Deutschland

Dirtjump-Action am Starnberger See [Video]

BIKE Magazin

 · 31.01.2018

Dirtjump-Action am Starnberger See [Video]Foto: Kai Stiepel

Am Starnberger See haben Tobi Engelmann und die Bike-Anstalt e.V. einen Dirtjump-Spot der Superlative erschaffen. Das soulige Video entstand bei einer Session bei einmaliger Herbststimmung.

Seit Juni 2017 darf sich die Münchner Mountainbike-Szene über einen neuen Dirtspot am schönen Starnberger See freuen, genauer gesagt in Söcking. Nach zähen Verhandlungen mit den örtlichen Behörden bekamen Tobi Engelmann und seine Freunde der Bike-Anstalt e.V. die Möglichkeit, ihren neuen Traumpark zu erschaffen. Die Stadt Starnberg stellte finanzielle Mittel bereit und somit entstand unter Eigenregie ein Dirtjump-Areal in Söcking, das von Jugendlichen und lokalen Bikern intensiv genutzt wird. Bevor die Premieren-Saison 2017 zu Ende ging, haben der Scott-Fahrer Engelmann und Paul Thiem eine einmalige Herbststimmung genutzt, um eine tägliche Session im Video „From Dawn till Dusk“ festzuhalten:

  Nach drei Wochen effektiver Bauzeit mit zehn ständigen Helfern entstand der Dirtspot in Söcking. Vom Pumptrack über Table Lines, bis hin zu großen Dirt- und Trick-Jumps ist für Einsteiger und Profis einiges geboten.Foto: Julian Oswald
Nach drei Wochen effektiver Bauzeit mit zehn ständigen Helfern entstand der Dirtspot in Söcking. Vom Pumptrack über Table Lines, bis hin zu großen Dirt- und Trick-Jumps ist für Einsteiger und Profis einiges geboten.
  Initiator Tobi Engelmann: „Ich bin stolz darauf  was wir in der dreiwöchigen Bauphase alles erreicht haben, der Spot ist der Hammer.“Foto: Moritz Zapp
Initiator Tobi Engelmann: „Ich bin stolz darauf  was wir in der dreiwöchigen Bauphase alles erreicht haben, der Spot ist der Hammer.“
Foto: Kai Stiepel

Meistgelesene Artikel