Bike Werkstatt Bike Werkstatt

Corona-Krise: Fahrrad Läden sind wichtiger als man denkt!

Bayerische Bike-Shops dürfen wieder öffnen

Ludwig Döhl am 19.03.2020

Bayerische Bike-Shops sind vom Ladenöffnungsverbot während der Corona-Krise befreit. Die Werkstätten sind wichtig für die Mobilität. Wer hätte gedacht, dass ein Radladen systemrelevant ist!

Gestern hat die Bundesregierung wegen der Ausbreitung des Coronavirus ein Ladenöffnungsverbot für alle Geschäfte, die nicht der Grundversorgung der Bevölkerung dienen, verhängt. Fahrradläden machten daraufhin, genau wie Bekleidungs-Boutiquen und andere nicht systemrelevante Geschäfte, die Schotten dicht. Mit dieser Maßnahme will man das öffentliche Leben, so weit es geht, herunterfahren, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. In einer TV-Ansprache machte Kanzlerin Angela Merkel gestern klar, dass jetzt die Vernunft jedes einzelnen gefragt ist, um im Kampf gegen das Coronavirus als Gesellschaft stark zu sein.

Bayerische Bike-Shops dürfen wieder öffnen

Heute Mittag berichtet die Süddeutsche Zeitung, dass die bayerische Regierung einen Tag nach dem Beginn des Ladenöffnungverbots die Regeln lockert. Laut der Liste, auf der auch KFZ-Werkstätten stehen, ist es Bike-Shop-Besitzern jetzt wieder erlaubt, ihre Läden zu öffnen. Laut der Liste der Süddeutschen Zeitung sind Fahrradreparaturen und der Fahrradersatzteilhandel erlaubt. In Berlin war das gestern bereits der Fall. Die Radläden seien vor allem dank ihrer Werkstattleistungen wichtig, da sie die Mobilität der Menschen weiter gewährleisten. Wie die Sache in anderen Bundesländern gehandhabt wird, haben die Kollegen von Velobiz.de recherchiert. In einigen deutschen Großstädten wie z.B. Berlin wird der öffentliche Nahverkehr reduziert. Plötzlich ist man als Bike-Ladenbesitzer also systemrelevant.  Gesundheitsminister Jens Spahn hat die Fortbewegung mit dem Rad als gute und vor allem infektionshemmende Fortbewegung bezeichnet und die Bürger dazu ermuntert, tägliche Strecken lieber mit dem Fahrrad als mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück zu legen. Es ist im Moment sicher nicht die richtige Zeit, sich für einen Tuning-Laufradsatz für sein Bike im persönlichen Gespräch beraten zu lassen, aber die nötigsten Reparaturen können erledigt werden. Unnötige Besuche im Bike-Shop, z.B. um ein Feierabendbier mit der Bike-Gruppe oder den Mechanikern zu genießen, sind sicher nicht im Sinne der bayersichen Staatsregierung. 

Test Montageständer

Mechaniker machen Bike-Shops mit ihren Fähigkeiten plötzlich systemrelevant.

Darf man Radsport während der Cornoa-Krise noch ausüben?

Vielen Bikern brennt aber eine ganz andere Frage unter den Fingernägeln. Darf man in einer Zeit, in der das ganze Land im Ausnahmezustand ist, überhaupt noch Mountainbiken. Noch gibt es in Deutschland keine Ausgangssperre. Man darf also. Ist es gesellschaftlich noch OK? Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Laut der Meinung zahlreicher Experten spricht nichts gegen Sport an der frischen Luft. Im Gegenteil: Man stärkt damit sogar sein Immunsystem! Dennoch sollte man, in Zeiten in denen das Gesundheitssystem übermäßig belastet ist, kein unnötiges Risiko eingehen. Krasse Sprünge, Highspeed-Geballer auf steilen Trails oder andere risikoreiche Ausübungen unseres geliebten Bike-Sports sind derzeit wohl eher nicht angebracht. Gegen ein einsames Ründchen auf gemütlichen Schotterwegen dürfte aber nichts sprechen. Was man in Corona-Zeiten derzeit beim Sport an der frischen Luft beachten sollte, verrät Apotheker und Ex-Profi Wolfram Kurschat im Interview.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Mountainbike und Corona gibt es hier in unserem BIKE-Ticker.

Bike Components Fahrrad Online-Shop

Auch die Callcenter der großen Bike-Online-Shops und Direktversender haben noch geöffnet. 

BIKE 4/2020: Einfach biken – Themenschwerpunkt Einsteiger

Du bist heiß auf Mountainbiken? Wir haben alle Infos, die du zum Saisonstart brauchst, in BIKE 4/20 gebündelt! Bestelle das aktuelle Heft versandkostenfrei nach Hause, oder lese hier die Digital-Ausgabe für 4,49 € auf dem Computer oder Tablet.

Ludwig Döhl am 19.03.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren