Leichtgewicht: Specialized Stumpjumper Carbon im Dauertest Leichtgewicht: Specialized Stumpjumper Carbon im Dauertest Leichtgewicht: Specialized Stumpjumper Carbon im Dauertest

Dauertest: Specialized Stumpjumper Comp Carbon

Leichtgewicht: Specialized Stumpjumper Carbon im Dauertest

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 5 Monaten

Der Rahmen des Stumpjumper Carbon gehört zu den leichtesten im MTB-Segment der All Mountains. Wir wollten wissen, ob das Specialized Stumpjumper den harten Geländeeinsatz übersteht.

Specializeds Stumpjumper war das erste Mountainbike, das in Großserie produziert wurde. Der Urknall für die Stumpjumper-Linie liegt allerdings schon weit über 30 Jahre zurück. Aus einem Hardtail ohne Federgabel ist im Laufe der Zeit ein All Mountain mit 150 Millimetern Federweg geworden. Das asymmetrische Design des Rahmens ist ein Hingucker, aber nicht der Grund, weshalb wir das Stumpy unbedingt im Dauereinsatz testen wollten. Schon zahlreiche Male war das Stumpjumper Teil unserer Vergleichstests. Auch wenn es nie einen Testsieg geholt hat, war ein Fakt im Datenblatt aller Stumpjumper immer herausragend: Mit gerade mal 2106 Gramm zählt der Carbon-Rahmen ohne Dämpfer (in Größe L) zu den leichtesten All-Mountain-Rahmen am Markt. Die Konkurrenz aus Carbon ist meist um die 500 Gramm schwerer. Aluminiumrahmen für den gleichen Einsatzbereich wiegen manchmal sogar ein Kilo mehr. Verkraftet so ein Leichtgewicht den harten Geländeeinsatz?

Unser Volontär Adrian wiegt 80 Kilo und hat keine Mühen gescheut, diese Frage zu klären. Der alltägliche Einsatz auf den anspruchsvollen Mountainbike-Trails rund um Adrians ehemaliger Heimat Freiburg konnte dem Stumpy zumindest nichts anhaben. Und selbst nach Besuchen im Bikepark Todtnau und in Lenzerheide war kein Problem am Rahmen des Test-Bikes erkennbar.

Den ausführlichen Dauertest über das Specialized Stumpjumper Comp Carbon aus BIKE 11/2020 finden Sie als PDF unten im Download-Bereich.

Der Test kostet 0,99 Euro. Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Hunderttausende Euro jedes Jahr.

Markus Greber Für das Carbon-Stumpy auf dem Foto werden über 4000 Euro fällig. Das Stumpjumper FSR Comp mit Alu-Rahmen für über 1000 Euro weniger war in BIKE 2/2020 in einem Vergleichstest. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Markus Greber Specialzed Stumpjumper Comp Carbon *: Die Sram-Guide-Bremsen hatten zu wenig Power, dafür aber einen gehörigen Bremsbelagverschleiß. Unser Tester wechselte regelmäßig.

Markus Greber Specialzed Stumpjumper Comp Carbon: Immer mehr Fullys werden ab Werk ohne Fett im Hinterbau ausgeliefert. Geräusche sind damit vorprogrammiert. Auch beim Stumpy mussten wir nachfetten.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: All MountainDauertestSpecializedStumpjumper

  • 0,99 €
    Dauertest: Specialized Stumpjumper

Die gesamte Digital-Ausgabe 11/2020 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: All-Mountain-Bikes bis 3000 Euro
    10 All Mountains mit 140 bis 160 mm Federweg im Test

    03.03.2020Bikes, die heute als All Mountains definiert werden, fahren sich auf dem Singletrail wie die einst boomenden Enduros. Bei Preisen unter 3000 Euro überzeugen aber nur fünf von zehn ...

  • Trailbike-Tuning: All Mountain Specialized Stumpjumper Comp
    818 Euro Tuning fürs Specialized Stumpjumper Comp

    09.12.2019Tuning-Maßnahmen fürs Specialized Stumpjumper Comp mit einem Budget unter 1000 Euro: Wir zeigen den Originalzustand, die Verwandlung und sagen, was es gebracht hat.

  • Test 2020: All Mountain Fullys um 4000 Euro
    Alleskönner: 9 All Mountains im großen Vergleich

    26.06.2020All Mountains sind die Alleskönner unter den Mountainbikes. Dieser universelle Anspruch gelingt jedoch nicht jedem Bike unserer Testgruppe. Welches der neun Test-Bikes hat das ...

  • Test Specialized Stumpjumper FSR Comp (2018)
    Vortriebsstark: Specialized Stumpjumper FSR Comp

    16.02.2019Auch wenn das 2019er-Stumpjumper von Specialized bereits in den Startlöchern steht, ist das getestete 2018er-Modell des „Stumpi“ nach wie vor im Handel verfügbar.

  • Neuheiten 2021: Specialized Stumpjumper
    Stumpy 2021: Mehr Spaß dank Downsizing

    13.10.2020Für 2021 stellt Specialized das Dauerbrenner-Trailbike Stumpjumper neu auf. Das Stumpy wird leichter und sportlicher, soll dank moderner Geometrie bergab aber trotzdem nichts ...

  • Luxus-Duell: Specialized Stumpjumper S-Works vs. Stoll T2
    Wie fahren sich Bikes für 10.000 Euro?

    19.01.2021Das Specialized Stumpjumper S-Works und das Stoll T2 kosten je etwa 10.000 Euro. Wir wollten wissen: Wie fahren sich die wohl exklusivsten Bikes für 2021?

  • Specialized Stumpjumper Evo 2021
    Vollgas-Maschine ganz individuell: Stumpjumper Evo 2021

    06.10.2020Mit dem neuen Stumpjumper Evo merzt Specialized Kinderkrankheiten aus und stellt ein starkes Allround-Bike auf die Räder. Von Enduro-Rennen bis Tour soll alles damit möglich sein. ...

  • Dauertest 2015: Alchemist XC 29
    Leicht und steif: Italo-Laufräder Alchemist im Test

    05.06.2015Tifosi-Racer lieben Leichtbau, Carbon und schmale Lenker. Doch an oberster Stelle steht die Optik. Und in diesem Punkt können die handgefertigten Carbon-Laufräder von Alchemist ...

  • Specialized SJ S-Works

    31.03.2009Ein besseres All-Mountain-Sport-Bike gibt es nicht. Specialized liefert mit seinem Top-Modell eine perfekte Vorstellung ab. Günstigere Alternative: Modell SJ Pro für 4799 Euro.

  • Test 2018 - Super-Fullys: Scott Genius 900 Tuned
    Scott Genius 900 Tuned im Systemvergleich

    07.01.2018Ein 65er-Lenkwinkel gepaart mit 29er-Laufrädern: Diese Parameter sind eigentlich getrimmten Race-Enduros vorbehalten. Doch auch unser Testbike, das Scott Genius 900, rollt so an.

  • Neu: Fox Factory 34 Float 27.5+ kommt 2016
    Fox bringt Federgabel für Semi-Fatbikes in 27.5+

    13.03.2015B+, 650B+, 27.5+: breite Felge, breiter Reifen und jetzt – passend dazu – breite Gabel. Fox präsentiert die erste Variante einer neuen Federgabel-Generation. Und wirft damit ...

  • Revel Bikes: Neue MTB-Marke aus Colorado
    Die besten Trailbikes der Welt?

    11.04.2019Gerade erst aus dem Ei geschlüpft nimmt die kleine Firma Revel Bikes aus Colorado den Mund ziemlich voll: Die besten Trailbikes der Welt! Vor allem auf den Hinterbau der Räder ist ...

  • Felt Virtue Team

    20.01.2008FAZIT: luxuriöser Komfort-Tourer, ein echtes All Mountain, kein Racer.

  • Dauertest: Laufräder Reynolds MTN AM Carbon

    09.09.2013Auch nach eineinhalb Jahren im Dauertest-Einsatz gibt es keinen Seitenschlag bei den Reynolds Laufrädern.

  • Dauertest: Schuhe Sidi Drako Carbon SRS

    05.09.2014Viel Geld ruft Sidi für sein Top-Modell auf, mit dem auch Schurter und Absalon ihre weltmeisterliche Kraft aufs Pedal bringen.

  • 20 Dirtbikes

    30.05.2006360er, Backflip, Tailwhip - nur mit Dirtbikes kann man so richtig fliegen lernen - und das schon für wenig Geld. 20 Sprunggeräte zwischen 650 und 1500 Euro im Test.