EuropaLast-Minute-Ferien: Mit Mountainbike in den Urlaub

Gitta Beimfohr

 · 03.08.2014

Last-Minute-Ferien: Mit Mountainbike in den UrlaubFoto: Peter Neusser

Plötzlich stehen die Ferien vor der Tür. Gut, dass man als Mountainbiker flexibel ist. Egal, ob Mehrtagestour durch die Heimat oder ein Roadtrip zu den besten Trails: Der Rucksack ist gleich gepackt.

Abenteuer Heimat: Deutschland mit dem Mountainbike entdecken

Die Heimat mit dem Bike entdecken. Hier die Direktlinks zu den Mehrtagestouren durch deutsche Mittelgebirge:

Vier Tage braucht man für die Altmühltal-Durchquerung von Gunzenhausen nach Kehlheim. Wer sich beeilt, schafft die 200 Kilometer und 5550 Höhenmeter hoch über der Altmühl auch in drei Tagen. Doch das wäre schade um die Trails, die immer wieder Blicke über die nordbayerische Idylle freigeben. Direkt am Flussufer führt übrigens parallel ein einfacher Weg ohne Höhenmeter. Familien mit unterschiedlichen Ansprüchen könnten sich also in den Etappenorten wieder treffen. Beide Routen sind lückenlos ausgeschildert. Zu Tourenbeschreibung und Download

  Hoch über der Altmühl den Ausblick genießen – direkt am Flussufer lassen sich die Etappen auch ohne Höhenmeter absolvieren.Foto: Matthias Rotter
Hoch über der Altmühl den Ausblick genießen – direkt am Flussufer lassen sich die Etappen auch ohne Höhenmeter absolvieren.

Was für Bayern die Voralpen, ist für norddeutsche Biker der Harz. Mit dem Unterschied, dass dieses 1142 Meter hohe Mittelgebirge deutlich schönere Waldtrails zu bieten hat. Auf 155,7 Kilometern und 4094 Höhenmetern geht es in drie Etappen von Goslar über Torfhaus, Nordhausen und Drei-Annen-Hohne wieder nach Goslar. Immer auf den schönsten Trails. Zu Tourenbeschreibung und Download

  Auch wenn langsam Gras über die Militärwege wächst: Der Brocken kann seine Vergangenheit als innerdeutscher Grenzberg nicht verleugnen.Foto: Matthias Rotter
Auch wenn langsam Gras über die Militärwege wächst: Der Brocken kann seine Vergangenheit als innerdeutscher Grenzberg nicht verleugnen.

Unsere Rundtour durch den Oberpfälzer Wald teilt sich auf in drei Etappen. Mit insgesamt 200 Kilometern und 4300 welligen Höhenmetern ist die Runde zwar keine Spazierfahrt, aber auf jeden Fall ein großes Vergnügen. Denn immer wieder sorgen Singeltrail-Abschnitte für Abwechslung und Glücksgefühle. Die Route führt von Waldershof durch die schönsten Winkel des nordbayerischen Mittelgebirges und entlang der tschechischen Grenze zurück nach Waldershof bei Marktredwitz. Zu Tourenbeschreibung und Download

  Der Untergrund im Oberpfälzer Wald wechselt im Zwei-Minuten-Takt: Feldweg, Wiesentrampelpfad, Schotterpiste, Wurzel-Trail – wem hier beim Biken langweilig wird, dem ist nicht mehr zu helfen.Foto: Matthias Rotter
Der Untergrund im Oberpfälzer Wald wechselt im Zwei-Minuten-Takt: Feldweg, Wiesentrampelpfad, Schotterpiste, Wurzel-Trail – wem hier beim Biken langweilig wird, dem ist nicht mehr zu helfen.

Mission Supertrail

Es gibt Trails, die wollte man schon immer mal gefahren sein. Schon, um am Stammtisch endlich mitreden zu können. Warum nicht die Besten der Besten zu einem Roadtrip verbinden? Geschlafen wird im Wohnmobil, im Zelt oder an einem besonders schönen Platz einfach unter freiem Sternenhimmel. So wird auch ein Familien-Trip durch die Schweiz bezahlbar, denn gerade in den Bergen von Davos, Lenzerheide und St. Moritz geben sich die Supertrails die Hand.

Hier die Liste der bisher im BIKE Magazin erschienen SUPERTRAILS. Es sind die Lieblingstrails prominenter Mountainbiker, auf der ganzen Welt verstreut.


Diese und weitere Tipps zu den Themen Mountainbike-Reisen, Mountainbike-Urlaub oder Ferien-Planung für die ganze Familie finden Sie in BIKE 9/2014 – ab 5. August am Kiosk, im DK-Onlineshop und als Digital-Ausgabe für alle Endgeräte erhältlich.

Meistgelesene Artikel