Kinder-Bikes

Kinderwunsch: 6 Hardtails und Fullys für Kids im Test

Henri Lesewitz

 · 16.04.2022

Kinderwunsch: 6 Hardtails und Fullys für Kids im TestFoto: Wolfgang Watzke

Der Kauf eines Kinder-Bikes stellt Eltern vor eine große Herausforderung. Denn für den Nachwuchs zählen nicht nur sachliche Argumente.

Die Welt der Kinder ist ein kunterbuntes Fantasieland. Das weiß jeder, der schon mal einen Spielzeugladen betreten hat. Und trotzdem überrascht es Erwachsene immer wieder, mit welchem Blick die Kleinen manche Dinge sehen. Kichernd nähern sich unsere kleinen Testfahrer den Bikes, die am Fuße des MTB-Parks Oberammergau für die geplante Test-Session bereitstehen. Die Augen von Clara (8) scannen neugierig die Flotte. „Oh, wie schön!“, ruft sie verzückt, den Blick blitzverliebt am Cube-Hardtail festgesaugt: „Das Bike will ich. Da sind rote Griffe dran!“ Carbon-Rahmen? Eagle-Schaltung? Magura-Bremsen? Interessiert sie offenbar nicht die Bohne.

  Das falsche Bike kann die MTB-Lust im Keim ersticken. Es ist die große Herausforderung für Eltern, die Vorlieben ihres Kindes richtig einzuschätzen.Foto: Wolfgang Watzke
Das falsche Bike kann die MTB-Lust im Keim ersticken. Es ist die große Herausforderung für Eltern, die Vorlieben ihres Kindes richtig einzuschätzen.

Schwester Jenny (10), nun auch auf das Cube aufmerksam geworden, hebt das nur sieben Kilo schwere Bike neugierig an. „Hey, das ist ja leicht wie ein Kaninchen!“, bricht es begeistert aus ihr heraus. „Das kann man cool hochheben!“, staunt auch der herbeigeeilte Tim (10), der sogleich eine interessante Verwendung für das Cube vorschlägt: „Das braucht man fürs Fitness-Studio zum Trainieren.“ Und so geht es weiter. Das Canyon Neuron Young Hero mit dem erstklassigen Fahrwerk? „Die goldene Schrift sieht toll aus!“ Das Propain mit dem variablen Rahmenkonzept und samt Staufach? „Cool, da kann man Gummibärchen reintun!“

  Zusammen biken, zusammen fachsimpeln: Unsere Nachwuchstester tauschen ihre Erfahrungen direkt am Trail aus.Foto: Wolfgang Watzke
Zusammen biken, zusammen fachsimpeln: Unsere Nachwuchstester tauschen ihre Erfahrungen direkt am Trail aus.

Die Szene macht die Misere deutlich, mit der sich Eltern bei der Suche nach einem Kids-Bike konfrontiert sehen. Kinder sind bei der Kaufentscheidung keine große Hilfe. Und auch Eltern sind oft schon mit der grundsätzlichen Frage überfordert: Hardtail oder Fully? Das eine, perfekte Kids-Bike gibt es nicht. Das zeigen schon die grundverschiedenen Konzepte der Hersteller. Die Bandbreite ist gewaltig. Starre Günstig-Allrounder. Edle Leichtbauflitzer. Preisgünstige Abfahrts-Fullys mit top Fahrwerken, aber hohem Gewicht. Es ist die große Herausforderung für Eltern, die Vorlieben des Kindes richtig einzuschätzen. Das falsche Bike kann die MTB-Lust des Nachwuchses im Keim ersticken. Unser Test zeigt die Stärken und die Schwachpunkte von sechs brandneuen, spannenden Kids-Modellen. Die Frage, welches Bike für Ihren Spross das perfekte ist, können wir trotz ausgiebigen Praxistests und Labormessungen aber nicht beantworten. Denn im Reich der Kinder entscheidet manchmal tatsächlich die Farbe des Griffs, ob die Begeisterung fürs Biken auflodert oder nicht.

Den kompletten Vergleichstest der 6 Kinder-Bikes aus BIKE 4/2022 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Diese 6 Kinder-Bikes finden Sie im Test:

Vpace MAXC26: Die Magura MT8 ist eine starke Bremse. Die Scheiben am 26-Zoll-Bike dürften aber etwas größer ausfallen.Foto: Wolfgang Watzke
Vpace MAXC26: Die Magura MT8 ist eine starke Bremse. Die Scheiben am 26-Zoll-Bike dürften aber etwas größer ausfallen.
Der Kauf eines Kinder-Bikes stellt Eltern vor eine große Herausforderung. Denn für den Nachwuchs zählen nicht nur sachliche Argumente. Im Test: spannende, neue Hardtails und Fullys für Kids.Foto: Wolfgang Watzke
Der Kauf eines Kinder-Bikes stellt Eltern vor eine große Herausforderung. Denn für den Nachwuchs zählen nicht nur sachliche Argumente. Im Test: spannende, neue Hardtails und Fullys für Kids.
Das falsche Bike kann die MTB-Lust im Keim ersticken. Es ist die große Herausforderung für Eltern, die Vorlieben ihres Kindes richtig einzuschätzen.Foto: Wolfgang Watzke
Das falsche Bike kann die MTB-Lust im Keim ersticken. Es ist die große Herausforderung für Eltern, die Vorlieben ihres Kindes richtig einzuschätzen.
Zusammen biken, zusammen fachsimpeln:  Unsere Nachwuchstester tauschen ihre Erfahrungen direkt am Trail aus.Foto: Wolfgang Watzke
Zusammen biken, zusammen fachsimpeln: Unsere Nachwuchstester tauschen ihre Erfahrungen direkt am Trail aus.
Canyon Neuron Young HeroFoto: Wolfgang Watzke
Canyon Neuron Young Hero
Canyon Neuron Young Hero: Der Bremsgriff der Tektro-Bremse fällt lang aus und verhindert eine optimale Einstellung für Kinderhände.Foto: Wolfgang Watzke
Canyon Neuron Young Hero: Der Bremsgriff der Tektro-Bremse fällt lang aus und verhindert eine optimale Einstellung für Kinderhände.
Canyon Neuron Young Hero: Die Tester lobten die Federelemente des Neuron Young Hero. Das Luftfahrwerk lässt sich gut auf geringe Gewichte abstimmen.Foto: Wolfgang Watzke
Canyon Neuron Young Hero: Die Tester lobten die Federelemente des Neuron Young Hero. Das Luftfahrwerk lässt sich gut auf geringe Gewichte abstimmen.
Cube Stereo 240 OneFoto: Wolfgang Watzke
Cube Stereo 240 One
Cube Stereo 240 One: Trotz Neunfach-Kassette bietet die Microshift-Schaltung eine ordentliche Bandbreite. Auf Tour dürfte es aber noch etwas mehr sein.Foto: Wolfgang Watzke
Cube Stereo 240 One: Trotz Neunfach-Kassette bietet die Microshift-Schaltung eine ordentliche Bandbreite. Auf Tour dürfte es aber noch etwas mehr sein.
Cube Stereo 240 One: Das Manitou-Fahrwerk lässt sich am Cube nicht optimal auf leichte Kinder einstellen und ist schnell überdämpft.Foto: Wolfgang Watzke
Cube Stereo 240 One: Das Manitou-Fahrwerk lässt sich am Cube nicht optimal auf leichte Kinder einstellen und ist schnell überdämpft.
Propain YumaFoto: Wolfgang Watzke
Propain Yuma
Propain Yuma: Griffe und Bremshebel am Yuma passen gut zu Kinderhänden. Große Bremsscheiben lassen Kids auch auf langen Abfahrten nicht im Stich.Foto: Wolfgang Watzke
Propain Yuma: Griffe und Bremshebel am Yuma passen gut zu Kinderhänden. Große Bremsscheiben lassen Kids auch auf langen Abfahrten nicht im Stich.
Propain Yuma: In der Rahmentasche lässt sich zum Beispiel ein Snack oder ein kleines Werkzeug mitführen.Foto: Wolfgang Watzke
Propain Yuma: In der Rahmentasche lässt sich zum Beispiel ein Snack oder ein kleines Werkzeug mitführen.
BMC Twostroke AL 24Foto: Wolfgang Watzke
BMC Twostroke AL 24
BMC Twostroke AL 24: Der Sattel des Twostroke AL 24 lässt sich weit versenken. Gut, wenn an der Fahrtechnik gefeilt wird.Foto: Wolfgang Watzke
BMC Twostroke AL 24: Der Sattel des Twostroke AL 24 lässt sich weit versenken. Gut, wenn an der Fahrtechnik gefeilt wird.
BMC Twostroke AL 24: Großes Kettenblatt trifft kleine Kassette. Mit der geringen Bandbreite tun sich Kinder auf Mountainbike-Touren schwer.Foto: Wolfgang Watzke
BMC Twostroke AL 24: Großes Kettenblatt trifft kleine Kassette. Mit der geringen Bandbreite tun sich Kinder auf Mountainbike-Touren schwer.
Cube Elite 240 SLFoto: Wolfgang Watzke
Cube Elite 240 SL
Cube Elite 240 SL: Der Block-Lock-Steuersatz verhindert, dass der Carbon-Rahmen beim Lenkeinschlag Schaden nimmt. Am Kinder-Bike ein sinnvolles Detail.Foto: Wolfgang Watzke
Cube Elite 240 SL: Der Block-Lock-Steuersatz verhindert, dass der Carbon-Rahmen beim Lenkeinschlag Schaden nimmt. Am Kinder-Bike ein sinnvolles Detail.
Cube Elite 240 SL: Die leichten Newmen-Laufräder sind tubeless-ready und mit schnell rollenden Reifen bestückt.Foto: Wolfgang Watzke
Cube Elite 240 SL: Die leichten Newmen-Laufräder sind tubeless-ready und mit schnell rollenden Reifen bestückt.
Vpace MAXC26
Vpace MAXC26
Vpace MAXC26: Der Rahmen des MAXC26 ist für das Nachrüsten einer Teleskopsattelstütze vorbereitet. Bis dahin tut es auch die Sattelklemme mit Schnellspanner.Foto: Wolfgang Watzke
Vpace MAXC26: Der Rahmen des MAXC26 ist für das Nachrüsten einer Teleskopsattelstütze vorbereitet. Bis dahin tut es auch die Sattelklemme mit Schnellspanner.
Vpace MAXC26: Die Magura MT8 ist eine starke Bremse. Die Scheiben am 26-Zoll-Bike dürften aber etwas größer ausfallen.Foto: Wolfgang Watzke
Vpace MAXC26: Die Magura MT8 ist eine starke Bremse. Die Scheiben am 26-Zoll-Bike dürften aber etwas größer ausfallen.
Der Kauf eines Kinder-Bikes stellt Eltern vor eine große Herausforderung. Denn für den Nachwuchs zählen nicht nur sachliche Argumente. Im Test: spannende, neue Hardtails und Fullys für Kids.Foto: Wolfgang Watzke
Der Kauf eines Kinder-Bikes stellt Eltern vor eine große Herausforderung. Denn für den Nachwuchs zählen nicht nur sachliche Argumente. Im Test: spannende, neue Hardtails und Fullys für Kids.
Der Kauf eines Kinder-Bikes stellt Eltern vor eine große Herausforderung. Denn für den Nachwuchs zählen nicht nur sachliche Argumente. Im Test: spannende, neue Hardtails und Fullys für Kids.
Das falsche Bike kann die MTB-Lust im Keim ersticken. Es ist die große Herausforderung für Eltern, die Vorlieben ihres Kindes richtig einzuschätzen.
Zusammen biken, zusammen fachsimpeln:  Unsere Nachwuchstester tauschen ihre Erfahrungen direkt am Trail aus.
Canyon Neuron Young Hero
Canyon Neuron Young Hero: Der Bremsgriff der Tektro-Bremse fällt lang aus und verhindert eine optimale Einstellung für Kinderhände.
Canyon Neuron Young Hero: Die Tester lobten die Federelemente des Neuron Young Hero. Das Luftfahrwerk lässt sich gut auf geringe Gewichte abstimmen.
Cube Stereo 240 One
Cube Stereo 240 One: Trotz Neunfach-Kassette bietet die Microshift-Schaltung eine ordentliche Bandbreite. Auf Tour dürfte es aber noch etwas mehr sein.
Cube Stereo 240 One: Das Manitou-Fahrwerk lässt sich am Cube nicht optimal auf leichte Kinder einstellen und ist schnell überdämpft.
Propain Yuma
Propain Yuma: Griffe und Bremshebel am Yuma passen gut zu Kinderhänden. Große Bremsscheiben lassen Kids auch auf langen Abfahrten nicht im Stich.
Propain Yuma: In der Rahmentasche lässt sich zum Beispiel ein Snack oder ein kleines Werkzeug mitführen.
BMC Twostroke AL 24
BMC Twostroke AL 24: Der Sattel des Twostroke AL 24 lässt sich weit versenken. Gut, wenn an der Fahrtechnik gefeilt wird.
BMC Twostroke AL 24: Großes Kettenblatt trifft kleine Kassette. Mit der geringen Bandbreite tun sich Kinder auf Mountainbike-Touren schwer.
Cube Elite 240 SL
Cube Elite 240 SL: Der Block-Lock-Steuersatz verhindert, dass der Carbon-Rahmen beim Lenkeinschlag Schaden nimmt. Am Kinder-Bike ein sinnvolles Detail.
Cube Elite 240 SL: Die leichten Newmen-Laufräder sind tubeless-ready und mit schnell rollenden Reifen bestückt.
Vpace MAXC26
Vpace MAXC26: Der Rahmen des MAXC26 ist für das Nachrüsten einer Teleskopsattelstütze vorbereitet. Bis dahin tut es auch die Sattelklemme mit Schnellspanner.
Vpace MAXC26: Die Magura MT8 ist eine starke Bremse. Die Scheiben am 26-Zoll-Bike dürften aber etwas größer ausfallen.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel