29-Zoll-Bikes 29-Zoll-Bikes 29-Zoll-Bikes

29-Zoll-Bikes

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 12 Jahren

29-Zoll-Bikes gelten in den USA als Mega-Hype, sind in Europa aber absolute Nischenprodukte. Noch. Der Test klärt, ob die Riesenräder nach Fullsuspension und Scheibenbremsen der nächste große Meilenstein sind.

Ob ich der richtige Autor bin für diesen Test? Nun ja, Mountainbikes haben für mich seit 20 Jahren 26-Zoll-Räder, Punkt. Der Hype um kleinere (schon ein paar Jahre her) oder größere Räder (brandaktuell) kann mir gestohlen bleiben. An Twentyninern lief ich bisher auf Messen unauffällig gezielt vorbei. Der Markt ist schon unüberschaubar genug, wer also braucht da noch neue Standards? Doch die Erlebnisberichte von bekehrten Zweiflern werden immer mehr und vor allem prominenter. Race-Legende Ned Overend, nicht gerade ein New-Schooler, erzählte mir kürzlich: “Sogar mein 17-Zoll-Rahmen klettert als 29er besser. Die Traktion ist unglaublich!”. Ich werde hellhörig, denn auch in Deutschland scheint das Thema Biker zu interessieren – diesen Test machen wir schließlich, weil Sie, liebe BIKE-Leser, im Internet dafür gestimmt haben. Also heißt meine Aufgabe: Fakten auf den Tisch. Sind 29-Zöller Sinn oder Unsinn?

Pioniere und Verfechter predigen diese Thesen: Man sitzt mehr im als auf dem Rad. Das heißt: Das Bike vermittelt einfach ein besseres Feeling. Die Räder rollen besser über Hindernisse und bleiben nicht an kleinen Löchern hängen. Man hat durch die längere Aufstandfläche der Reifen mehr Traktion und daher einen gleichmäßigeren Tritt. Größere Räder halten ihr Tempo länger und sind dadurch insgesamt gesehen schneller. Dazu kommen, so heißt es, ruhigeres Fahrverhalten und mehr Kontrolle bergab.


GROSSE RÄDER AN DIE MACHT

In den USA putschen sich die Riesenräder gerade an die Macht: Bisher waren neben 29er-Prophet Gary Fisher einige Garagenfirmen am Hebel. Jetzt geht ein Ruck durch die Szene. Specialized steigt mit sechs Modellen (drei Fullys) groß ein, Rocky Mountain präsentiert eigene Bikes. Und im Land der grenzenlosen Freiheit existieren angeblich Händler, die sich mangels Nachfrage gar keine 26-Zöller mehr in den Shop stellen. Allerdings gibt jeder Produkt-Manager zu: Nur in Amerika drehen 29-Zöller richtig am Rad, in Europa dreht sich noch gar nichts. Ist Deutschland schon reif für 29 Zoll?

Vorurteile ad acta gelegt: Das Schlüsselerlebnis mit 29-Zoll-Fully auf den Trails von Snowbird, Utah/USA.

Mehr Kurvenhalt: Größere Reifen bedeuten eine längere Aufstandsfläche und damit mehr Stollen, die sich in Kurven in den Untergrund graben können.

  • Niner Air 9 Team XTR

    05.09.2009Niner stellt mit dem Air 9 ein gelungenes Race-Bike auf die großen Räder, das sportlichen Marathon-Fahrern Vorteile verschafft.

  • Salsa Mamasita

    05.09.2009Salsas 29er ist ein Cruiser für Individualisten. Komfortabel und edel, aber etwas zu schwer. Was soll’s, fürs Rennenfahren ist der Rahmen ohnehin zu schade.

  • Ellsworth Evolve

    05.09.2009Große Räder für die Upper-Class – mehr optische und technische Extravaganz geht kaum, dafür zahlt man einen unrealistisch hohen Preis.

  • Kona Hei Hei 2-9

    05.09.2009Konas Einsteiger-Twentyniner wirkt stabil und robust und verträgt auch große und schwere Piloten. Angemessener Preis.

  • Specialized Epic 29 (2010er Modell)

    05.09.2009Tolle Fahreigenschaften, ein Fahrwerk, das sich nach mehr Federweg anfühlt. Achtung: erst 2010 erhältlich.

  • 29-Zoll-Bikes

    05.09.200929-Zoll-Bikes gelten in den USA als Mega-Hype, sind in Europa aber absolute Nischenprodukte. Noch. Der Test klärt, ob die Riesenräder nach Fullsuspension und Scheibenbremsen der ...

  • Titus Racer X

    05.09.2009Das Titus ist ein Exot für Racer. Sportlich straffes Fahrwerk trifft große Räder. Beides zusammen stellt ambitionierte Marathonisti zufrieden.

Themen: 2929 ZollAll MountainBikesCC-RaceMarathonMountainZoll

  • 0,99 €
    29-Zoll-Bikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tour de Kärnten 2020: 4-Tages-Rennen
    Etappenrennen im Herzen Kärntens

    29.06.2020Für alle, die ihr MTB-Highlight dieses Jahr in die späte Saisonhälfte verschieben müssen oder noch auf der Suche sind nach einem spannenden Event für 2020, dürfen sich auf die ...

  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29

    25.04.2013Das Stumpjumper ist nach wie vor eins der sportlichsten, spaßigsten 29er am Markt. Gut gerüstet für schwere Trails und lange Touren.

  • Canyon Nerve XC 6.0

    15.09.2011Klarer Testsieg für Canyon. Ausstattung, Fahreigenschaften und Verarbeitung sind in dieser Preisklasse das Maß der Dinge. Ein sportliches All Mountain für kleines Geld.

  • Trek Fuel EX 9.8 gegen Fuel EX 9.8 2013

    29.11.2012Seit Jahren zählt das Fuel EX von Trek zu den besten Bikes seiner Gewichtsklasse. Was soll man da groß ändern? Unser Duell zeigt, was ein Zentimeter mehr Hub und eine ...

  • KTM Race 2.29

    14.03.2012Das KTM Race 2.29 ist ein laufruhiger, sportlicher Marathon-Racer mit etwas Speck auf Rahmen und Laufrädern.

  • Canyon Grand Canyon AL 29 8.9

    14.03.2012Das Grand Canyon ist ein eigenständiges, frontlastiges Race-Bike mit Durchschnittsausstattung und guter Übersetzung.

  • Canyon Spectral 29 2021
    Canyon Spectral 29: Ist das noch All Mountain?

    01.12.2020Große Laufräder, aggressive Geometrie und ein schicker Vollcarbon-Rahmen: Das Canyon Spectral 29 startet mit neuen Features und vier Modellvarianten als neues Bike für 2021 durch.

  • Carbon-Hardtails

    31.05.2009Kann man das Hardtail neu erfinden? Sechs Edel-Racer und Technologieträger geben die Antwort.

  • Cannondale Neuheiten: Scalpel 2021
    Leichter & schneller: das neue Cannondale Scalpel

    21.05.2020Mit dem Scalpel richtet sich Cannondale seit je her an Rennfahrer und ambitionierte Biker. Für 2021 haben die Amerikaner das legendäre Race-Fully neu gedacht. Wir konnten das Bike ...