DeutschlandMTB-Revier Dresden

Matthias Rotter

 · 21.08.2010

Deutschland: MTB-Revier DresdenFoto: Matthias Rotter
Deutschland: MTB-Revier Dresden

Sachsens Landeshauptstadt mit dem Mountainbike erleben, heißt Kultur. Denn hier treffen Semperoper auf Elbsandsteingebirge, Zwinger auf Erzgebirge und Elb-Trails auf nette Locals.

Die Elbe. Wie eine Lebensader durchzieht der Fluss die Stadt im östlichsten Winkel Deutschlands. Ihr Lauf ist gesäumt von den riesigen Flächen der Elbwiesen, wo selbst mitten in der Stadt manchmal Schafe grasen. Während der zweimal im Jahr stattfindenden Heuernte kommt man sich in Dresden gar vor wie in einem etwas aus den Nähten geplatzten Dorf. Jedenfalls kaum wie in einer Metropole. Sogar die Singletrails sollen quasi vor der Brauerei, äh, Semperoper enden. So ähnlich wurde es mir im Vorfeld zumindest von Cross-Country-Rennfahrer Alex Stark geschildert. Alex ist so etwas wie ein Hans-Dampf-in-allen-Gassen. Neben seiner Racer-Karriere im Scott-Team studiert er Betriebswirtschaft und gründete nebenbei die 4Socks Company, die Sportsocken herstellt.

Verlagssonderveröffentlichung
  Dresdner Heide-Tour: trockener Sandboden – wenn man nicht in den See abbiegt.Foto: Matthias Rotter
Dresdner Heide-Tour: trockener Sandboden – wenn man nicht in den See abbiegt.

Mit dem MTB an Elbe und Frauenkirche

Überhaupt scheint in dieser Stadt jeder irgendwas zu “machen”. Oder besser gesagt, gleich mehrere Projekte am Laufen zu haben. Hinter der nächsten Kurve der Elbe rückt langsam die Silhouette der Altstadt in den Blick. Die markante Kuppel der Frauenkirche, der barocke Turm der Hofkirche, die tempelartige Kunsthalle. Aus dieser Perspektive muss wohl Dresdens zweiter Name “Elbflorenz” entstanden sein.

  Das Blaue Wunder – da könnte ein Märklin-Bausatz Modell gestanden haben.Foto: Matthias Rotter
Das Blaue Wunder – da könnte ein Märklin-Bausatz Modell gestanden haben.

Alex und seine Kumpels erwarten mich an der Augustusbrücke, die sich vom Stadtteil Neustadt hinüber zur Altstadt schwingt. Mit von der Partie ist auch Carsten Maiwald, ehemaliger Bahnfahrer und Macher (schon wieder einer) dieser spartanisch-edlen Maschinen mit dem Label Veloheld. Er hat die bevorstehende Runde über die City-Trails ausgearbeitet, die mir einen ersten Eindruck verschaffen soll, wie und wo man in Dresden ordentlich biken geht. Wie, wird mir ziemlich bald klar: schnell und geschmeidig.

Die besten MTB-Touren um Dresden

• Tour 1: Pillnitzer Elbhänge
• Tour 2: Sächsische Schweiz
• Tour 3: Wilisch Mountain
• Tour 4: Dresdner City-Runde


Die komplette MTB-Reisegeschichte inkl. der Touren und GPS-Daten zu Dresden finden Sie unten als PDF-Download.

  Den Pfeilhaus-Trail fahren Alex und Carsten auch mal in der Mittagspause mit dem Mountainbike.Foto: Matthias Rotter
Den Pfeilhaus-Trail fahren Alex und Carsten auch mal in der Mittagspause mit dem Mountainbike.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element