Topspot für E-MTB-Gourmets im Nordschwarzwald

EMTB Magazin

 · 20.05.2021

Topspot für E-MTB-Gourmets im NordschwarzwaldFoto: Christian Penning
Topspot für E-MTB-Gourmets im Nordschwarzwald
Powered by

Feine Waldpfade, exquisite Sterne-Küche und genügend Platz für E-Mountainbiker: Baiersbronn im Nordschwarzwald ist ein Topspot für E-MTB-Gourmets.

Waldbaden im Sattel: Auf leichten Singletrails surfen, genussvoll einkehren, und die Ruhe des Waldes aufsaugen. Im Wanderhimmel Baiersbronn ist genügend Platz für E-Mountainbiker. Wir zeigen Ihnen die drei schönsten Trail-Touren um das kleine Biotop für Biker im Schwarzwald und geben Tipps, welch exquisite Genüsse auch abseits der Waldpfade auf Sie warten.

"Das habe ich das letzte Mal auf Madeira erlebt!", ruft Karen, als sie auf dem Trail zwischen mannshohen Farnen ihrem Begleiter Tobi hinterherjagt. Unten im Tal liegt noch der Morgennebel. Doch ein Stockwerk darüber erhebt sich gerade die Sonne aus einem welligen Meer von Tannen. Ihre Strahlen vergolden die mannshohen Farnzweige am knapp 900 Meter hohen Burgkopf.

Verlagssonderveröffentlichung

"Hey, lass’ uns anhalten!", meint Karen kurz darauf. Die Walterhütte, eine kleine Schutzhütte, ist der perfekte Panorama-Stopp. Als Bikeguide war Karen schon an unzähligen Traum-Spots. "Um so etwas zu erleben, fliegt mancher um die halbe Welt", sinniert sie. Dabei ist es so einfach: Flowige Trails schlängeln sich auch hierzulande durch großartige Landschaften.

Dennoch sind die Pfade um Baiersbronn für viele E- und Analog-Biker immer noch ein unentdecktes Geheimnis. Die Gründe: Gesetze und Geografie. Umgeben von dichten Wäldern, Hochmooren und Karseen liegt Baiersbronn auf halbem Weg zwischen Stuttgart und Straßburg – im Nordschwarzwald. Städter würden sagen: "In the middle of nowhere."

Wie generell in Baden-Württemberg, erklärte die viel diskutierte Zwei-Meter-Regel bis vor wenigen Jahren auch hier jeden Mountainbiker auf Singletrails zur Persona non grata. Doch keine Regel ohne Ausnahme. "Baiersbronn ist so etwas wie das unbeugsame gallische Dorf, das sich Trail-Verboten widersetzt", grinst Bikeguide Klaus Keck. Und das sogar ganz legal.

  Traumpfade durch den Märchenwald. Für viele sind die Baiersbronner Trails noch ein unbekannter Geheimtipp. Der Zwei-Meter-Regel zum Trotz kommen hier Trail- und Touren-Mountainbiker voll auf ihre Kosten. Völlig legal!Foto: Christian Penning
Traumpfade durch den Märchenwald. Für viele sind die Baiersbronner Trails noch ein unbekannter Geheimtipp. Der Zwei-Meter-Regel zum Trotz kommen hier Trail- und Touren-Mountainbiker voll auf ihre Kosten. Völlig legal!

"Mountainbike-Trails sind die Basisinfrastruktur für die Zukunft", erklärt Patrick Schreib, der mit auf Tour gekommen ist. Er ist Biker mit Leib und Seele, aber auch Tourismusdirektor von Baiersbronn. Zusammen mit der Mountainbike-Abteilung des Turnvereins, den Forstbesitzern, Gemeinderäten und weiteren Interessensvertretern hat er ein Trail-Konzept mit den nötigen Ausnahmegenehmigungen von der Zwei-Meter-Regelung ausgeheckt. Am Ende wurde das Projekt sogar von der Verwaltung des Naturparks Schwarzwald gefördert.

Elf ausgeschilderte Touren mit insgesamt 400 Kilometern Länge führen sternförmig in die fünf Seitentäler rund um Baiersbronn. Perfekt für E-Bike-Touren, denn beim häufigen Rauf und Runter kommen ordentlich Höhenmeter zusammen – fast wie in den Alpen. Die Pfade schlängeln sich um bemooste Baumstämme und sind entweder mit knisterndem Nadelteppich oder raschelnder Laubdecke ausgelegt. Es geht vorbei an romantischen Waldgasthöfen und geschichtsträchtigen Plätzen wie der Glashütte Buhlbach, wo schlaue Schwarzwälder im 19. Jahrhundert die Champagnerflasche erfanden.

Und auch sonst sind Genuss und Stil hier zu Hause. "Feine Sache", nickt Karen mit nobler Geste beim Abendessen. Kaum eine andere Region in Deutschland hat eine so hohe Dichte an Gourmet-Sternen wie Baiersbronn. Und gäbe es eine Sterne-Wertung für edle Wurzel-Trails, läge die unbeugsame, bike-verrückte Schwarzwaldgemeinde ebenfalls ganz weit vorne.

1 –Hirschkopf-Trail-Tour: Flowiges Trail-Juwel

Distanz 33 km | Bergauf 1130 hm | Fahrzeit ca. 3 h
Fahrtechnik mittel | Kondition mittel | Akku 1 x 630 Wh

Start und Ziel: Schwimmbad Klosterreichenbach

Die Traum-Tour für Singletrail-Fans, die sich auf schmalen, nicht allzu schwierigen Waldpfaden wohlfühlen. Mit einem Trail-Anteil von 33 Prozent ist diese Tour ein Garant für intensives Flow-Erlebnis. Und auch mit Panorama-Spots geizt diese Runde nicht. Schon nach dem ersten Anstieg wartet an der Zimmerplatzhütte ein Weitblick in die Täler rund um Baiersbronn.

  Traum-Tour für Singletrail-Fans:: Mit einem Trail-Anteil von 33 Prozent ist die Hirschkopf-Trail-Tour ein Garant für intensives Flow-Erlebnis. Und auch mit Panorama-Spots geizt diese Runde nicht.Foto: Christian Penning
Traum-Tour für Singletrail-Fans:: Mit einem Trail-Anteil von 33 Prozent ist die Hirschkopf-Trail-Tour ein Garant für intensives Flow-Erlebnis. Und auch mit Panorama-Spots geizt diese Runde nicht.

Danach beginnt das große Vergnügen: die Abfahrt über flüssig fahrbare Pfade bis kurz vor der Masthütte. Weiter geht’s im spannenden Auf und Ab. Längere Anstiege absolviert man meist auf Forstwegen. Eine Tour, bei der man permanent im Flow ist. Es sei denn, man lässt sich an den gemütlichen Rastplätzen zu einem Stopp verführen. Im Biergarten an der Fischerhütte bei den Friedrichstaler Teichen füllt man die Energiereserven mit gegrilltem und geräuchertem Fisch auf – oder mit Kaffee und Kuchen.

Wer sich lieber vor der edel-historischen Kulisse des größten umbauten Marktplatzes in Deutschland einen Cappuccino oder Eisbecher gönnt, macht beim Wilderer-Bänkle einen Abstecher geradeaus ins Stadtzentrum von Freudenstadt: ein herrlicher Kontrast zu den kurvigen, teils mit Spitzkehren gespickten Trails auf dem Rückweg. Ein Grande Finale bieten die Trails im Reichenbachtal. Sie zählen zu den Favoriten der heimischen Biker.

2 –Steile-Hänge-Tour: Knackiger Hochgenuss

Distanz 46 km | Bergauf 1620 hm | Fahrzeit ca. 5 h
Fahrtechnik schwer | Kondition schwer | Akku 2 x 500 Wh / 630 Wh

Start und Ziel: Rosenplatz Baiersbronn

Eine Königs-Tour für Trail-Gourmets und Feinschmecker. Satte 1650 Höhenmeter strapazieren auf dieser Tour die Waden, die Energiespeicher und den Akku am Bike. Damit erreicht die Schwarzwald-Runde Dimensionen wie Touren in den Alpen. Rauf auf Schotter oder Asphalt, runter auf Trails, lautet die Devise.

  Rauf auf Schotter oder Asphalt, runter auf Trails: Die Steile-Hänge-Tour führt über teils etwas ruppige, anspruchsvolle Pfade. Unterwegs lassen sich die Energiespeicher von Bike und Biker gepflegt wieder auffüllen.Foto: Christian Penning
Rauf auf Schotter oder Asphalt, runter auf Trails: Die Steile-Hänge-Tour führt über teils etwas ruppige, anspruchsvolle Pfade. Unterwegs lassen sich die Energiespeicher von Bike und Biker gepflegt wieder auffüllen.

Neben verwunschenen und bisweilen etwas ruppigen, anspruchsvollen Trails hält die Runde jede Menge Kulinarik-Stopps bereit. An der Wanderhütte Sattelei gibt’s neue Energie für Bike und Biker: eine E-Bike-Ladestelle – und Spezialitäten wie Schwäbische Maultaschen oder das Hüttenvesper. Zum Nachtisch ist die Schwarzwälder Kirschschnitte ein Muss.

Abwechslungsreich führt die Route über Forstwege und Trails zum Forellenhof Buhlbach. "Schon seit 100 Jahren werden hier Forellen gezüchtet", erklärt Fischwirt Richard Eifler. "Regenbogenforellen, Lachsforellen, Bachforellen, Goldforellen, Saiblinge – und mittlerweile auch Bodensee-Felchen und Edelkrebse." Auf dem Teller werden sie serviert als Buhlbacher Forelleneintopf, Forellenküchle oder gebeizter Saibling.

Geniale Panorama-Spots wie der Genussplatz an der Walterhütte setzen der Steile-Hänge-Tour das Sahnehäubchen auf. Für Trail-Novizen heißt es an ein paar steilen Absätzen auf dem dortigen Downhill-Trail: kurz absteigen und schieben.

3 –Murgtal-Tour: Spritzige Tour de Kultur

Distanz 59 km | Bergauf 1835 hm | Fahrzeit ca. 5–6 h
Fahrtechnik mittel | Kondition schwer | Akku 2 x 500 Wh / 630 Wh

Start und Ziel: Schwimmbad Klosterreichenbach

Viel Bike-Spaß und einen unvergesslichen Ausflug in traditionelle wie moderne Schwarzwaldkultur bietet diese Tour. Sie geizt nicht mit Höhenmetern – einen längeren Lade-Stopp oder einen Akku-Wechsel sollte man deshalb einplanen.

  Unvergesslicher Ausflug: Die Murgtal-Tour bietet Höhenmeter satt und viel Bike-Spaß. Einen Lade-Stopp oder einen Akku-Wechsel sollte man aber einplanen. Oder gleich eine Zweitages-Tour daraus machen.Foto: Christian Penning
Unvergesslicher Ausflug: Die Murgtal-Tour bietet Höhenmeter satt und viel Bike-Spaß. Einen Lade-Stopp oder einen Akku-Wechsel sollte man aber einplanen. Oder gleich eine Zweitages-Tour daraus machen.

Wer es gemütlich mag, kann die Tour in zwei Tagesetappen teilen und jeweils nach den Abschnitten über die Hügel westlich beziehungsweise östlich der Murg entspannt durchs Murgtal zum Ausgangspunkt zurückrollen. Nach fast jedem Anstieg wartet ein flowiger Singletrail. Kniffelige Ausnahme: der Weiherhütten-Trail am Hahnenstein mit seinen Spitzkehren.

Und auch sonst gibt’s exklusive Schmankerl. Schon mal Fichtenspitzeneis geschleckt? Die Spezialität vom Seidtenhof ist die geschmackliche Ergänzung zu den Trails auf dieser Runde. Sozusagen Wald, der auf der Zunge schmilzt. Softe Fichtentriebe, im Frühjahr gesammelt, geben dem Eis sein Aroma.

Die idyllischste Ecke dieser Schleife ist der sagenumwobene Huzenbacher See mit seinen Moorufern und einer schwimmenden Insel. Dieses Naturparadies ist Teil des Nationalparks Schwarzwald. Die Trails der Runde lassen sich zum Großteil noch flüssiger fahren als die der Steile-Hänge-Tour. Zu den Highlights zählen der super flowige Huzenbach-Trail oder der etwas anspruchsvollere Trail ins Tonbachtal.

  Die drei besten Trail-Touren stellen wir in unserem Mini-Guide Baiersbronn vor. Die GPS-Daten aller elf Touren rund um den Nordschwarzwälder Spot sind in einer <a href="https://www.baiersbronn.de/de-de/tourenguide-die-app-fuer-baiersbronn" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Gratis-Touren-App</a>  für Android und iOS erhältlich.Foto: Karin Kunkel-Jarvers
Die drei besten Trail-Touren stellen wir in unserem Mini-Guide Baiersbronn vor. Die GPS-Daten aller elf Touren rund um den Nordschwarzwälder Spot sind in einer Gratis-Touren-App für Android und iOS erhältlich.

Die GPS-Daten aller elf Touren rund um Baiersbronn sind in einer Gratis-Touren-App für Android und iOS erhältlich.

Schwarzwald Tipps

GAUMENSCHMAUS Baiersbronn liegt in der Region Nordschwarzwald und ist bekannt für seine mit Sternen und Hauben ausgezeichnete Gastronomie. Das Hotel Bareiss mit dem Restaurant Bareiss, der Kaminstube und Dorfstuben, die Schwarzwaldstube und Köhlerstube im Hotel Traube Tonbach sowie das Gourmet-Restaurant Schlossberg machen Baiersbronn zu einer kleinen, aber feinen Gourmet-Hauptstadt. Doch auch das Schlemmen auf Tour ist möglich: Wanderhütte Sattelei, Forellenhof Buhlbach.

  Hoch dekoriert: Baiersbronn und die Region Nordschwarzwald sind bekannt für die ausgezeichnete Gastronomie. Auch das Schlemmen auf Tour ist möglich.Foto: Christian Penning
Hoch dekoriert: Baiersbronn und die Region Nordschwarzwald sind bekannt für die ausgezeichnete Gastronomie. Auch das Schlemmen auf Tour ist möglich.

HERZ FÜR KIDS Sanfte Steigungen, ein kleiner, flowiger Singletrail, ein Spielplatz direkt an der Strecke und der im Wald imposant aufragende Felsen Pudelstein. Die 12,4 Kilometer lange Kids-Tonbach-Tour bietet eine spannende Entdeckerrunde (230 hm) für die Kleinen – egal, ob in Papis Bike-Anhänger oder auf dem eigenen Rad. Zur Krönung gibt’s am Seidtenhof ein Bio-Eis.

BIKE-PACKING IM TREKKING-CAMP Es muss kein Sterne-Hotel sein. Der Sternenhimmel ist nicht weniger faszinierend. In sechs Trekking-Camps rund um Baiersbronn kann man mitten in der Natur ganz offiziell im Zelt oder Tarp übernachten. Infos: www.trekking-schwarzwald.de

  Das Trail-Netz rund um Baiersbronn wurde mit den nötigen Ausnahmegenehmigungen von der <a href="https://www.bike-magazin.de/tag/2-meter-regel" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Zwei-Meter-Regel</a>  ausgeheckt. Und Ladestationen für E-Bikes gehören selbstverständlich zur Infrasturktur dazu.Foto: Christian Penning
Das Trail-Netz rund um Baiersbronn wurde mit den nötigen Ausnahmegenehmigungen von der Zwei-Meter-Regel ausgeheckt. Und Ladestationen für E-Bikes gehören selbstverständlich zur Infrasturktur dazu.

E-BIKEGUIDES Baiersbronn bietet regelmäßig kostenlos geführte Touren mit ausgebildeten Guides an. Details und alles Weitere rund ums E-Mountainbiken in der Schwarzwaldgemeinde: www.baiersbronn.de

Staunend Trails surfen

Abtauchen in faszinierende Waldlandschaften. Nicht nur auf den Trails, auch abseits davon bieten die Schwarzwaldhügel rund um Baiersbronn jede Menge sportliche und kulturelle Highlights.

  Purer Genuss – nach den Trail-Schmankerln lässt sich die Tour mit kulinarischen Spezialitäten in gemütlichen Hütten, Gasthöfen oder abends im Sterne-Restaurant fortsetzen.Foto: Christian Penning
Purer Genuss – nach den Trail-Schmankerln lässt sich die Tour mit kulinarischen Spezialitäten in gemütlichen Hütten, Gasthöfen oder abends im Sterne-Restaurant fortsetzen.
  Weitblick: In einer großen Schleife führt die Karseen-Tour auf Forstwegen durch den Nationalpark Schwarzwald zum Panoramagipfel Hornisgrinde.Foto: Christian Penning
Weitblick: In einer großen Schleife führt die Karseen-Tour auf Forstwegen durch den Nationalpark Schwarzwald zum Panoramagipfel Hornisgrinde.
  Farnwälder fast wie in Neuseeland – und das ohne Flugzeug und lange Fernreisen. Die Touren durchstreifen die Zauberwälder rund um Baiersbronn.Foto: Christian Penning
Farnwälder fast wie in Neuseeland – und das ohne Flugzeug und lange Fernreisen. Die Touren durchstreifen die Zauberwälder rund um Baiersbronn.
  Wer hat sie erfunden? Nein, nicht die Franzosen. Die Champagnerflasche mit der typischen druckreduzierenden Ausbuchtung wurde vor rund 200 Jahren in der Glashütte Buhlbach bei Baiersbronn entwickelt. In einer Champagnerflasche herrscht mit sechs Bar ein vielfach höherer Druck als in einem Bike-Reifen.Foto: Christian Penning
Wer hat sie erfunden? Nein, nicht die Franzosen. Die Champagnerflasche mit der typischen druckreduzierenden Ausbuchtung wurde vor rund 200 Jahren in der Glashütte Buhlbach bei Baiersbronn entwickelt. In einer Champagnerflasche herrscht mit sechs Bar ein vielfach höherer Druck als in einem Bike-Reifen.
  Das hausgemachte Fichtenspitzeneis aus dem Seidtenhof ist nur eine der vielen kulinarischen Spezialitäten der Region.Foto: Christian Penning
Das hausgemachte Fichtenspitzeneis aus dem Seidtenhof ist nur eine der vielen kulinarischen Spezialitäten der Region.
  Traum-Spot für frühe Vögel. Die Trails am Burgkopf bieten nicht nur viel Fahrspaß, sondern auch großartige Panoramablicke. Ein heißer Tipp zum Sonnenaufgang.Foto: Christian Penning
Traum-Spot für frühe Vögel. Die Trails am Burgkopf bieten nicht nur viel Fahrspaß, sondern auch großartige Panoramablicke. Ein heißer Tipp zum Sonnenaufgang.
  Feine Waldpfade und exquisite Sterne-Küche: Baiersbronn ist der Topspot für E-MTB-Gourmets im Nordschwarzwald. Der Mini-Guide Baiersbronn ist eine Sonderpublikation von EMTB mit Unterstützung von Baiersbronn und als Beihefter in <a href="https://www.delius-klasing.de/emtb-02-2021-emb-2021-02" target="_blank" rel="noopener noreferrer">EMTB 2/2021</a>  erschienen.Foto: Christian Penning,EMTB Magazin
Feine Waldpfade und exquisite Sterne-Küche: Baiersbronn ist der Topspot für E-MTB-Gourmets im Nordschwarzwald. Der Mini-Guide Baiersbronn ist eine Sonderpublikation von EMTB mit Unterstützung von Baiersbronn und als Beihefter in EMTB 2/2021 erschienen.
  <a href="https://www.delius-klasing.de/emtb-02-2021-emb-2021-02" target="_blank" rel="noopener noreferrer">EMTB 2/2021</a>  ist als gedrucktes Heft und als Digitalausgabe erhältlich. Sie erhalten die neue EMTB bequem im <a href="https://www.delius-klasing.de/abo-shop/?zeitschrift=233&utm_source=emb_web&utm_medium=red_heftinfo&utm_campaign=abo_emb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Abo</a> , in unserem <a href="https://www.delius-klasing.de/emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Onlineshop</a>  sowie als App-Ausgabe für <a href="https://apps.apple.com/de/app/emtb-magazin/id1079396102" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Apple</a>  und <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=de.delius_klasing.emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Android</a> .Foto: EMTB Magazin
EMTB 2/2021 ist als gedrucktes Heft und als Digitalausgabe erhältlich. Sie erhalten die neue EMTB bequem im Abo , in unserem Onlineshop  sowie als App-Ausgabe für Apple und Android .

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element