Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021 Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021

Liv Intrigue 29

Liv Intrigue: Weniger Federweg, größere Laufräder

Gitta Beimfohr am 07.08.2020

Von der All Mountain in die Trailbike-Klasse: Mit dem Intrigue 29 bringt Liv ein neues Frauen-Bike für die Saison 2021 und geht mit dem Alu-29er neue Wege.

Weniger Federweg, größere Laufräder und eine per Flipchip verstellbare Geometrie – Liv, die Frauen-Bike-Marke aus dem Hause Giant, bringt im Herbst eine komplett überarbeitete Version seines Modells Intrigue auf den Markt. Mit nur noch 140 Millimetern Federweg vorne und 125 Millimetern am Heck wechselt das neue Intrigue 29 also von der All Mountain- in die Trailbike-Klasse. Für ausgleichenden Komfort sollen dabei 29-Zoll-Laufräder sorgen, auf die bis zu 2,5 Zoll breite Reifen passen. Überraschend für Liv, denn bis auf das Marathon-Fully Liv Pique setzte der Frauenbike-Hersteller bisher bei allen Modellen auf 27,5er-Laufräder.

Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021

Eine 140-mm-Gabel packt Liv in das Alu-29er.

Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021

125 Millimeter Federweg stellt der bewährte Maestro-Hinterbau zur Verfügung.

Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021

Der Flipchip erlaubt das Anpassen der Geometrie.

Ein echtes Novum ist auch der flache Lenkwinkel von 66,5 Grad. In Kombination mit einem 430 Millimeter langen Reach und einer 438 Millimeter langen Kettenstrebe (Rahmengröße M) dürfte das Bike damit deutlich laufruhiger über die Trails steuern, als die beiden anderen Modelle Intrigue und Intrigue Advanced. Auch das überrascht, denn gerade die steileren Lenkwinkel sorgen bei den Liv-Bikes für das typisch wendige Handling. Ein Fahrverhalten, das vor allem Einsteigerinnen auf verwinkelten Trails sehr entgegen kommt. Dass Liv mit dem Intrigue 29 eher auf fortgeschrittene Bikerinnen abzielt, zeigt noch ein weiteres Detail: Per Flipchip lässt sich die Geometrie des Bikes nun noch abfahrtsorientierter trimmen. In der Low-Einstellung flacht der Lenkwinkel noch mal um 0,7 Grad ab, senkt allerdings auch das Tretlager um zehn Millimeter gen Boden. Das mehr an Traktion und verbesserter Kurvenlage bezahlt man also mit weniger Bodenfreiheit. Gerade in Wurzelpassagen und stufigem Gelände ist damit ein schnelleres Aufsetzen des Tretlagers möglich. 

Liv Intrigue 29 Geometrie

Die Geometriedaten zum neuen Liv Intrigue 29 im Überblick.

Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021

1x12 Gänge liefert die Shimano XT mit 510 Prozent Bandbreite.

Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021

Rahmenschutz wird großgeschrieben: Neben dem Kettestrebenschutz…

Liv Intrigue 29 Frauen-MTB 2021

… sitzt auch im Tretlagerbereich ein großer Rahmenprotektor.

Insgesamt soll durch all diese Umbauten am Liv Intrigue 29 die Gewichtsverteilung der Fahrerin noch weiter optimiert werden. Die Rahmengröße XS bietet der Hersteller erstmalig nicht an. Die sei mit dieser überarbeiteten Geometrie und 29 Zoll-Laufrädern nicht möglich. Die im Herbst 2020 verfügbaren Größen des 2021er-Modells sind daher S, M und L.


Liv Intrigue 29: Ausstattung

Das Intrigue 29 kommt mit Alurahmen (Größen S, M und L) in zwei Ausstattungsvarianten auf den Markt. Das Top-Modell Intrigue 29 1 kostet 3899 Euro und ist mit einer Fox 36 Float Performance Elite-Gabel (140 mm), Fox Float DPS-Dämpfer (125 mm) und Shimano XT-Schaltung (1x12) sowie Shimano-Bremsen bestückt. Teleskop-Sattelstütze: Giant Contact Switch Dropper, Sattel (neu: Liv Sylvia), Reifen von Werk aus im Tubeless-Setup: Maxxis Minion DHF 29 x 2,5 und Maxxis Dissector 29 x 2,4

Liv Intrigue 29 2 Frauen-MTB 2021

Das günstigere der beiden Intrigue 29-Modelle kostet 3000 Euro.

Gitta Beimfohr am 07.08.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren