Fahrtechnisches AbenteuerlandKupfernagel trifft Marth

Henri Lesewitz

 · 01.04.2019

Fahrtechnisches Abenteuerland: Kupfernagel trifft MarthFoto: Henri Lesewitz
Fahrtechnisches Abenteuerland: Kupfernagel trifft Marth

Cyclocross-Legende Hanka Kupfernagel und Fourcrosserin Steffi Marth trafen sich auf La Palma und gingen dort das erste Mal zusammen biken. Ein interessantes Aufeinanderprallen von Lebenswelten.

Die eine: Influencerin, Fourcross-Spezialistin und Singletrail-Verrückte. Die andere: Radsport-Ikone, ehemalige Cross-Country-Fahrerin und Besitzerin von acht WM-Goldmedaillen. Beide leben ihre Bike-Leidenschaft auf völlig unterschiedliche Art. Als sich Steffi Marth und Hanka Kupfernagel bei der Firmenfeier eines gemeinsamen Sponsors das erste Mal über den Weg liefen, waren sich beide so sympathisch, dass sie sich noch am selben Abend zu einer gemeinsamen Bike-Woche verabredeten.

Die große Frage war nur, wohin es gehen sollte. Steffi liebt es, ihre Reflexe auf verblockten Trails heraus zu fordern. Hanka kann allzu großem Nervenkitzel dagegen wenig abgewinnen. Sie mag vielmehr das locker-fluffige Vernichten von Kilometern und Höhenmetern.

Verlagssonderveröffentlichung
  Lächeln für die Follower: Für Hanka Kupfernagel (li.) und Steffi Marth gehört das Smartphone zur Touren-Ausrüstung. Influencerin Steffi folgen mehr als 20000 Abonnenten auf Instagram, Hanka knapp 3000 – sie gehört noch nicht allzu lange zum Kreis der Social-Media-Aktiven.Foto: Henri Lesewitz
Lächeln für die Follower: Für Hanka Kupfernagel (li.) und Steffi Marth gehört das Smartphone zur Touren-Ausrüstung. Influencerin Steffi folgen mehr als 20000 Abonnenten auf Instagram, Hanka knapp 3000 – sie gehört noch nicht allzu lange zum Kreis der Social-Media-Aktiven.

Für Steffi war klar: Sie wollte Hanka zum Biken nach La Palma lotsen. Die Kanareninsel ist ihr Lieblings-Revier, die Bedingungen zum Trailbiken dort sind ideal. "Wir hatten uns geeinigt, dass ich das Revier aussuche. Ich wusste, dass Hanka am liebsten nach Mallorca geflogen wäre. Also habe ich ihr geschrieben, dass es nach La Palma geht und gehofft, dass sie denkt, damit sei Palma de Mallorca gemeint", verrät Steffi ihren gewieften Plan. "Stimmt, bei mir wäre es nach Mallorca gegangen. Wir wären ein paar schöne Runden auf der Straße gefahren und ich hätte Steffi meine Lieblings-Cafés gezeigt", grinst Hanka.

  Im Sonnenaufgang Richtung Tal: Steffi liebt Early-Bird-Rides, für Hanka ist es eine neue Erfahrung. Hier sausen die beiden den Roque de los Muchachos runter – mit 2426 Metern Höhe mächtigster Gipfel auf La Palma.Foto: Henri Lesewitz
Im Sonnenaufgang Richtung Tal: Steffi liebt Early-Bird-Rides, für Hanka ist es eine neue Erfahrung. Hier sausen die beiden den Roque de los Muchachos runter – mit 2426 Metern Höhe mächtigster Gipfel auf La Palma.
  Hanka lässt es stauben. Als ehemalige XCO-Worldcup-Starterin und mehrmalige Cyclocross-Weltmeisterin ist sie forsche Geländeritte gewöhnt. Die teils verblockten Abfahrten auf La Palma allerdings fordern ihren Wagemut ganz schön heraus.Foto: Henri Lesewitz
Hanka lässt es stauben. Als ehemalige XCO-Worldcup-Starterin und mehrmalige Cyclocross-Weltmeisterin ist sie forsche Geländeritte gewöhnt. Die teils verblockten Abfahrten auf La Palma allerdings fordern ihren Wagemut ganz schön heraus.
  Vor dem Fahrvergnügen kommt das Schieben. Als regelmäßige La-Palma-Besucherin ist Steffi das gewöhnt. Hanka, die Gipfel normalerweise im Sattel erklimmt, kann sich mit den "Wanderpassagen" nicht so recht anfreunden.Foto: Henri Lesewitz
Vor dem Fahrvergnügen kommt das Schieben. Als regelmäßige La-Palma-Besucherin ist Steffi das gewöhnt. Hanka, die Gipfel normalerweise im Sattel erklimmt, kann sich mit den "Wanderpassagen" nicht so recht anfreunden.
  Im Zickzack zum Meer: Die Spitzkehren-Orgie zum Hafenörtchen Tazacorte gehört zum Pflichtprogramm eines La-Palma-Urlaubs.Foto: Henri Lesewitz
Im Zickzack zum Meer: Die Spitzkehren-Orgie zum Hafenörtchen Tazacorte gehört zum Pflichtprogramm eines La-Palma-Urlaubs.
  Hanka Kupfernagel und Steffi Marth rauschen im letzten Tageslicht dem Strand entgegen.Foto: Henri Lesewitz
Hanka Kupfernagel und Steffi Marth rauschen im letzten Tageslicht dem Strand entgegen.

Es war eine Art Experiment. Funktioniert das? Zwei Bikerinnen, die den Sport auf gegensätzliche Art leben. Eine Woche lang vereint in einem Mountainbike-Paradies, das höchste Anforderungen an das Fahrkönnen stellt. Die eine voll in ihrem Element. Die andere im fahrtechnischen Abenteuerland. Es wurde für beide eine interessante Erfahrung. BIKE war bei dem ungewöhnlichen Blind Date dabei. Bei einem Gläschen Feierabend-Wein plauderten Hanka und Steffi über ihre Lebenswelten, über den Einfluss von Social Media auf den Sport, über Katzenbabys und darüber, warum Biken noch immer eine Männerdomäne ist.

  Filmer Mario Zeugner hat Steffi Marth (Foto) und Hanka Kupfernagel eine Woche lang mit seinen Kameras begleitet. Das Video vom La-Palma-Trip gibt es exklusiv nur bei BIKE.Foto: Henri Lesewitz
Filmer Mario Zeugner hat Steffi Marth (Foto) und Hanka Kupfernagel eine Woche lang mit seinen Kameras begleitet. Das Video vom La-Palma-Trip gibt es exklusiv nur bei BIKE.


Das große Doppelinterview mit Steffi Marth und Hanka Kupfernagel steht in BIKE 5/2018. Das exklusive Video vom La-Palma-Trip gibt's hier:



BIKE 5/2019 erscheint als gedrucktes Heft am 2. April am Kiosk. Die komplette Ausgabe können Sie ab Verkaufsstart und über den


Kiosk-


Verkaufszeitraum hinaus in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder in unserem Onlineshop bestellen – so lange der Vorrat reicht:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element