
    DH-Worldcup Les Gets: Frankreich und Australien vorne

    16.07.2019Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 45 km/h ist Les Gets sicher die schnellste Strecke des Jahres. Die Franzosen triumphierten am Ende, auch für die Australiern Tracy ...

  • Abenteuerreport: Bikepacking-Tour du Mont Blanc
    Mit Sack und Pack: 6-Tages-Tour um den Mont Blanc

    26.05.2021Mit sieben Sachen um den weißen Riesen: sechs Tage Bikepacking auf dem berühmten Fernwanderweg Tour du Mont Blanc. Hier der Download der GPS-Daten.

  • Top 10 Freeride-Reviere für Mountainbiker
    Die 10 schönsten Freeride-Reviere

    20.09.2018Supertrails mit Lift: keine Zeit und Kraft mit dem Aufstieg verschwenden, sondern nur ein paar Euro für den Lift. In diesen MTB-Regionen brauchen Sie volle Körperbeherrschung fürs ...