Neuheiten 2010: Lapierre – X-Control, Zesty, Spicy Neuheiten 2010: Lapierre – X-Control, Zesty, Spicy Neuheiten 2010: Lapierre – X-Control, Zesty, Spicy

Neuheiten 2010: Lapierre – X-Control, Zesty, Spicy

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 12 Jahren

Neue Bikes für 2010 präsentierte Lapierre am vergangenen Wochenende in Morzine, Portes du Soleil/Frankreich. Mehr Federweg, noch mehr Carbon und noch geringeres Gewicht – damit spricht Lapierre 2010 besonders Marathon-, Cross-Country- und All-Mountain-Fahrer an.

Das neueste Modell im Lapierre-Programm ist gleichzeitig eines der ältesten. Das X-Control-System wurde bereits 2001 vorgestellt und geht nun in die dritte Generation. Am eigentlichen Hinterbausystem wurden nur geringfügige Änderungen vorgenommen. Dafür ist die Modell-Palette gewachsen. Neben der Cross-Country-Linie X-Control Race mit 100 Millimetern Federweg, gibt es auch eine komfortablere Marathon-Serie mit 120 Millimetern Federweg. Der Unterschied der Linien liegt beim Gewicht und bei der Ausstattung. Während die Top-Race-Version 900 mit SRAM-XX-Gruppe und SID Worldcup ein Komplettgewicht von nur 10,1 Kilo aufbietet (Rahmengewicht: 1,95 Kilo), glänzt die Marathon-Version 910 mit Shimano-XTR-Gruppe, Mavic-Laufrädern und Fox-Fahrwerk inklusive 2010er-Fox-32- FRL-120 mit neuem FIT Remote System. Gewicht des Komplettrades: 10,4 Kilo.

Günstiger, aber dafür etwas schwerer, ist der Einstieg in die X-Control-Welt von Lapierre. Bei knapp 1499 Euro geht es mit dem X-Control 210 mit Aluminium-Rahmen, Rock Shox Recon, Shimano-SLX-Komponenten und einem Gewicht von 12,9 Kilo los. Außerdem steht 2010 eine Frauenversion mit geänderter Geometrie und angepassten Anbauteilen am Start. Name: X-Control 310.


FAHRBERICHT X-Control 910: Bei einem der größten Mountainbike-Events in Frankreich, dem Pass’Portes du Soleil, konnten wir das neue X-Control 910 mit 120 Millimetern Federweg einem ersten Test unterziehen. Auf den schnellen Downhills und knackigen Anstiegen rund um Morzine konnte das X-Control besonders mit seinem ruhigen Fahrverhalten (Lenkwinkel ein Grad flacher) und mit spritzigen Antritten bergauf glänzen. Das Fahrwerk verhält sich dabei sehr antriebsneutral und vermittelt ein leichtfüßiges Klettergefühl. Die kleine 160er- Scheibe der Formula R1 wirkt bei langen Abfahrten überfordert.


IM ALL-MOUNTAIN-SEKTOR glänzt das Zesty in neuem Gewand. Die Franzosen setzen auf Carbon und geringes Gewicht. 500 Gramm will Lapierre am Rahmen einsparen, der inklusive Dämpfer in Größe M nur noch 2,29 Kilo wiegen soll. Das Zesty verfügt 2010 über 140 Millimeter Federweg und ein kürzeres Oberrohr für besseres Handling. Los geht es auch beim Zesty mit einem 13,2 Kilo (Alu-Rahmen) schweren Einstiegsmodell, dem 214 für voraussichtlich 2100 Euro. Das Top-Modell 914 wiegt dagegen nur 11,1 Kilo (Carbon-Rahmen) und kommt mit einer hochwertigen Ausstattung inklusive Fox-Fahrwerk und Mavic-Crossmax-SLR-Laufrädern für voraussichtlich 4999 Euro.


ECHTE RACER werden sich auf das neue Carbon-Hardtail Prorace 900 freuen. Lapierre bietet hier 100 Prozent Carbon, inklusive Ausfallenden, Kabelführung, Tretlager- und Steuersatzdichtungen. Rahmengewicht: 1040 Gramm, Komplett-Bike-Gewicht: 8,8 Kilo.


Den gesamten Bericht finden Sie unten als PDF-Download.

Lapierre Neuheiten 2010

10 Bilder

Das neue Lapierre X-Control 910

Das neue Lapierre Pro Race 900

Themen: LapierreSpicyX-ControlZesty

  • 0,99 €
    Lapierre Neuheiten 2010

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lapierre X-Control 29

    15.06.2013Mit dem X-Control 29 präsentiert Lapierre ein Midseason-Modell für Freunde großer Laufräder. Zwei Alu-Varianten mit 100 Millimeter Federweg stehen ab sofort in den Läden.

  • Lapierre Zesty 314 Lady Frauen-MTB im Test
    All Mountain mit viel Komfort bergab

    18.06.2012Stylisch und relativ günstig: Das Lapierre ist ein tolles Bike für Frauen, die den Einstieg in den All-Mountain-Bereich suchen. Es punktet vor allem mit seinen Abfahrtsqualitäten.

  • Video: Lapierre beendet Downhill-Sponsoring
    Lapierre gibt sein Downhill-Team auf

    26.11.2015Nach vielen Gerüchten ist es nun offiziell: Nach acht Jahren beendet Lapierre das Engagement im Downhill-Sport. Auf welchen Bikes Loic Bruni & Co. nächste Saison fahren werden, ...

  • Lapierre Spicy 916

    28.02.2008FAZIT: Wunderschöner Rahmen mit Liebe zum Detail, ausgereiftes Fahrwerk, aber eine Geometrie, die Geschmackssache ist.

  • Dirtbikes

    31.07.2007Der Spaß mit den kleinen Bikes fängt direkt vor der Haustür an. Man braucht nicht mal einen Trail – ein leerer Pizzakarton reicht und der Bunny-Hop-Contest kann stattfinden.

  • Test 2015: Lapierre Spicy Team
    Enduro-Test: Lapierre Spicy Team

    15.12.2014Die Team-Variante des Lapierre Spicy-Enduros verfügt über die neueste e:i-Shock-Generation und verzichtet auf eine zusätzliche Bedieneinheit mit Display.

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Lapierre mit großer Modellpflege

    28.07.2014Die Franzosen gehen mit der nächsten Generation des elektronischen E:i Auto-Fahrwerks an den Start. Außerdem: Ein neues XC-Fully, Modellpflege mit weniger Carbon und ein ...

  • Test 2017: Enduro-Bikes unter 3500 Euro
    8 Enduro-Bikes unter 3500 Euro im Vergleich

    10.05.2017Enduro-Mountainbikes sind in aller Munde. Doch taugen die Bikes mit 160 Millimetern Federweg auch für den Touren-Einsatz? Darüber entscheidet nicht zuletzt das Gewicht – und damit ...

  • Megatest Leichte Freerider

    03.01.2007Heftige Touren in den Bergen, ein Tag mit Freunden im Bikepark, Trails shredden auf der Hausrunde – und das alles mit nur einem Bike? Mit den neuen Superenduros soll das endlich ...