29-Zoll-Bikes 29-Zoll-Bikes 29-Zoll-Bikes

29-Zoll-Bikes

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 12 Jahren

29-Zoll-Bikes gelten in den USA als Mega-Hype, sind in Europa aber absolute Nischenprodukte. Noch. Der Test klärt, ob die Riesenräder nach Fullsuspension und Scheibenbremsen der nächste große Meilenstein sind.

Ob ich der richtige Autor bin für diesen Test? Nun ja, Mountainbikes haben für mich seit 20 Jahren 26-Zoll-Räder, Punkt. Der Hype um kleinere (schon ein paar Jahre her) oder größere Räder (brandaktuell) kann mir gestohlen bleiben. An Twentyninern lief ich bisher auf Messen unauffällig gezielt vorbei. Der Markt ist schon unüberschaubar genug, wer also braucht da noch neue Standards? Doch die Erlebnisberichte von bekehrten Zweiflern werden immer mehr und vor allem prominenter. Race-Legende Ned Overend, nicht gerade ein New-Schooler, erzählte mir kürzlich: “Sogar mein 17-Zoll-Rahmen klettert als 29er besser. Die Traktion ist unglaublich!”. Ich werde hellhörig, denn auch in Deutschland scheint das Thema Biker zu interessieren – diesen Test machen wir schließlich, weil Sie, liebe BIKE-Leser, im Internet dafür gestimmt haben. Also heißt meine Aufgabe: Fakten auf den Tisch. Sind 29-Zöller Sinn oder Unsinn?

Pioniere und Verfechter predigen diese Thesen: Man sitzt mehr im als auf dem Rad. Das heißt: Das Bike vermittelt einfach ein besseres Feeling. Die Räder rollen besser über Hindernisse und bleiben nicht an kleinen Löchern hängen. Man hat durch die längere Aufstandfläche der Reifen mehr Traktion und daher einen gleichmäßigeren Tritt. Größere Räder halten ihr Tempo länger und sind dadurch insgesamt gesehen schneller. Dazu kommen, so heißt es, ruhigeres Fahrverhalten und mehr Kontrolle bergab.


GROSSE RÄDER AN DIE MACHT

In den USA putschen sich die Riesenräder gerade an die Macht: Bisher waren neben 29er-Prophet Gary Fisher einige Garagenfirmen am Hebel. Jetzt geht ein Ruck durch die Szene. Specialized steigt mit sechs Modellen (drei Fullys) groß ein, Rocky Mountain präsentiert eigene Bikes. Und im Land der grenzenlosen Freiheit existieren angeblich Händler, die sich mangels Nachfrage gar keine 26-Zöller mehr in den Shop stellen. Allerdings gibt jeder Produkt-Manager zu: Nur in Amerika drehen 29-Zöller richtig am Rad, in Europa dreht sich noch gar nichts. Ist Deutschland schon reif für 29 Zoll?

Vorurteile ad acta gelegt: Das Schlüsselerlebnis mit 29-Zoll-Fully auf den Trails von Snowbird, Utah/USA.

Mehr Kurvenhalt: Größere Reifen bedeuten eine längere Aufstandsfläche und damit mehr Stollen, die sich in Kurven in den Untergrund graben können.

  • Niner Air 9 Team XTR

    05.09.2009Niner stellt mit dem Air 9 ein gelungenes Race-Bike auf die großen Räder, das sportlichen Marathon-Fahrern Vorteile verschafft.

  • Salsa Mamasita

    05.09.2009Salsas 29er ist ein Cruiser für Individualisten. Komfortabel und edel, aber etwas zu schwer. Was soll’s, fürs Rennenfahren ist der Rahmen ohnehin zu schade.

  • Ellsworth Evolve

    05.09.2009Große Räder für die Upper-Class – mehr optische und technische Extravaganz geht kaum, dafür zahlt man einen unrealistisch hohen Preis.

  • Kona Hei Hei 2-9

    05.09.2009Konas Einsteiger-Twentyniner wirkt stabil und robust und verträgt auch große und schwere Piloten. Angemessener Preis.

  • Specialized Epic 29 (2010er Modell)

    05.09.2009Tolle Fahreigenschaften, ein Fahrwerk, das sich nach mehr Federweg anfühlt. Achtung: erst 2010 erhältlich.

  • 29-Zoll-Bikes

    05.09.200929-Zoll-Bikes gelten in den USA als Mega-Hype, sind in Europa aber absolute Nischenprodukte. Noch. Der Test klärt, ob die Riesenräder nach Fullsuspension und Scheibenbremsen der ...

  • Titus Racer X

    05.09.2009Das Titus ist ein Exot für Racer. Sportlich straffes Fahrwerk trifft große Räder. Beides zusammen stellt ambitionierte Marathonisti zufrieden.

Themen: 2929 ZollAll MountainBikesCC-RaceMarathonMountainZoll

  • 0,99 €
    29-Zoll-Bikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Carbon-Hardtails 4000 bis 6000 Euro

    30.12.2008Cross-Country-Wettkamp auf hohem Niveau: Acht Carbon-Hardtails der Spitzenklasse stellen sich im Kampf gegen Uhr und Leistungsmessung. Die Tester: Karl Platt und Manuel Fumic.

  • Specialized Stumpjumper S-Works

    30.12.2008Dank Systemintegration präsentiert sich das “Stumpjumper S-Works HT” als kompromissloser Racer mit sehr geringem Gewicht und sattem Vortrieb. Der Lenkwinkel könnte etwas flacher ...

  • Test Federgabeln 2015: MTB-Kategorien All Mountain / Enduro
    27,5 Zoll: All Mountain und Enduro Federgabeln im Test

    02.09.2015Zugstufendämpfung, High- und Lowspeed-Druckstufe, Luftkammergröße: Brauchen üppigere Federwege immer mehr Einstelloptionen? Wir haben neun Gabeln in den Kategorien All Mountain ...

  • Volle Leistung dank Mentaltraining
    Mental fit im MTB-Marathon

    05.02.2017Sie sind im Training schneller als im Rennen? Die Angst vor der Strecke oder dem Versagen hemmt Sie? Die Mentaltrainerin Eva Dollinger verrät im Interview, wie Sie im Wettkampf ...

  • Race-Hardtails 2010

    20.12.2009Gemeinsam mit Florian Vogel und Wolfram Kurschat, den nationalen Meistern Deutschlands und der Schweiz, haben wir nach dem SCHNELLSTEN HARDTAIL der Welt gesucht. Die Ergebnisse ...

  • SYMPATEX BIKE Festival Riva – News und Highlights 2012

    01.05.2012Produkt-Feuerwerk am Gardasee – Partys, Rennen, Traumtouren und jede Menge Bike-Action auf der großen Expo: Heiße News vom großen Saisonauftakt beim Sypatex Bike Festival Garda ...

  • Neuheiten 2020: Transition Bikes Spur
    Spur: Neues, leichtes Touren-Fully von Transition

    30.06.2020Mit dem Spur will auch Transition Bikes auf der Erfolgswelle der leichten Touren-Fullys mitschwimmen. Der Sport-Tourer mit 29-Zoll-Laufrädern und Carbon-Rahmen kommt hinten mit ...

  • Test 2015: Rocky Mountain Instinct 970 MSL
    All Mountain Rocky Mountain Instinct 970 MSL im Test

    19.11.2014Rocky Mountain – die Edelschmiede der Neunzigerjahre hat sich ihrer Wurzeln besonnen und steht mehr denn je für Fahrspaß und Technologie. Das Instinct verheiratet diese Stärken ...

  • Rocky Mountain Vertex

    22.11.2010Um mit den übrigen hochgezüchteten Rennboliden mitzuhalten, wäre ein wenig mehr Tuning-Finesse notwendig gewesen. Dafür kostet das Bike kein Vermögen!