Canyon-Chef entschuldigt sich für Lieferverzögerungen Canyon-Chef entschuldigt sich für Lieferverzögerungen Canyon-Chef entschuldigt sich für Lieferverzögerungen

Lieferverzögerungen bei Canyon

Canyon-Chef entschuldigt sich für Lieferverzögerungen

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 6 Jahren

Regelmäßig bekommen wir Wut-Mails von unzufriedenen Canyon-Kunden. Gerade in letzter Zeit häuften sich die Beschwerden über den Versender-Riesen. Nun meldet sich Canyon-Gründer Roman Arnold zu Wort.

Das folgende Schreiben wurde von Canyon-Gründer und Geschäftsführer Roman Arnold an alle Canyon-Kunden gesendet, die in den kommenden Wochen die Lieferung ihres Canyon-Bikes erwarten. Dieses Schreiben erklärt, warum Lieferungen bei Canyon derzeit so lange dauern, der Kundenservice nur schwer erreichbar ist und keine exakten Liefertermine ausgeben werden.

Hersteller Roman Arnold – Canyon-Gründer und Geschäftsführer des deutschen Bike-Versenders.

Lieber Canyon-Kunde, da es derzeit bei einer Vielzahl von Bestellungen zu erheblichen Lieferverzögerungen kommt, entschuldige ich mich persönlich bei Dir. Zu diesem Zeitpunkt sind wir weit von dem Service-Standard entfernt, den ich mir persönlich als Ziel gesetzt habe, und den ich von meinem Unternehmen und der Canyon-Crew erwarte. Dafür übernehme ich volle Verantwortung und hoffe auf Dein Verständnis. Wir alle hier arbeiten dieser Tage rund um die Uhr daran, Ursachen zu beseitigen und eine sehr schnelle Verbesserung herbeizuführen. Ich sehe es nun als meine Pflicht an, Dir eine nachvollziehbare Erklärung zu liefern. 2013 haben wir uns dafür entschieden, zwei große Projekte zu realisieren, um der steigenden weltweiten Nachfrage an Canyon-Bikes nachzukommen: den Bau der Canyon.Factory und das Upgrade auf eine firmenweite, einheitliche Infrastruktur der IT. Die Kombination dieser beiden Projekte wird unsere Flexibilität steigern, uns schneller machen und den Service, den wir Dir bieten können, maßgeblich und nachhaltig enorm verbessern. Unser Ziel ist es weiterhin, die besten Bikes zu bauen und neue Maßstäbe in der Fahrrad-Industrie und darüber hinaus zu setzen. Nach zwei Jahren Planung, Bau und Fertigstellung ist nun die neue Canyon.Factory in Betrieb, die Produktion hat begonnen und die neue IT-Infrastruktur ist live geschaltet. Eine Veränderung der Arbeitsabläufe in solch einer Größenordnung ist leider auch immer mit einigen Schwierigkeiten verbunden und die Umstellung auf die neuen Prozesse lief weniger leichtgängig, als von mir und allen hier erwartet. Bei zahlreichen Aufträgen kommt es somit zu drastischen Fehlern, Verzögerungen, und leider ist auch Deine Lieferung davon betroffen. Ich entschuldige mich für jegliche unzutreffenden Informationen, die Du möglicherweise bis dato in Zusammenhang mit Deiner Bestellung erhalten hast. Wie eingangs schon versichert, arbeitet die Canyon-Crew Tag und Nacht daran, die auftretenden Probleme zu beheben und die Situation zu entspannen. Aufgrund dessen bin ich zuversichtlich, dass wir Dir innerhalb der kommenden zwei Wochen eine korrekte Lieferbestätigung zu Deiner Bestellung zusenden werden. Die großen Pläne, die Bestellung eines Canyon-Bikes besser, schneller und einfacher zu machen, bewirken zurzeit in Teilen noch genau das Gegenteil. Dies betrübt mich zutiefst, wie keinen anderen. Obwohl sich die Situation nachdrücklich und spürbar stündlich verbessert, rechnen wir mit weiteren vier bis sechs Wochen, bis das gesamte System rund läuft. So gerne wir Deine Anfragen zufriedenstellend beantworten würden, bitte ich um Verständnis, dass Dir in diesem Zeitraum weder unser Servicecenter noch ich selbst weitere Informationen zur Verfügung stellen können. Wir setzen alles in Bewegung, um die Lage zu entspannen und Dein Bike so schnell wie möglich zu versenden. Im Namen aller Canyon Mitarbeiter möchte ich mich für Dein Verständnis, Dein Vertrauen und die Unterstützung bedanken. Wir wären nichts ohne die vielen begeisterten Canyon-Fahrer und Fans da draußen! Dein Roman

Hersteller Rahmen vor der Montage in der neuen Firmenzentrale von Canyon.

Themen: CanyonVersender/Versandhandel


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Übersicht: Test-Bikes Ausgabe BIKE 11/2021
    BIKE 11/2021: Test-Bikes im Heft

    02.10.2021Sechs ganz unterschiedliche Hardtails im Vergleich, vier brandneue 2022er-Fullys und das Scott Spark im Transalp-Dauertest. Hier die Test-Bikes in BIKE 11/2021.

  • Versender-Test: Mountainbike online kaufen
    Die 6 größten Fahrradversender im Vergleichstest

    04.02.2020Der Versandhandel boomt und setzt lokale Händler mit guter Technik zu günstigen Preisen unter Druck. Aber wie gut sind Lieferung und Montage? Wie kulant läuft eine Rückgabe? Sechs ...

  • E-MTB kaufen: Online oder beim Händler?
    E-MTB: Wo kaufen?

    20.04.2021E-MTBs sind erklärungsbedürftige Sportgeräte, kosten eine Stange Geld und gehen auch mal kaputt. Die Logik sagt: Für Einsteiger führt der erste Weg zum Händler. Doch günstiger ...

  • Test 2015: All Mountain Sport-Fullys 27,5"
    Acht Touren-Fullys mit 120 mm Federweg im Vergleich

    18.11.2015Das Tourenbike, das alles kann, rollt auf 27,5 Zoll-Laufrädern und federt mit 120 bis 130 Millimetern. Manche sagen, hier findet jeder seine Erfüllung. Die acht Touren-Fullys im ...

  • Radon ZR Team 7.0

    29.05.2012Das Radon ZR Team ist ein ausgewogenes Touren-Hardtail mit toller Ausstattung. Auch erhältlich als Damen- und Race-Variante.

  • BIKE Dauertest 2004

    23.01.200560 Leser und zehn BIKE-Tester berichten über die Saison 2004: alle Defekte und Stärken des Materials.

  • Test 2019: Trailbikes bis 2700 Euro
    9 Trailbikes bis 2700 Euro im BIKE-Test

    13.01.2020Trailbikes sollen Touren-Fahrer bergauf und bergab gleichermaßen glücklich machen. Für 2700 Euro zaubern aber nur drei von neun Test-Bikes ein breites Strahlen auf die Gesichter ...

  • Test 2015: Canyon Strive CF 9.0 Race
    Enduro-Test: Canyon Strive CF 9.0 Race

    15.12.2014Im Vorfeld wurde um die Technologie, die sich an den Prototypen unter der Dämpferabdeckung versteckte, ein großes Geheimnis gemacht. Im Enduro-Test musste sich Strive CF mit ...

  • Systemvergleich Antriebe

    10.05.2011In Getriebe-Box, Riemenantrieb & Co steckt die Zukunft. Können die alternativen Antriebe die Kettenschaltung verdrängen? Ein System-Vergleich.