Trailbikes

E-Tourenbike of the Year: Haibike SDuro Fullnine 8.0

Adrian Kaether

 · 18.08.2020

E-Tourenbike of the Year: Haibike SDuro Fullnine 8.0Foto: Daniel Simon
Inhalt von

Schon früh hat man bei Haibike das Potenzial von E-MTBs erkannt und immer wieder neue Trends gesetzt. Das SDuro Fullnine ist die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte und das E-Tourenbike of the Year.

In Schweinfurt bei Haibike hat man früh verstanden, dass E-MTBs etwas anderes sein müssen als einfach nur normale Bikes mit aufgesetztem Motor. Sie brauchen eine andere Geometrie, ein anderes Fahrwerk und sie müssen viel genauer auf die Zielgruppe abgestimmt sein. Denn Tourenfahrer und Neueinsteiger möchten kurz und komfortabel sitzen und ihr Bike auch bei geringer Geschwindigkeit noch gut dirigieren können, während Racer und Biker mit viel Mountainbiker-Erfahrung und aktiver Fahrweise deutlich längere Räder schätzen, die Einsteigern aber schwer und undhandlich vorkommen können.

Genau in diese Lücke sprang Haibike schon zu Beginn des E-MTB-Booms und bediente mit komfortablen Geometrien und leicht zu fahrenden Rädern die Bedürfnisse, die andere Hersteller sträflich vernachlässigten. Das SDuro Fullnine 8.0 ist die neueste Ausbaustufe dieser Philosophie und bietet mit einem steilen Sitzwinkel, moderatem Reach und langen Kettenstreben eine komfortable Sitzposition, in der sich fast alle Anstiege kinderleicht bezwingen lassen. Ganz ohne aufwändige Körperschwerpunktverlagerung und Wheelie-Gefahr. Und damit der Saft auch auf Touren mit Überlänge nicht ausgeht gibt's das Bike sogar mit Bosch Dual-Battery System und bis zu 1125 Wattstunden Akkuleistung.

Das hauseigene Kettenblatt gibt dem Bike eine dynamische Optik, der im oberen Bereich unverkleidete Motor soll zur Kühlung des Aggregats beitragen.Foto: Daniel Simon
Das hauseigene Kettenblatt gibt dem Bike eine dynamische Optik, der im oberen Bereich unverkleidete Motor soll zur Kühlung des Aggregats beitragen.
Für 5499 Euro bekommt man mit dem Topmodell aus Haibikes Fullnine-Familie ein Touren-Bike der Extraklasse.Foto: Daniel Simon
Für 5499 Euro bekommt man mit dem Topmodell aus Haibikes Fullnine-Familie ein Touren-Bike der Extraklasse.
Der Alu-Rahmen spricht Haibikes klare Designsprache. Leider nur bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 120 Kilogramm freigegeben - Fahrer und Gepäck müssen sich also auf rund 95 Kilo beschränken.Foto: Daniel Simon
Der Alu-Rahmen spricht Haibikes klare Designsprache. Leider nur bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 120 Kilogramm freigegeben - Fahrer und Gepäck müssen sich also auf rund 95 Kilo beschränken.
Der kräftige Bosch CX Gen4 treibt das Bike an und wird in der Serie von einem Bosch-Akku mit 625 Wattstunden befeuert. Mit Dual Battery System lässt sich die Kapazität sogar auf 1125 Wattstunden aufbohren.Foto: Daniel Simon
Der kräftige Bosch CX Gen4 treibt das Bike an und wird in der Serie von einem Bosch-Akku mit 625 Wattstunden befeuert. Mit Dual Battery System lässt sich die Kapazität sogar auf 1125 Wattstunden aufbohren.
Maguras kräftige MT7 gepaart mit einer 203-Millimeter-Bremsscheibe sollte das Bike auch auf langen Abfahrten sicher zum Stehen bringen.Foto: Daniel Simon
Maguras kräftige MT7 gepaart mit einer 203-Millimeter-Bremsscheibe sollte das Bike auch auf langen Abfahrten sicher zum Stehen bringen.
Mit 140 Millimetern Federweg an Heck und Front sollte das Bike für die meisten normalen Touren gerüstet sein. Ein Enduro-Räuber ist das Haibike aber natürlich nicht.Foto: Daniel Simon
Mit 140 Millimetern Federweg an Heck und Front sollte das Bike für die meisten normalen Touren gerüstet sein. Ein Enduro-Räuber ist das Haibike aber natürlich nicht.
Das hauseigene Kettenblatt gibt dem Bike eine dynamische Optik, der im oberen Bereich unverkleidete Motor soll zur Kühlung des Aggregats beitragen.Foto: Daniel Simon
Das hauseigene Kettenblatt gibt dem Bike eine dynamische Optik, der im oberen Bereich unverkleidete Motor soll zur Kühlung des Aggregats beitragen.
Für 5499 Euro bekommt man mit dem Topmodell aus Haibikes Fullnine-Familie ein Touren-Bike der Extraklasse.Foto: Daniel Simon
Für 5499 Euro bekommt man mit dem Topmodell aus Haibikes Fullnine-Familie ein Touren-Bike der Extraklasse.
Für 5499 Euro bekommt man mit dem Topmodell aus Haibikes Fullnine-Familie ein Touren-Bike der Extraklasse.
Der Alu-Rahmen spricht Haibikes klare Designsprache. Leider nur bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 120 Kilogramm freigegeben - Fahrer und Gepäck müssen sich also auf rund 95 Kilo beschränken.
Der kräftige Bosch CX Gen4 treibt das Bike an und wird in der Serie von einem Bosch-Akku mit 625 Wattstunden befeuert. Mit Dual Battery System lässt sich die Kapazität sogar auf 1125 Wattstunden aufbohren.
Maguras kräftige MT7 gepaart mit einer 203-Millimeter-Bremsscheibe sollte das Bike auch auf langen Abfahrten sicher zum Stehen bringen.
Mit 140 Millimetern Federweg an Heck und Front sollte das Bike für die meisten normalen Touren gerüstet sein. Ein Enduro-Räuber ist das Haibike aber natürlich nicht.
Das hauseigene Kettenblatt gibt dem Bike eine dynamische Optik, der im oberen Bereich unverkleidete Motor soll zur Kühlung des Aggregats beitragen.

Die Konkurrenz: Conway Xyron auf Platz zwei

29,1 Prozent der Stimmen konnte das Haibike für sich beanspruchen. Ein Sieg, aber nur um Haaresbreite. Denn das Conway Xyron Carbon überzeugte immerhin 27,5 Prozent von Euch und holt sich damit den zweiten Rang. Mit größerem Abstand folgen Simplon Sengo Pmax (18,3 Prozent), Scapin E-Bone Marathon (13,6 Prozent) und Flyer Uproc 3 (10,8 Prozent) auf den Rängen drei, vier und fünf.

  E-Mountainbiken entwickelt sich mit atemberaubender Geschwindigkeit. Und wir halten Schritt. Dieses Jahr kommen wir mit 6 Ausgaben!  <a href="https://www.delius-klasing.de/emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Bestellen Sie das aktuelle EMTB-Heft versandkostenfrei nach Hause</a>  oder lesen Sie die Digital-Ausgabe für nur 5,90 Euro in der EMTB App für <a href="https://apps.apple.com/de/app/emtb-das-magazin-f%C3%BCr-e-mountainbiker/id1079396102" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">iOS</a>  und <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=de.delius_klasing.emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Android</a> .Foto: EMTB Magazin
E-Mountainbiken entwickelt sich mit atemberaubender Geschwindigkeit. Und wir halten Schritt. Dieses Jahr kommen wir mit 6 Ausgaben!  Bestellen Sie das aktuelle EMTB-Heft versandkostenfrei nach Hause  oder lesen Sie die Digital-Ausgabe für nur 5,90 Euro in der EMTB App für iOS  und Android .

Meistgelesene Artikel