Sorglos-Hardtails Sorglos-Hardtails Sorglos-Hardtails

Sorglos-Hardtails

  • Martin Miksch
 • Publiziert vor 15 Jahren

Biken bei jedem Wetter und nie mehr schrauben – unsere Sorglos-Bikes trotzen den Elementen in jeder Lage. (BIKE 10/2007)

Die Geburtshelfer unserer Sorglosbikes waren Sand und Salzwasser. Bernd Rohloff wollte am Strand der französischen Atlantikküste entlang radeln. Ging aber nicht. Schon die erste Welle spülte Salz und Sand in Kette und Ritzel. Bald darauf ging die Schaltung knirschend in die Knie. Auf das Radeln am Strand wollte Rohloff dennoch nicht verzichten. Zurück in Kassel setzte sich der Ingenieur zum Denken neben das „grüne Monster“, seine laut rasselnde Kettenmaschine. Nach kurzem Brüten kam langes Tüfteln: Er sortierte Zahnrädchen unterschiedlichster Größe in eine Dose, ungefähr so groß wie eine Ein-Liter-„Faxe“-Büchse. Rohloff ordnete die Ritzelchen so, dass sie umeinander kreiseln wie Planeten um die Sonne. Das heißt in der Fachsprache Planetengetriebe. Rohloff setzte drei davon hintereinander und kam so auf 14 sinnvolle Abstufungen. Schließlich passte Rohloff die Pils-Büchse ins Bike ein. Am Ende stand die technisch beste Getriebenabe der Welt – die Rohloff „Speedhub“.

Nicht nur Vielfahrer träumen vom wartungsfreien Bike: Nichts schmieren, nachstellen oder korrigieren, ein Bike, das einfach läuft und läuft und läuft. Als Basis kommt nur ein Hardtail in Frage.


Diese Bikes finden Sie im PDF-Download:
Idworx Mountain Rohler
Juchem HTR
Norwid Thyra
Red Bull Globe-400
Rotor Propaganda
Voitl MX III

Themen: CC-Race

  • 0,99 €
    Test: Sorglos-Hardtails 10/07

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Cube Access GTC WLS Frauen-MTB im Test
    Carbon-Racer mit super Ergonomie für den Marathon

    18.06.2012Perfektes, bis ins Detail abgestimmtes Design und ergonomisches Cockpit: Cube schindet mit dem Access GTC WLS bei den Mädels mächtig Eindruck. Doch das war nicht nicht alles.

  • Rocky Mountain Vertex RSL Team

    31.05.2009Das Vertex wurde auf Funktion im Wettkampf konzipiert. Teuer, schön und mit guten Details ausgestattet.

  • Test Marathon-Bikes 2014: Rennstahl 27,5
    DAS Marathonbike schlechthin: Rennstahl 27,5

    10.09.2014Das Image von Stahl-Bikes ist so verstaubt wie das der Schallplatte. Dabei ist das alte Vinyl wieder Trend. Genauso, wie das klassische Rahmenmaterial bei Radsport-Fans immer ...

  • Test 2014: Centurion Backfire Ultimate 27.5
    Centurion Backfire Ultimate Race 27.5

    24.10.2013Centurion ersetzt im Carbon-Segment sein 26-Zoll-Hardtail durch eine Neuentwicklung in 650B. Was bringt’s?

  • Trek Top Fuel 9.8 WSD

    20.10.2009Endlich eine reinrassige Rennmaschine für Frauen. Federleicht und mit Top-Parts ausgestattet, nimmt das Fuel jeden Anstieg im Sprint.

  • Stevens SMC 1 Team

    11.12.2007FAZIT: ein Sportler mit Luxus-Ausstattung und geringem Gewicht zu einem vernünftigen Preis.

  • Orbea Alma G Team

    20.12.2009Durch die im Vergleich etwas einfachere Ausstattung, hat das Alma G Team leichtes Übergewicht und positioniert sich dadurch in der Verfolgergruppe.

  • Test 2014: Specialized S-Works Stumpjumper 29
    Straffer Edel-Racer: Specialized S-Works Stumpjumper

    10.09.2014S-Works – dieser Schriftzug lässt bei Hobby-Racern den Puls in die Höhe schnellen und bringt die Oberschenkel zum Zucken. Wie bei Auto-Fans ein Mercedes-AMG oder ein M-Modell von ...

  • Young Talent Industries Fast Forward

    15.02.2010Nur 2599 Euro verlangt Online-Versender YT Industries für sein Carbon-Hardtail mit kompletter SRAM-XX-Gruppe. Wie gut ist der preisgünstige XX-Racer wirklich?