Kinder-BikesPropain Frechdax 3 – Kidsbike im Test

Matthias Rotter

 · 06.09.2016

Propain Frechdax 3 – Kidsbike im TestFoto: Robert Niedring

Ist der süß! Der kleine Racker lässt sich wahlweise mit 16- oder 20-Zoll-Laufrädern bestücken und ist damit bereits für Kids ab etwa drei Jahren fahrbar.

Doch bei aller Verniedlichung: Das Frechdax ist nichts anderes als ein seriöses, funktionstüchtiges Fully! Besonderen Augenmerk schenkten die Propain-Entwickler David Assfalg und Robert Krauss dem Fahrwerk. Die Firstride-Federgabel, eine Co-Produktion von Propain und Sixpack, arbeitet mit besonders dünnflüssigem Öl und besitzt eine Zug- und Druckstufenregelung. So leichtgängig muss eine Federgabel für Kinder ansprechen! Das gilt auch für den modifizierten Rockshox-Monarch-Dämpfer am Hinterbau. Mit der tollen Performance des Fahrwerks lassen sich die kleinen Raddurchmesser etwas kompensieren. Denn 20 Zoll und erst recht 16 Zoll sind im Gelände nun mal keine Rollwunder. Die Magura-MT-2-Scheibenbremsen werden Profi-Ansprüchen gerecht. Da heißt es üben, damit die Bremskraft richtig dosiert wird. Die montierte Kassette ist mit 11 bis 25 Zähnen recht flach abgestuft. Das ist für Ausfahrten ohne größere Anstiege okay. Für steilere Kletterpartien, falls das überhaupt im Leistungsbereich des Kindes liegt, müsste man die Übersetzung anpassen. 9,8 Kilo sind respektabel, dennoch ist das immer noch mehr als ein Drittel des Körpergewichtes unseres Testfahrers Florian. Das Frechdax gibt es in drei Versionen, die Basisversion in 16 Zoll ohne Schaltung kostet 1299 Euro.


Fazit 1799 Euro in der getesteten Top-Version sind heftig. Dafür erhält man allerdings ein in allen Punkten konsequent durchdachtes Kinder-Fully.


PLUS Wächst mit durch zwei verschiedene Laufradgrößen, sensibles Fahrwerk
MINUS Hoher Preis, geringe Überset-zungsbandbreite, Schalthebel etwas schwergängig

  Test 2016 Kinder-Bikes: Propain Frechdax 3Foto: Robert Niedring
Test 2016 Kinder-Bikes: Propain Frechdax 3
  Kleine Griffe für kleine Hände. Die Bremsen des Propain Frechdax sind sehr leichtgängig.Foto: Robert Niedring
Kleine Griffe für kleine Hände. Die Bremsen des Propain Frechdax sind sehr leichtgängig.
  Putzig! Dämpfer und Gabel des Propain Frechdax arbeiten mit besonders dünnflüssigem Öl. So passt die Dämpfung auch für Kids.Foto: Robert Niedring
Putzig! Dämpfer und Gabel des Propain Frechdax arbeiten mit besonders dünnflüssigem Öl. So passt die Dämpfung auch für Kids.
  Die Gabel könnte etwas mehr Federweg vertragen, damit sie besser zum Hinterbau des Propain Frechdax passt. Der lineare Verlauf der Kennlinien ist vorbildlich.Foto: BIKE Magazin
Die Gabel könnte etwas mehr Federweg vertragen, damit sie besser zum Hinterbau des Propain Frechdax passt. Der lineare Verlauf der Kennlinien ist vorbildlich.
  Testfahrer Florian Lechner, 9 Jahre, 27 kg, 132 cm: "Zum Radfahren brauchen mich meine Eltern nicht überreden."Foto: Robert Niedring
Testfahrer Florian Lechner, 9 Jahre, 27 kg, 132 cm: "Zum Radfahren brauchen mich meine Eltern nicht überreden."


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 1/2016 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel