DeutschlandFranken Spotguide

Matthias Rotter

 · 09.10.2006

Deutschland: Franken SpotguideFoto: Matthias Rotter
Deutschland: Franken Spotguide

Was den Freeclimbern die Fränkischen Kalksteinfelsen, sind den Bikern die Alb-Trails: Schmal, knackig steil und immer ein wenig ausgesetzt. GPS-Daten als gratis Download inklusive.

Über einsame Waldwege habe ich mich aus der Talkerbe der Pegnitz nach oben gearbeitet. Stets dem Pfeil auf dem Display meines GPS-Gerätes vertrauend, ohne den ich im Labyrinth des deutschen Waldes rettungslos verloren wäre. Dort unten am Fluss, wo das verschwundene Regenwasser wieder hervor sprudelt, hätte ich meine Vorräte auffrischen können. Aber da rollte das Bike gerade so gut. Erst über ein paar hübsche Singletrails vom Ankatal hinüber ins Kipfental, anschließend hinunter nach Velden. Dort war es dann senkrechter Kalkstein, der meine Aufmerksamkeit vom trockenen Hals ablenkte. “The Beach” nennen Kletterer die Steilwände direkt am Ufer der Pegnitz. Der Strand entpuppte sich als teilweise kaum meterbreiter Grünstreifen zwischen Fluss und Fels, auf dem mich ein Pfad weiter stromabwärts führte.

Verlagssonderveröffentlichung


Diese Touren finden Sie im PDF-Download:

1. Pegnitz-Tal (31,05 km | 895 hm | 2 h 45 min)

2. Eibenfels und Klausberg (28,53 km | 841 hm | 2 h 50 min)

3 Glatzenstein-Tour (25,80 km | 844 hm | 2 H 35 Min.)

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element