MTB-Tour: 5 Tage längs durch die Eifel MTB-Tour: 5 Tage längs durch die Eifel

MTB-Tour rund um Aachen, Trier & Koblenz

MTB-Tour: 5 Tage längs durch die Eifel

Matthias Rotter am 31.10.2018

Die Eifel ist Deutschlands westlichstes Mittelgebirge an der Grenze zu Belgien und Luxemburg und alles andere als flach. Von Düren bis Trier brauchen Mountainbiker fünf Tage.

Gerade mal zwei Stunden braucht man von Düren nach Trier – wenn man die A1 mit dem Auto gen Süden runterschießt. Dann misst die Entfernung ja auch nur 163 Kilometer. Steigt man aber aufs Bike und schaltet um auf Trail-Modus, dann nimmt man sich besser fünf Tage Zeit. Zum einen, weil die uralte Vulkan-Landschaft mit ihren Basaltkuppen, steinzeitlichen Kultstätten, Moab-artigen Felsen und Schluchten jede Menge Staunenswertes bietet. Und zum anderen, weil die Pfade hier nie den direkten Weg nehmen. So, wie es hier ständig auf und ab geht, schlagen die Wege auch gern nach rechts und links aus. Eine 40 Kilometer lange Strecke kann sich dadurch schon mal zu einer Tagesaufgabe auswachsen.

Wählt man also die spannendste Trail-Route von Düren nach Trier, dann hat man am Ende 284 Kilometer in den Beinen. Dazu sammeln sich transalptaugliche 7114 Höhenmeter an, denn die Flusstäler haben sich hier tief ins Schiefergebirge gefräst. Mit 20 Prozent Steigung muss man sich unterwegs schon mal anfreunden. Das Schönste an dieser Route aber ist: Sie führt durch einsamste Gebiete. So überlaufen man die Vulkaneifel kennt, so ruhig ist es in den übrigen Regionen des Gebirges. Einkehrstationen findet man selten, Verpflegung muss man also dabei haben. Dafür kann man die Landkarte meist im Rucksack stecken lassen, weil die Wege vorbildlich ausgeschildert sind. Aber das Runterladen der GPS-Daten ist natürlich die noch bessere Idee.


Karte MTB-Tour Eifel

Die Eifel heißt auf belgischer und Luxemburger Seite Ardennen. Was sie verbindet und für Mountainbiker interessant macht: eine lückenlose Beschilderung über die Grenzen hinweg.

Die GPS-Daten finden Sie unten im Download-Bereich.


Die 5-tägige MTB-Tour durch die Eifel

Insgesamt 284 km / 7114 hm / 5 Etappen
Etappenvorschlag:
1. Düren–Roetgen
2. Roetgen–Kronenburg
3. Kronenburg–Waxweiler
4. Waxweiler–Bollendorf
5. Bollendorf–Trier

Von Kreuzau/Bahnhof (südlich von Düren) entlang der Rur in Ri. Süden. In Düren/Kreuzau (Bahnhof) auf Hauptwanderweg 5 (HWW 5). In Obermaubach auf dem HWW 10b bis Hürtgen. Dort wechseln auf den HWW 5a in Richtung Norden (Wehebach-Talsperre). Bei Schevenhütte auf den HWW 10a in Richtung Roetgen abbiegen. Bei Mulartshütte auf dem HWW 6 in Richtung Süden, über Simmerath ins Rurtal. Ab dort dem Rurtal auf den HWW 11 bis Monschau folgen. In Monschau auf den HWW 12 wechseln und auf diesem über Hellenthal (Olef-Talsperre) nach Reifferscheid. Ab Reifferscheid stets auf dem HWW 5 in Richtung Süden bleiben (über Prüm, Schönecken, Waxweiler, Stausee Bitburg, Bettingen). Ab Bettingen: den HWW 5 verlassen und hinüber nach Enzen (Straße). Dort dem Wanderweg G folgen, über Schankweiler hinauf zum Ferschweiler Plateau. Auf der Höhe in den Jakobsweg einbiegen und über die Wikingerburg und das Fraubillenkreuz nach Bollendorf im Sauertal. Ab Bollendorf stets dem HWW 6 bis Trier folgen (über Echternach und Ralingen). Rückfahrt nach Düren mit dem Zug von Trier über Euskirchen.

Karten
Für eine optimale Übersicht besorgt man sich zu den GPS-Daten am besten noch die Übersichtskarte der Hauptwanderwege. Die gibt es unter www.eifel.info

Mountainbike-Park Hürtgenwald

Am zweiten Tag dieser Tour streift man nah durch die Wälder von Simonskall. Da lohnt sich vielleicht ein Abstecher in den Mountainbike-Park Hürtgenwald. Hier haben mehrere Vereine unter der Leitung des Nordeifel Gravity e. V. vier Abfahrtsstrecken angelegt, die mittels eines Shuttle-Busses auch kraftsparend zu erreichen sind.
Öffnungszeiten: April–Oktober von 10–18 Uhr (Mittagspause!). Das Tagesticket kostet 25 Euro. Vollvisierhelmpflicht! Infos: www.mtb-park-huertgenwald.de


NÜRBURGRING-TRAIL

In der Vulkaneifel, im Süden des Mittelgebirges, wurden unter dem Dach "Trailpark Vulkaneifel" insgesamt 750 Kilometer Touren für Mountain­biker ausgeschildert. Darunter auch die Trail-Strecke entlang der legendären Nordschleife, der Grünen Hölle, wie die gefährlichste Auto-Rennstrecke der Welt auch genannt wird.

Nürburgring-Trail

Trailpark Vulkaneifel: Formel-1-Feeling auf dem Nürburgring-Trail

Das Thema Ruhe und Einsamkeit kann man hier als Biker natürlich abhaken. Auf dem 26 Kilometer langen Trail-Rundkurs entlang der asphaltierten Rennstrecke sind Motorenlärm, Abgase und brenzlige Kurvenmanöver der Rennfahrer ständige Begleiter. Aber eben das macht ja den Reiz dieser außergewöhnlichen Trail-Runde aus. Fahrtechnische Stolperstellen sind dafür keine zu erwarten. Info: www.nuerburgring.de


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Matthias Rotter am 31.10.2018