BIKE Header Campaign
blacksidel (1) SRAM SX Eagle Schaltwerk 12-fach

Neuheiten 2020: Sram SX Eagle

SX Eagle: Günstigere 1x12-Schaltgruppe von Sram?

Stefan Loibl/Adrian Kaether am 31.07.2019

Eine noch günstigere 1x12-Schaltgruppe von Sram kursiert im Netz: die SX Eagle. Was hat es mit der MTB-Schaltung auf sich, die ohne großes Tamtam plötzlich auf der US-Website aufploppte?

Kürzlich hat Sram ohne große PR-Kampagne eine neue 12fach-Gruppe auf den Markt gebracht. Die SX Eagle ist noch unterhalb der NX Eagle angesiedelt und soll vor allem an Komplettbikes verbaut werden, ist aber mit NX-Kassette und Kette auch im Nachrüstmarkt für einen Preis von 362 Euro zu haben. Die Erstausrüsterkassette und Kette werden im Nachrüstmarkt wohl nicht verkauft. Damit ist die SX Eagle rund 50 Euro günstiger als der bisherige Einsteig ins Zwölffach-Segment mit der Sram NX Eagle-Gruppe

Sram SX Eagle Kurbel DUB 32 Zähne

Die Kurbel der SX-Eagle wird in einem weniger aufwändigen Verfahren geschmiedet als bei der NX und GX Eagle, ist dafür aber auch etwas schwerer.

Günstigere Bauteile – Kassette und Kette nur OEM

Die Alu-Kurbel mit Stahlkettenblatt gibt es zwar in diversen Achsstandards, jedoch vorerst nur mit einem 32er-Blatt – andere Eagle-Kettenblätter könnten aber kompatibel sein. Die Kurbel ist etwas weniger komplex geschmiedet als ihr NX-Pendant was sich in einer leichten Gewichtsdifferenz niederschlagen sollte. Der Kunststoff-Schalthebel passt nicht zur Matchmaker-Lenkerschelle, ist aber ansonsten mit anderen Eagle-Komponenten kompatibel und wird in zwei Versionen angeboten: Als Standard-Hebel mit bis zu fünf Gangsprüngen bei einem Daumendruck und als Einfach-Trigger, mit dem Gänge nur einzeln geschaltet werden können. Damit scheint Sram auch E-Bikes klar als Zielgruppe ins Visier zu nehmen.

SX Eagle Komplettgruppe

Die SX Eagle in der Übersicht. Der Straßenpreis liegt aktuell bei knapp unter 300 Euro.

Das Schaltwerk kommt wie bei den teureren Eagle-Gruppen mit Cage Lock für einen leichteren Laufradausbau und einem Reibungsdämpfer gegen unkontrolliertes Kettenschlagen. Die Kassette der SX Eagle ist der der NX Eagle sehr ähnlich und passt damit nicht auf Srams XD-Freilaufkörper, sondern auf den klassischen Shimano 9/10/11-fach Standard. Zunächst sollte die SX Eagle wohl nur im Erstausrüstermarkt an Komplett-Bikes erhältlich sein, doch von dieser Politik scheint Sram wieder abgerückt zu sein, wie zahlreiche Komplett-Angebote im Internet bei großen-Online-Shops zeigen. Dort findet sich die SX Eagle-Komplettgruppe für einen Straßenpreis von leicht unter 300 Euro, ist also aktuell noch kaum billiger als die NX Eagle. Kaum verwunderlich, denn Kassette (PG-1210) und die Kette der Erstausrüster SX-Eagle scheinen aber im Nachrüstmarkt nicht erhältlich zu sein. Hier kommen dann ohnehin NX Eagle-Teile (PG 1230) zum Einsatz.

12fach unterhalb der NX Eagle: Fluch oder Segen?

Kurz zusammengefasst könnte man also sagen, die SX Eagle ist 50 Euro günstiger, aber mit einem Gewicht von 2328 Gramm auch (laut bird-cycleworks) 200 Gramm schwerer als die NX Eagle-Gruppe. Also gut für den Endkunden, der auch bei günstigeren Bikes von der großen Eagle-Bandbreite profitiert? Ja und nein, denn Sram hat sich einen kleinen Kniff erlaubt, der am Ende zu Lasten des Konsumenten gehen könnte: Die SX Eagle scheint gegenüber der NX-Eagle vor allem durch die im Nachrüstmarkt nicht erhältliche Kassette (PG-1210) an Gewicht zuzulegen.

blacksidel (2)

Die Kassette der SX Eagle (PG-1210) ist nicht im Nachrüstmarkt erhältlich. Sie ist wahrscheinlich etwas schwerer als die NX Eagle-Kassette (PG 1230). Damit dürfte die gesamte Gruppe für Erstausrüster aber noch einmal deutlich billiger sein als im Nachrüstmarkt.

Erstausrüster werden deswegen die SX Eagle vermutlich noch deutlich unterhalb des Straßenpreises im Nachrüstmarkt beziehen können, können aber weiterhin mit der Eagle-Technik werben. Möglich also, dass viele Bikes, die im Modelljahr 2019 noch mit NX Eagle ausgestattet waren im nächsten Jahr bei ähnlichen Komplettbike-Preisen mit der vor allem für Erstausrüster deutlich günstigeren SX Eagle ausgerüstet werden, wie es im letzten Jahr schon bei dem Wechsel von GX auf NX Eagle zu beobachten war. Ob dafür von Seiten der Hersteller für die 2020er-Bikes an anderer Stelle ein Mehrwert geschaffen wird, bleibt abzuwarten.

Weitere Informationen zur Sram SX Eagle finden sie auf der US-Website des Herstellers.

Stefan Loibl/Adrian Kaether am 31.07.2019

  • Das könnte Sie auch interessieren