Königsklasse: 7 Highend-Enduros für Race und Tour im Test Königsklasse: 7 Highend-Enduros für Race und Tour im Test Königsklasse: 7 Highend-Enduros für Race und Tour im Test

Labor- und Praxistest 2021: Enduro-Bikes ab 4.500 Euro

Königsklasse: 7 Highend-Enduros für Race und Tour im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor einem Monat

Preislich und konzeptionell bewegen sich Highend-Enduros am absoluten Limit. Im Testfeld gibt es dennoch spannende Ansätze und neue Impulse zu entdecken.

Der Blick auf die gemessenen Geometriedaten unseres Enduro-Testfelds lässt Bike-Nerds aufhorchen. 63,8 Grad Lenkwinkel, 1260 Millimeter Radstand und ein Reach von 475 Millimetern. Für alle, die bislang nur Bahnhof verstanden haben, kommt hier die Auflösung: Ein Lenkwinkel von weniger als 64 Grad würde selbst einem Downhillbike gut zu Gesichte stehen, und mit einem Radstand von 1,26 Metern sind die neuen 29er-Enduros, verglichen mit vor fünf Jahren, gut und gerne acht bis zehn Zentimeter in der Länge gewachsen. Damit loten die neuen Enduros Extreme aus. Inte­ressant: Es handelt es sich dabei noch nicht mal um einzelne Ausreißer, sondern die Durchschnittswerte unserer sieben getesteten Kandidaten.

Die Enduros mussten nicht nur bergab im Bikepark, sondern auch auf einer tretlastigen Runde zeigen, was sie können.

Aber warum sind die abfahrtslastigen Alleskönner von früher von Jahr zu Jahr extremer geworden? Selbst im Vergleich zum letzten Jahr ( Enduro-Test in BIKE 12/19 ) wurden die Lenkwinkel nochmals um ein halbes Grad flacher, und der Radstand wuchs um 17 Millimeter. Einerseits prägt der Rennsport diese Entwicklung mit dem Bedarf nach tempofesten 29er-Enduros, die selbst gröbstes Terrain meistern können. Andererseits hat jeder Hersteller, der ein neues, „aggressives“ Enduro aufgelegt hat, nochmals eine Schippe in Sachen „longer, slacker, faster“ draufgepackt. Mittlerweile muss man jedoch resümieren, dass die Wünsche der Enduro-Profis mehr als erhört wurden.

Enduro-Profi Christian Textor ist nicht nur verdammt schnell, sondern auch mit viel Style und Bike-Knowhow unterwegs.

Um nicht nur diese Theorie zu untermauern, sondern unsere Testkandidaten auch gebührend durchs Gelände zu bewegen, haben wir den amtierenden Deutschen Enduro-Meister Christian „Texi“ Textor zum Test im Bikepark Geißkopf verpflichtet. Mit konstanten Top-20-Platzierungen in der EWS zählt Texi aktuell zu den weltweit schnellsten Enduro-Piloten.

Neben der Geometrie zählt für viele, die ein Enduro nicht ausschließlich zum Runterfahren nutzen, auch das Gewicht zu den zentralen Größen. Im Durchschnitt wiegen unsere hochpreisigen Enduros, die allesamt auf Carbon-Rahmen aufbauen, 14,85 Kilo. Bis auf zwei Ausreißer liegt das gesamte Testfeld maximal 500 Gramm von diesem Wert entfernt. Auch wenn sich die Geometrien in eine extreme Richtung verschoben haben, freut es, dass immer mehr nützliche Details wie ein Staufach im Unterrohr oder integrierte Werkzeuge am Bike Platz finden. Davon profitiert schließlich jeder – egal, ob Enduro-Profi oder Normalo-Biker.

Abstandsregeln und Maskenpflicht machen das Testen nicht gerade einfacher.

Für eine optimale Vergleichbarkeit bestellten wir diese sieben Test-Bikes in Größe L:

  • Kona Process X DL
  • Last Tarvo
  • Radon Swoop 10.0 HD
  • Rocky Mountain Altitude Carbon 70
  • Santa Cruz Megatower CC X01
  • Specialized Enduro Expert *
  • Trek Slash 9.9

Test 2021: Highend-Enduros

26 Bilder

Den kompletten Vergleichstest der sieben Highend-Enduros aus BIKE 1/2021 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der objektive Konzeptvergleich inklusive der Testberichte der Bikes kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: EnduroTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Enduro-Bikes ab 4500 Euro

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2021 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2020: Enduros von 4000 bis 5000 Euro
    6 Enduros im Labor- und Bikepark-Test

    20.08.2020

  • Enduro-MTB-Trails in Deutschland, Österreich und Italien
    8 Enduro-Trails, die Du fahren musst

    26.08.2020

  • Test 2020: Highend-Enduros ab 4500 Euro
    8 Highend-Enduros bis 170 mm Federweg im Vergleich

    17.01.2020

  • Test 2020: Pivot Switchblade Pro XT/XTR
    All Mountain/Enduro-Mix: Pivot Switchblade im Test

    16.09.2020

  • Test MTB-Brillen für Enduro-Biker
    Auf Sicht fahren: 6 Brillen für Enduro-Biker

    23.06.2020

  • Testsieger 2019 in der Kategorie Enduro
    Best of Test: Die 8 besten Enduro-Bikes von 2019

    12.12.2019

  • Test 2020: Crossworx Cycles Dash
    Crossworx Dash: Custom-Enduro „made in Germany“

    20.04.2020

  • Mondraker Superfoxy Aluminium 2021
    Enduro-Bike Superfoxy erstmals in Aluminium

    12.08.2020

  • Test 2020: Last Tarvo
    Highend-Enduro aus Carbon: Last Tarvo im Praxis-Check

    04.09.2020

  • Test Dainese Enduro Knee Guard 2
    Knie-Protektor Dainese Enduro Knee Guard im Kurztest

    23.12.2019

  • Last Neuheiten: Tarvo Carbon-Enduro
    Last Tarvo: das leichteste Enduro-Bike der Welt?

    05.05.2020

  • Neuheit 2020: Propain Tyee 2020
    Propain-Enduro ab sofort auch in 29 Zoll

    15.01.2020

  • Radon Neuheiten: Swoop 2021
    Radon Swoop: Neue Carbon-Version des Super-Enduros

    16.05.2020

  • Rockshox ZEB: MTB-Federgabel mit 38-mm-Standrohren
    Rockshox ZEB: Neue Enduro- und E-MTB-Gabel

    07.07.2020

  • SR Suntour Neuheiten: Enduro-Gabel Durolux Equalizer
    SR Suntour: neue Enduro-Gabel mit Luft-Negativ-Feder

    16.04.2020

  • Bike of the Year 2020: Specialized Enduro
    Sieger Enduro: Das Specialized Enduro

    28.08.2020

  • Test 2021: Santa Cruz 5010
    Test Santa Cruz 5010 – Trailbike oder Mini-Enduro?

    30.08.2020

  • Test 2020: Vitus Sommet 29 VRX
    UK-Enduro: Vitus Sommet 29 VRX im Test

    15.05.2020

  • Test 2020: Enduro-MTBs bis 3700 Euro
    Von Trail-Tour bis Bikepark: 7 Enduros im Vergleich

    09.10.2020

  • Video: BIKE Festival Riva 2014 - Enduro

    28.05.2014

  • Test 2011: Cannondale Jekyll Ultimate
    Das Cannondale Jekyll Ultimate im Super-Test

    15.04.2011

  • Bikepark-Test: Bischofsmais (Deutschland)
    Bikepark Bischofsmais im großen Vergleichstest

    22.12.2015

  • Alchemy Arctos in Deutschland erhältlich
    US-Nobel-Enduros kommen nach Deutschland

    09.07.2018

  • Finale Ligure und BDR fördern deutsches Enduro-Team
    BDR weitet Engagement im Enduro-Sport aus

    10.04.2015

  • Test 2020: Nukeproof Reactor 290c Elite
    UK-Trailbike: Nukeproof Reactor 290c Elite im Test

    15.05.2020

  • Einzeltest 2019: Rockshox Sid Ultimate
    MTB-Gabel Rockshox Sid Ultimate im Kurztest

    30.11.2019

  • Einzeltest 2019: Orbea Rallon Carbon
    Carbon-Enduro: Orbea Rallon im Test

    13.08.2019

  • Test Race-Hardtails 2016: Rose Mr. Big 3 Di2 29
    Preiswerter Renner: Rose Mr. Big 3 Di2 29 im Test

    24.08.2016