Test 2017: Focus Jam CSL

Trailbike: Focus Jam CSL

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

Gerade noch ein Gedanke im Kopf der Focus-Ingenieure, muss sich das produktionsfrische Jam jetzt schon im BIKE-Test beweisen.

Das Top-Modell CSL kommt mit der neuen Sram-Eagle-1x12-Schaltung. Die Kombination aus 32er-Kettenblatt und 50er-Ritzel an der Kassette hilft beim Erklimmen steiler Anstiege. Die Sitzposition fällt dabei eher kompakt als sportlich aus. Das Fahrwerk bleibt beim Klettern ruhig, sorgt aber trotzdem für Komfort und Traktion. Den Plattformhebel am Dämpfer nutzten wir nur selten. Auf dem Trail fühlt sich der Hinterbau nach deutlich mehr als nach den angegebenen 140 Millimetern Federweg an. Und tatsächlich: Unser Labor kitzelte 153 Millimeter aus der Fold-Kinematik. Der abgestützte Eingelenker wurde bewusst nicht zu steif konstruiert, damit das Hinterrad stets der Spur des Vorderrads folgen kann. In der Praxis funktioniert das gut, gefühlt hat das Hinterrad sogar mehr Grip als sein Pendant an der Front, was dem ansonsten ausgewogenen Fahrverhalten nicht viel anhaben kann. Die 30 Millimeter breiten Felgen unterstreichen zusammen mit Contis 2,4er-Trailking-Reifen das Abfahrtspotenzial des Jams. Die Grenze zwischen Enduro und All Mountain ist bei diesem Model schwer auszuloten. Der 770 Millimeter breite Carbon-Lenker und der 60 Millimeter lange Vorbau der Eigenmarke Concept runden das gelungene Handling im Trail ab. Insgesamt hinterlässt das Jam als potenter Allrounder einen überzeugenden Eindruck, auch wenn der Preis kein Sonderangebot darstellt.

Focus Jam CSL

Focus Jam CSL: Auch beim neuen Model bleibt Focus seinem kantigen Oberrohr und der bewährten internen Zugverlegung treu.

Focus Jam CSL: Der Rahmen besteht aus Carbon, die Umlenkhebel des Hinterbaus sind aus Alu.

Focus Jam CSL

Focus Jam CSL


Test: Focus Jam C SL

Hersteller/Modell/Jahr
Focus Jam C SL / 2017
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Derby Cycle Werke GmbH, 04471/966-111, www.focus-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / L
Preis
6999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12620.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1184.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/141, -/153
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-22.00/454.00/617.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Pike RCT3 140 27,5 Boost/Rock Shox Monarch RT HV Debon Air
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XO1Eagle/SRAM XO1 Eagle/SRAM XO1 Eagle
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide Ultimate/SRAM Guide Ultimate
Laufräder/Reifen
DT Swiss XM 1501 Spline 27,5 30 mm - - - -/Continental Der Baron Project 2.4 Continental Der Baron Project 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: FocusJamTestTrailbike


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Radbrillen für Touren-Biker: Smith Pivlock Arena V2
    Radbrille Smith Pivlock Arena V2 im Vergleich

    07.03.2016

  • Test Race-Hardtails 2016: BMC Teamelite 01
    Komfortkönig: BMC Teamelite 01 im Test

    24.08.2016

  • Test 2017 – Trailbikes: Cannondale Habit SE Custom
    Cannondale Habit SE Custom im Test

    17.05.2017

  • BIKE 8/2012

    09.07.2012

  • Bio-Schmiermittel für die Kette
    Die besten biologischen Ketten-Schmiermittel

    16.02.2015

  • Transalp24 Ambition Team 5.0

    24.04.2013

  • Kreidler Stud 29 Carbon Team

    30.10.2012

  • Test 2020: Trail-Federgabeln
    MTB-Federgabeln: 4 Trail-Gabeln im Vergleich

    27.12.2019

  • Test Race-Hardtails 2016: Corratec Revolution 29 SL XTR
    Vortriebsstark: Corratec Revolution 29 SL XTR im Test

    24.08.2016