Die leichtesten Bikes der Welt im Vergleich Die leichtesten Bikes der Welt im Vergleich Die leichtesten Bikes der Welt im Vergleich

Test 2021: die leichtesten Serien-Mountainbikes

Die leichtesten Bikes der Welt im Vergleich

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 2 Monaten

Mountainbikes fahren immer besser bergab, leiden aber oft an Übergewicht. Doch es gibt Firmen, die den funktionalen Leichtbau nicht aus den Augen verloren haben. Die leichtesten Serien-MTBs im Test.

In den 90ern war die Bike-Welt noch bunter und die Jagd nach dem letzten Gramm allgegenwärtig. Es wurde gebohrt, gefeilt, wild gefräst und noch mehr eloxiert. Leichtbau war das bestimmende Thema und brachte filigrane Anbauteile und waghalsige Konstruktionen hervor – wenn auch nicht immer mit langer Haltbarkeit, was Bike und Fahrer nicht selten in Bedrängnis brachte.

Im Laufe der Jahre wurde immer mehr entwickelt, statt einfach nur ausprobiert. Das Resultat: Bikes und Komponenten wurden zuverlässiger, aber auch schwerer. Gleichzeitig wuchs der Anspruch ans Material: Cross-Crountry-Worldcup-Kurse können sich heute locker mit den damaligen Downhill-Strecken messen, und auch die Belastungen, die auf ein Enduro in EWS-Rennen einprasseln, sind enorm. Größere Laufräder, schluckfreudige Fahrwerke, Teleskopsattelstützen und laufruhige Geometrien verhalfen modernen Mountainbikes auf ein noch nie dagewesenes Niveau und drehten in den vergangenen Jahren aber auch fleißig an der Gewichtsschraube – und das über alle Kategorien hinweg, was nicht zuletzt unsere Vergleichstests belegen. „Das Gewicht wird doch ohnehin überbewertet“, heißt es dann viel zu oft auf Nachfragen in der Industrie.

Robert Niedring Gerade einmal 907 Gramm wiegt der Carbon-Rahmen des Mondraker Podium RR in der SL-Version.

Aber muss ein All Mountain für 3000 Euro, mit dem man auch ausgedehnte Touren in den Alpen in Angriff nehmen kann, wirklich 15 Kilo wiegen? Man könnte fast meinen, die Industrie hätte E-MTBs nur deshalb entwickelt, damit einem die normalen Bikes wieder leichter vorkommen. Doch es gibt sie immer noch, die Marken, die das technisch Machbare ausschöpfen, um das letzte Gramm herauszuholen. Und übrigens: Wer behauptet, das Gewicht spiele keine Rolle, ist garantiert noch nie eines der vier Räder auf den Folgeseiten gefahren.

Den spannenden Test der vier leichtesten Serienbikes der Welt aus BIKE 5/2021 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht der Bikes kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Diese Leichtbau-Bikes aus vier Kategorien finden Sie im Test:

Test 2021: die leichtesten Serien-Bikes

20 Bilder

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: All MountainCannondaleCarbonCarbon-HardtailCarbon-RahmenEnduroHardtailHighend-FullyLastLeichtbauMondrakerPodiumScalpelStollTarvoTestTrailbike

  • 1,99 €
    Leichteste Bikes

Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2021 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Last Neuheiten: Tarvo Carbon-Enduro
    Last Tarvo: das leichteste Enduro-Bike der Welt?

    05.05.2020Mit dem neuen Tarvo wertet Last sein Enduro-MTB-Segment erstmals mit einem Carbon-Modell auf und will auf Anhieb eine neue Bestmarke beim Gewicht setzen. Vorhang auf für das ...

  • Cannondale Neuheiten: Scalpel 2021
    Leichter & schneller: das neue Cannondale Scalpel

    21.05.2020Mit dem Scalpel richtet sich Cannondale seit je her an Rennfahrer und ambitionierte Biker. Für 2021 haben die Amerikaner das legendäre Race-Fully neu gedacht. Wir konnten das Bike ...

  • Stoll Bikes T2/M2 2021
    Neue Leichtbau-Fullys von Stoll

    28.08.2020Trailbike und trotzdem richtig leicht? Stoll und Bike Ahead machen es möglich. Nun stellen die Schweizer ihre neuen Bikes für 2021 vor, die noch leichter und besser geworden sein ...

  • Neuheit 2021: Das Racefully Wilier Urta SLR
    Italienisches Leichtgewicht: Das Wilier Urta SLR

    19.04.2021Leicht, steif und schnell: Mit dem Wilier Urta SLR erweitern die Rennrad-Experten aus Norditalien ihre Mountainbike-Palette um ein Highend-Marathon-Fully mit 100 Millimetern ...

  • Revel Neuheiten: Ranger
    Revel Ranger: neues, leichtes Trailbike aus Colorado

    22.06.2020Leichter und schneller als das Rascal, 120-Millimeter-Gabel und 115 Millimeter Hub hinten am CBF-Hinterbau: Revel Bikes zeigt mit dem neuen Ranger ein sportliches, leichtes ...

  • Tuning: Was bringt Leichtbau und was kostet es?
    Das Experiment: Schneller durch Tuning

    18.09.2020Wer Zeit auf der Strecke gutmachen will, muss investieren – in meist sündhaft teure Komponenten. Wie viel Zeit teures Tuning wirklich spart, haben wir in einem aufwändigen ...

  • Tuning-Bikes: von Enduro bis Race-Hardtail
    MTB-Tuning aus Leidenschaft

    02.07.2020Ob Performance, Gewicht oder Optik: Aus nahezu jedem Serien-Mountainbike lässt sich noch was herauskitzeln. Wir haben drei der aktuell imposantesten Tuning-Bikes genauer unter die ...

  • Tuning-Bike Scott Hyper Spark
    Maximale Integration – das Hyper Spark

    09.02.2021Selbst entworfener Lenkanschlag, gelötete Elektro-Schalthebel und modifiziertes Live Valve-System: Das Hyper Spark treibt integrierte Lösungen auf die Spitze und ist ein Blick in ...

  • Tuning-Bike Scott Spark „German Edition“
    Unter 8 Kilo: Spark-Fully von Tuning-Profi Dangerholm

    12.11.2020„Sub8 German Edition“ lautet das neueste Tuning-Projekt des Schweden Gustav Gullholm. Dahinter verbirgt sich ein Ferrari-rotes Scott Spark unter acht Kilo mit vielen Teilen ...

  • Mountainbike-Tuning: Neuer Trend bei Tuning-Teilen
    Ölige Versuchung: Oil-Slick-Optik bei MTB Tuning-Parts

    13.04.2020Oil Slick ist der letzte Schrei in der Tuning-Szene. Die Teile sehen aus, als wären sie in den Benzin-Kanister gefallen und verleihen dem Bike einen ganz besonderen Schimmereffekt.

  • Test Orbea Oiz M Team
    Testsieger Race-Fullys: Orbea Oiz Team

    25.03.2021Leicht, schick, schnell und am Ende das beste Gesamtpaket: Das Orbea Oiz ist ein Race-Bike der Extraklasse und holt sich den Sieg im BIKE-Vergleichstest der Race-Fullys 2021.

  • Aktuelle Racebike-Trends im Profi-Check
    Hot or not? Racebikes mit Vario-Stützen und breiten Reifen

    01.02.2021Breite Reifen und Vario-Sattelstützen machen Racebikes trailtauglich. Aber was sagen Profi-Rennfahrer zu solchen Trends? Nachgefragt bei Karl Platt und Pirmin Sigel.

  • Test 2021: Race-Hardtails
    Ziel-Sprint: 3 Race-Hardtails im harten Vergleich

    10.11.2020Die WM in Albstadt wurde wegen Corona abgesagt, ihre neuen Race-Hardtails bringen BMC, Canyon und Trek trotzdem. Wir haben Twostroke, Exceed CFR und Procaliber im direkten ...

  • Duell: Maxxis Plus-Reifen und Michelin Schlammreifen im Test
    MTB-Reifen Maxxis Rekon gegen Michelin Wild Mud im Test

    29.05.2017Wenn der Regen auf die Trails prasselt, wird die Tour zur Schlingerpartie. Neben klassischen Schlammreifen versprechen nun auch mäßig bestollte Plus-Reifen den entscheidenden ...

  • Neu: Tire Trooper
    Tire Trooper: neues Pannenschutz-System

    01.09.2018Schaumeinlagen im Reifen sind im MTB-Downhill schon lange ein Thema, doch nun sollen die Pannenschutzsysteme auch Touren-Biker ansprechen. Neu am Markt: der Tire Trooper von ...

  • Systemvergleich 2016: Rollentrainer
    6 Rollentrainer im Vergleich

    10.09.2016Sechs Modellgattungen – hier findet jeder das Richtige: Wir haben verschiedene Rollentrainer in der Praxis getestet.

  • Canyon Nerve AL 9.0 – 2013 gegen 2014

    21.11.2013Als komplette Neuentwicklung geht das Aluminium-Nerve mit 120 Millimetern Federweg und 27,5"-Laufrädern in die neue Saison.

  • Scott Genius 10 gegen Genius 710

    29.11.2012Machen größere Laufräder und ein neues Rahmen-Layout aus dem Genius ein besseres Bike, selbst wenn dabei das Gewicht deutlich steigt?

  • Test 2018: Rabbit Cycles MTB 29er Cruiser
    Schon gefahren: Rabbit Cycles MTB 29er Cruiser

    31.08.2018Gerade wurde das 40. Jubiläum des Mountainbikens gefeiert: Die Bayern von Rabbit Cycles liefern mit dem MTB 29er Cruiser die passende Hommage, geschweißt aus Titan.

  • M1 Spitzing: Neues Race Pedelec als Enduro

    09.08.2014Ist das noch ein Bike? 120 Nm Drehmoment, 850 Watt Spitzenleistung, 150 mm Federweg, 75 km/h Spitze. Das sind die Eckdaten des M1 Spitzing.

  • Poison Zyankali T

    31.03.2009Seitens der Geometrie etwas unausgewogener, leichter Sportler mit hochwertiger Ausstattung.

  • Zipp 3Zero Moto – Carbon-Laufräder für Enduro-Biker
    Neu für MTBs: Zipp bringt Carbon-Felge ohne Hohlkammer

    08.04.2019Bisher hat Zipp ausschließlich Komponenten und Laufräder für Rennradfahrer produziert. Jetzt wollen die US-Amerikaner mit Zipp Carbon-Laufrädern auch auf dem MTB-Trail beweisen, ...